Klinkenbuchsen, kennt jemand diese?

von Bierschinken, 14.09.06.

  1. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 14.09.06   #1
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 14.09.06   #2
    Kennen ist übertrieben, ich hab vor etwa einem Jahr zwei davon in ein kleines Anschlußkästchen (Eigenkonstruktion) verbaut (für 0db Linesignale).
    Wird aber nicht so oft benutzt, vielleicht 2-3x im Monat.
    Warum fragst Du? Ist halt Neutrik und mit Verriegelung, aber das weißt Du ja selbst...
    Und ohne Schaltkontakt, falls das eine Rolle spielt.
    Und symmetrisch, bzw. Stereo.
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 14.09.06   #3
    Nojo, ist halt die Frage ob die Teile so gut sind wie die Standarddinger und ob dieses "Locking" was bringt?

    Ich stells mir bei ner Box ganz nützlich vor.
     
  4. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 14.09.06   #4
    Ich benutze die Neutrik Buchsen hauptsächlich in meinem Rack.
    Die Verriegelung hält bombenfest.
    Die Entriegelung finde ich je nach Platz um die Buchse herum etwas fummelig.
    Der Entriegelungshebel könnte etwas größer bzw. breiter sein, da auch etwas mehr Kraft zum öffnen der Verriegelung aufgebracht werden muß.
    Ein kleiner Schraubendreher zum drücken ist da eine ganz gute Hilfe.
    Ich denke aber, dass die Kraft nach der 10000sten Bedienung auch etwas nachlassen wird.;)
    Ob die Verriegelung dann immernoch so gut hält? Keine Ahnung.:o

    Ich bin mit diesen Buchsen aber dennoch voll zufrieden und da wo der entsprechende Platz ist, kommen bei mir diese Buchsen rein.:great:


    Andreas
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 15.09.06   #5

    Die kommt jeden Freitag Abend mal auf ein paar Miliampere vorbei, vertraegt aber nicht so viel... dann wird die immer gleich so Besitzergreifend, und dann kann ich sie gar nicht ab.

    Und da mir meine Mama gesagt hat: wenn du nichts gutes zu sagen hast, sage lieber gar nichts... sage ich nichts. :)
     
  6. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 15.09.06   #6
    Also ich hab solche Buchsen auf meinem Effektboard verbaut(sozusagen als MASTER OUT), da dann die Gefahr minimiert wird das jemand über ein Kabel stolpert und z.B die Kabelbuchse aus einem teuren Effektpedal zieht......jetzt mit den Neutrikbuchsen zieht er nicht mehr das Kabel heraus, sondern legt sich schön auf die Nase....:great: lol

    MFG:great:
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 15.09.06   #7
    :eek: :eek: :eek: :eek:

    Und die hat der TÜV dir abgenommen!!! :D
     
  8. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 15.09.06   #8
    Ist das ein "Insider" oder was soll dieses Posting ausdrücken?:confused:
    Spam schließe ich bei deiner Person ganz klar aus.;) :D
    Ich lese aus diesem Beitrag von dir heraus, dass du unter großen Verlustängsten verursacht durch 6,3mm Kinkenbuchsen leidest.
    Auch wenn Mama das Gegenteil gesagt hat, wäre es meiner Meinung nach besser sich mal mit anderen über diese Problematiken auszutauschen.
    Sich jeden Freitag Abend zusammen mit der Buchse ein paar Milliampere zu gönnen ist auch keine Lösung.
    An solchen schlechten Gewohnheiten sind schon viele Existenzen kaputt gegangen.
    Aber keine Angst, das Forum hilft dir!:D :D :D


    Andreas
     
  9. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 16.09.06   #9
    Hi,
    ich hätte da Bedenken. Bei einer Gitarrenbox oder auch PA Box sind dei Ströme die fließen können nicht gerade gering. Man müßte sich erkundigen, ob diese art der Buchse für Deinen Gebrauch geeignet ist oder ob es mehr etwas für einen leistungsreduzierten HiFi-Betrieb zu Hause ist.

    Meines Erachtens sind die Speak-On-Anschlüsse die besten die es gibt für uns als Mukker. Der Stecker ist arretiert und kann nicht so ohne weiteres aus versehen mal rausrutschen wenn man mal aufs Kabel tritt oder so.
    Unsere Bassistin hat so ein Speak-On-System an ihrer Anlage. Und die hat 400 W. Leistung kann also diese Buchse auch vertragen.
     
  10. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 16.09.06   #10
    Absolut richtig die Bedenken der Leistung wegen; allerdings sind Speak-On Systeme kaum kompatibel zu Gitarrenkrams (leider).

    Die Neutrikbuchse ist aber ausgelegt für höhere Leistung. Sie ist ja kein aktives Bauteil, sie lässt ja lediglich Strom passieren, dafür braucht es keine besondere "Leistungsfestigkeit".
     
  11. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 18.09.06   #11
    Wenn die Neutrikbuchse von vornherein für höhere Leistungen ausgelegt ist, dürfte das kein Thema sein. Mit der "Leistungsfestigkeit" ... ich denke dass hängt auch von der Größe der Kontaktfläche und dem Material der Kontaktlaschen ab. Natürlich auch von der Form der Kontaktierung.

    Berichte mal weiter über Deine Erfahrungen damit, falls Du Dir diese Buchsen kaufst.
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 18.09.06   #12
    Durchaus aber schau dir mal konventionelle Buchsen an, grade die für Printmontage haben nicht grade üppige Kontakte etc, da mach ich mir überhaupt keine Sorgen.

    Soeben geschehen. :)
    Dürfte morgen da sein, dann werd ich mal erste Eindrücke schildern.
     
  13. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 18.09.06   #13
    Da hast Du recht, allerdings staune ich auch oft wie "wenig üppig" die Übergänge Stecker/Steckdoese von der Kontaktierung her ausgelegt werden. Aber es scheint ja ausreichend zu funktionieren.

    Bin gespannt.

    Viel Spaß !

    Gruß Bluesmaker
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.09.06   #14
    So das Teil ist da.

    Nuja, sieht okay aus, allerdings aus Kunststoff, hatte gedacht die seien aus Metall, aber nun gut, das sind ja die wenigsten Klinkenbuchsen.

    Die Kontakte sind recht üppig und stabil, also Leistungsmäßig sehe ich da kein Problem.

    Schau mer mal wie´s sich in der Box bewährt.
     
  15. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 20.09.06   #15
    Prima, dann werde ich mir das Teil in meine nächste selbstgebaute Box einbauen. Ein wichtiges Kriterium finde ich eben die Locking-Eigenschaft. Beim Kumpel ist nämlich Schaden am Amp entstanden, da "aus nicht mehr nachvollziehbaren Gründen" der Stecker aus der Buchse der Box -wie sagt man- gefallen/gerutscht ? ist ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping