Klinkenkabel (Instrumentenkabel)

von Niedi, 09.05.06.

  1. Niedi

    Niedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    25.12.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    823
    Erstellt: 09.05.06   #1
  2. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 09.05.06   #2
    Naja die Kabel mit den Klinkensteckern tun sich in dem Preisbereich schon nicht viel, wenn du vorher ein ähnlich teures hattest kommst du damit wieder aus.

    Ich persönlich würde dir dazu raten lieber eins mit Neutrikstecker zu kaufen. Habe selber so eins, weil es auf mich stabiler wirkte als die Variante mit dieser Feder am Ende des Klinkensteckers. Hatte damit auch weniger Ärger, hielt länger.

    zB das hier: https://www.thomann.de/de/cordial_cai5bk_instrumentenkabel.htm
     
  3. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 09.05.06   #3
    Also wenns nur nen Wackler am Stecker ist, dann würd ich mir nen Lötkolben nehmen und die wahrscheinlich gebrochene Lötstelle neu löten.

    Ich würd aber raten, dir nen ordentliches Kabel mit z.B. Neutrik Stecker (die haben dann auch ne ordentliche Zugentlastung) zu kaufen.

    Ich würd dir da auch einfach mal den Thread hier ans Herz legen: Welches Kabel?
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 11.05.06   #4
    über Kabelqualitäten lässt sich nahezu endlos philosophieren
    Tatsache ist, dass bei den SSSSSSSSSSSnake-Kabeln billigste Materialien und auch billige Stecker verwendet werden.
    Ich würde z.B. zu Cordial raten - die sind gut verarbeitet und du kriegst keinen Schocker wenn du zur Kasse gehst.
    Aber bei deinem Klinkenkabel-Fall würd ich auch zum Lötkolben greifen und einen Neutrik-Stecker ranmachen. Dann hast du Ruhe.
     
  5. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 11.05.06   #5
    Die "sssnake" taugt m.E. nichts .. hab mir eins als Backup bestellt, dieses hat aber nach kurzer Zeit seinen Geist aufgegeben. Gut, bei dem Preis war das kein so schwerer Verlust wie das Planet Waves was ich auch mal hatte ...
     
  6. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.05.06   #6
    Die ssssnakekabel taugen wirklich kaum etwas.....
    Ich ahb das Gefühl das sind so Einwegkabel (einmal spielen dann wegschmeissen
    :D :screwy: )
    Du kannst es ja reparieren, aber an deiner Stelle würde ich mirn neues holen.
    ich kann da wärmstens die Planet Waves teile empfehlen.
     
  7. Archangel13

    Archangel13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  8. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 18.05.06   #8
    ich weiss nicht, warum immer alle auf den thomann kabeln rumhacken...

    hier durchs forum geisterte mal ein link zu zwei artikeln, bei denen verschiedene kabel von verschiedenen herstellern auf herz und nieren getestet wurden...
    die the sssnake kabel schnitten dabei durchaus nicht schlecht ab! es sind eher mittelmäßige kabel!

    ich selber nutze auch die cordial kabel, es stimmt schon sie sind robuster und zugfester, aber dass es da klangliche unterschiede bzw verluste im vergleich zu den thomann dingern gibt, kann ich nicht bestätigen.
    ich habe mir einige patchkabel aus the sssnake meterware (45cent/meter) und thomann klinkensteckern (66cent/stk) gemacht. funktionieren wunderbar.
     
  9. DocKeule

    DocKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Freiburg, Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.05.06   #9
    Ich bin mittlerweile vor allem von Winkel-Steckern begeistert. Sieht zum einen i.m.o. besser aus, wenn das Kabel nicht so hervorsteht, außerdem kommt es da seltener zu Brüchen am Stecker (meine Erfahrung)
     
  10. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 18.05.06   #10
    Ich weiß nicht welche Probleme ihr mit den SSSNAKE habt, aber ich komme wunderbar mit denen parrat, habe keine störenden Einstreungen und finde sie für den Preis auch gut.

    Kaufe aber auch nur die "teuereren":
    https://www.thomann.de/de/the_sssnake_gkp9_instrumentenkabel.htm

    Da kommt es aber auch auf die Gitarre an. Würde ich einen Klinkenstecker in meine versenkte Klinkenbuchse bekommen würde es extrem scheiße aussehen. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping