Koch Studiotone Amp (Röhre) - kaputt oder spinne ich nur?

von oobboo, 24.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. oobboo

    oobboo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    188
    Erstellt: 24.02.16   #1
    Hallo Leute,

    ich spiele zu Hause über einen Koch Studiotone, den ich quasi aber nur als Clean-Plattform für meine Effekte nutze, da ich eh nicht laut spielen kann in der Mietwohnung. Der Amp ist sehr neutral eingestellt, ich gebe ihm mit einem Clean-Booster etwas mehr Fülle und Frische. Danach ist ein OCD-Klon, sowie ein High Gain-Distortion geschaltet.

    An manchen Tagen klingt das Setup für mich wirklich toll und inspirierend. An anderen Tagen ist es so, dass es bei gleichen Einstellungen für mich nicht taugt. Ich habe das als erstes einfach nur für ein Hirngespinst gehalten, allerdings finde ich es von gestern Abend auf heute Mittag so gravierend, dass ich es nicht glauben kann. Der Sound klingt viel viel harscher als noch gestern Abend und ich habe wirklich nichts, nichtmal die Lautstärke verändert. Gleichzeitig krächzt der OCD-Klon, wohingegen er gestern einen runden Crunch geliefert hat.

    Meine Vermutung ist, dass der Koch eventuell etwas kaputt ist (Gebrauchtkauf vor ca 4 Monaten). Der Mittenregler funktioniert nicht richtig, er kratzt etwas, aber damit nicht genug, er ist auch in der unteren Hälfte sehr sprunghaft. Auf 1/3 sind die Mitten für einen Bruchteil zum Beispiel voll aufgedreht. Außerdem habe ich das Gefühl, dass der Basspoti kaum Bass dazu gibt ab der Hälfte.

    Vor einigen Wochen hatte ich mit Frank Finkhäuser zwecks einer Modifikation geschrieben. Er meinte, dass die Kochs wirklich eine gute Basis für Mods bilden, so habe ich es auch im Internet gefunden. Ich möchte den Cleankanal nämlich gerne etwas weniger harsch und etwas mehr Vintage haben, in Richtung Bassman bzw JTM.
    Nun würden einige bestimmt sagen, ich solle den Koch verkaufen und mir dafür einen einen der beiden anderen Amps holen für einen Aufpreis, aber der Koch ist ja eh schon etwas am spinnen, so dass ich ihn fast schon als defekt verkaufen müsste. Eigentlich bin ich ja auch zufrieden, er muss nicht so klingen wie ein Fender, aber einfach noch ein kleines Stück Pedalfreundlicher wäre toll und ich wäre zufrieden.

    Nun überlege ich ihn einfach mal wegzubringen, damit Frank in durchchecken und ich meinen Hirngespinsten damit einen Strich durch die Rechnung machen kann. Gleichzeitig, wenn er schonmal da ist, könnte er ihn aber auch etwas modifizieren nach meinen Wünschen. Da gibt es dann sicher einen kleinen Preisnachlass, zumindest spare ich mir aber die Fahrtkosten einmal. Haltet ihr das für sinnvoll? Oder was soll ich sonst machen?


    Danke für eure Anregungen, Tipps und Hilfe.

    ooboo
     
  2. rock on..

    rock on.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Beiträge:
    4.904
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.228
    Kekse:
    14.460
    Erstellt: 24.02.16   #2
    Wenn du ja weist, dass eh schon etwas nicht mehr 100%tig ist, dann lass die Kiste mal erst richtig durchchecken, ansonsten sind Ferndiagnosen auch immer sehr schwierig.

    Das habe ich bei meinem Setup auch schon erlebt, dass bei gleichen Einstellungen im Proberaum mein Sound "gefühlt" nicht so der Klopper war und bei der nächsten Bandprobe, bei gleichen Einstellungen, war alles wieder Top ! Kann daher auch manchmal einfach Tagesform sein.
     
  3. Don Joe

    Don Joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.15
    Zuletzt hier:
    12.01.18
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2.088
    Kekse:
    20.951
    Erstellt: 24.02.16   #3
    haha.
    mein ewiges Leid. Schlimm.

    Manchmal spiel ich, und egal was ich spiel, es klingt einfach geil.
    Einen Tag später klinge ich auch mit meiner Custom Shop oder sonst was irgendwie... blöd.

    Damit muss man leben können. Ist zwar blöd, aber Du bist nicht der einzige!
    Warte erst mal 1-2 Wochen, ob Du den Clean nicht nur wegen heute doof findest! :)

    Aber ein Cleaner Amp ist (fast) immer Pedalfreundlich!
    Finde ich ne gute Idee!

    Berichte dann bitte!

    Lg und viel Glück (beim guten SOund haben)
    Joe
     
  4. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    220
    Kekse:
    699
    Erstellt: 24.02.16   #4
    Ich muss abends grundsätzlich einen anderen Sound einstellen als tagsüber. Bässe und Höhen empfinde ich abends viel stärker. Tagsüber vertrage ich auch mehr Zerre. Ich wohne allerdings auch an einer viel befahrenen Straße.

    Gruß Jörg
     
  5. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.275
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    444
    Kekse:
    1.302
    Erstellt: 24.02.16   #5
    Das ist ein problem das fast jeder hier kennt am tag zuvor gleiche gitarre gleiche amp einstellung supersound.Der nächste tag alles gleich aber man empfindet den sound als grausam.

    Um aber wirklich sicher zustellen das der amp nicht einen defekt hat.Würde ich ihn mal durch checkenlassen.Schadet mit sicherheit nicht.

    Aber den pyschologischen effekt würde ich nicht ausser Acht lassen.
     
  6. oobboo

    oobboo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    188
    Erstellt: 25.02.16   #6
    Schön, dass es nicht nur mir so geht :D. Je mehr Geld man ins Equipment steckt, desto kritischer werden die Ohren. Ich erinnere mich noch an die Zeiten wo ein Korg Multieffekt an einer x-beliebigen Transe das Nonplusultra für mich war.

    Ich habe das Phänomen aber seltsamerweise sehr regelmäßig und nicht immer von einen Tag auf den anderen, sondern auch nach ein paar Stunden etc. Egal, der Amp muss eh mal gecheckt werden, der Frank Finkhäuser nimmt dafür auch einen mehr als günstigen Preis. Wenn ich da bin, quatsche ich mal mit ihm und wenn es nicht zu horrend wird und er meint, er bekommt das hin, dann lass ich ihn trotzdem vielleicht mal in Richtung Bassman modden, verloren habe ich dadurch dann kaum was und selbst wenn es objektiv nicht viel gebracht hat, wird der psychische Effekt bestimmt so oder so eintreten.

    Ich werde auf jeden Fall Bericht erstatten!
     
Die Seite wird geladen...

mapping