Kolloidales Silber für Saxophon-Pflege und Gesundheitspflege

von Günter47, 21.12.16.

  1. Günter47

    Günter47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    1.057
    Kekse:
    9.144
    Erstellt: 21.12.16   #1
    Ein Bekannter reinigt seine Blasinstrumente seit Jahrzehnten mit kollodialem Silberwasser.
    Dieses benutze ich selbst auch als natürliches Antibiotikum und habe seit dem nie wieder eine Erkältungen oder Ähnliches gehabt.
     
  2. atrofent

    atrofent HCA Klarinette HCA

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    3.139
    Erstellt: 21.12.16   #2
    Du Glücklicher, das könnte doch mit dem entsprechenden Marketing ein richtiger Verkaufsschlager werden ;)

    Grüße

    atrofent
     
  3. Claus

    Claus MOD Brass&Keys HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    9.879
    Zustimmungen:
    3.453
    Kekse:
    42.991
    Erstellt: 21.12.16   #3
  4. Günter47

    Günter47 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    1.057
    Kekse:
    9.144
    Erstellt: 21.12.16   #4
    Ich stelle das Silberwasser mittlerweile selbst her....so habe ich Kontrolle über die Dosierung.
    Keine Angst....ich sehe auch nach Jahren täglichen Gebrauchs....nicht wie ein Schlumpf aus.
    Silberwasser findet auch heute noch....oder wieder in der Medizin Gebrauch. Gerade multiresistente Keime und Vieren lassen sich damit effektiv bekämpfen.

    Früher hat man nicht nur aus Prestige Silberbesteck genutzt....auch die Wirkung des Silbers war bekannt. Leider konnte das Silberwasser früher.....mangels Strom..nur in Silbermühlen hergestellt werden.
    Dieses führte dann zu sehr hohen Konzentrationen an Silber.

    Der Spruch "die sind von blauen Blutes" kommt von der blauen Färbung der Haut ...Insbesondere der Lippen...von einer langen und hohen Einnahme des Silberwassers.

    Wie gesagt...meine Familie und ich sind seit Jahren frei von Erkältungen...Infektionen aller Art. Es funktioniert tatsächlich
     
  5. Musicanne

    Musicanne Moderatorin [Blasinstrumente] Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    3.690
    Erstellt: 22.12.16   #5
    Naja ich weiß ja nicht :rolleyes:, mir wär das Risiko zu groß. Wenn die Grau-Blaufärbung erstmal da ist, geht sie nicht mehr weg (vielleicht sogar nie mehr!!!)!
     
  6. atrofent

    atrofent HCA Klarinette HCA

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    3.139
    Erstellt: 22.12.16   #6
    diese Aussage ist fragwürdig, in der alternativen Medizin wird es noch verwand.
    Die Datenlage (Wirkungs-, Verträglichkeitsnachweis etc ist allerdings äußerst gering) Die FDA hat schon vor Jahren gewisse Beschränkungen erlassen, auch das (ehemalige) BGA hat Warnhinweise und Beschränkungen erlassen. In der Schulmedizin wird es eigentlich nicht mehr eingesetzt, da gibt es wesentlich besseres und als "Reserveantibiotikum" taugt es nicht.
    Die Wirkung bei Viren ist noch fragwürdiger, in vitro kann sie festgestellt werden, in vivo fehlen auch die wissenschaftlich erforderlichen Nachweise oder sind nicht ausreichend dokumentiert.

    Unter diesen Voraussetzungen und da es jede Menge anderer guten Möglichkeiten gibt sein Instrument zu pflegen und zu reinigen würde ich nicht dazu raten Silberwasser zu benutzen.

    Wenn du damit umgehen kannst, die nötigen Kenntnisse zum Umgang damit hast, ist das deine Sache, dies zu verallgemeinern finde ich nicht gut.

    Grüße

    atrofent
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Kokopelli

    Kokopelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.13
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Süddeutschland
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    600
    Erstellt: 23.12.16   #7
    Das wage ich jetzt eher zu bezweifeln https://de.wikipedia.org/wiki/Blaues_Blut
    Wenn die anderen Aussagen ähnlich fundiert sind... aua!

    Grüße,

    Kokopelli
     
Die Seite wird geladen...

mapping