Kompakte Säulen PA für kleine Bandauftritte, Evolve 30M, Stagepas 1k, Evox JMix8

  • Ersteller mr_beam
  • Erstellt am

M
mr_beam
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
06.08.11
Beiträge
310
Kekse
2
Hallo,

ich suche eine kompakte Säulen-PA für kleine Bandauftritte, all in one (also mit "ausreichend" Kanälen), so dass man Gesang, Keys, ggf. auch Gitarre, Bass und manchmal auch die Base Drum laufen lassen kann.

Favorit wäre aktuell EV Evolve 30M. Ich habe jetzt sogar gelernt, dass man die kaskadieren kann. Mix Out der einen mit einem Line der anderen verbinden und umgekehrt (im Stereobetrieb). So kriegt man zumindest einen 2x4 Kanal Mixer raus. 8 Kanäle wären schonmal cool, ich finde dabei vor allem sexy, dass es dann sozusagen 2 Stageboxen gibt, also viel weniger Kabelsalat! Bedienung (FOH Mischung) dann über die App, das ist aber wohl nicht ganz so bequem. Hat da jemand Erfahrung mit? Macht die Evolve 30M ausreichend Lärm für kleinere Events?

Wir haben neutlich mit einer Band über die Maui 11 G2 gespielt, die zufällig vor Ort war. Vom Sound war ich da total erstaunt, sogar der Bass ist drüber gelaufen, klang echt super und ausreichend laut. Also das wäre klanglich meine Referenz. Ist auch deutlich billiger als die Evolve 30M. Leider würde man auf alle Fälle ein Mischpult brauchen (hat nur 3 Kanäle und kann nicht kaskadiert werden).

Kann mir jemand sagen, ob die Evolve 30M mindestens genauso gut klingt?

Alternativen:
RCF Evox JMix8 mit einem 12-Zoller. Ist aber schon fast ein bisschen klobig und groß. Kann man mit dem selben Trick wohl auch kaskadieren.
Yamaha Stagepas 1k: die kann man auch kaskadieren, wenniger klobig als die RCF, und günstiger als die Evolve 30M. Hat aber nur 1.5 Zoll Treiber (aber dafür 10 Stück, die Evolve 30M hat 6 x 2.8 Zoll). Kann irgendjemand einen Vergleich zwischen den beiden ziehen?

JBL PRX pro und Evolve 50M sind mir zu groß und teuer. Bose hat auch nur wenige Eingänge, und JBL EON One ist auch teuer und klobig (hat dafür einen Akku).

Andere Ideen?

Grüßle!
 
M
mr_beam
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
06.08.11
Beiträge
310
Kekse
2
Hat denn keiner eine Meinung dazu? Schade...

Die Maui 11 G2 hatte ich mal klanglich im Einsatz und ich fand sie super. Funktionsumfang finde ich bei Evolve 30M und Stagepas 1k besser (wegen Mixer).

Wenn mir jemand sagt, dass die Evolve 30M mindestens genauso gut klingt wie die Maui 11 G2, dann wäre ich zufrieden.
Wenn mir jemand sagt, dass die Stagepas 1K mindestens genauso gut klingt wie die Maui 11 G2, dann könnte ich sogar Geld sparen ;-)
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
18.06.07
Beiträge
7.083
Kekse
86.235
Ort
Tübingen
Ich hab den Beitrag schon gelesen. Da ich aber von all den von dir gelisteten nur die Maui11 G2 aus eigener Erfahrung kenne, kann ich dir leider keine anderen Tipps geben, außer dass die Maui 11 G2 schon was taugt, auch im Bassbereich.
In der Klasse kenne ich noch die IMG C-Ray 8, die ein echtes langes Linienelement hat und damit auch die Linienstrahler-Eigenschaften, die man erwartet, während die Maui 11 praktisch eher ein breit strahlendes Top auf Subwoofer ist.
Die C-Ray 8 wäre für den Einsatz (Kirche, muss in die Tiefe beschallen ohne vorne Hörschaden zu erzeugen) besser gewesen, aber dei Maui11 wurde angeschafft, da in der Farbe Weiß erhältlich (man beachte die Prioritäten).
Die Maui28 hat aber dann einen langen Linienstrahler, wie man ihn erwartet, ist aber schwerer.
 
M
mr_beam
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
06.08.11
Beiträge
310
Kekse
2
In der Klasse kenne ich noch die IMG C-Ray 8, die ein echtes langes Linienelement hat und damit auch die Linienstrahler-Eigenschaften, die man erwartet, während die Maui 11 praktisch eher ein breit strahlendes Top auf Subwoofer ist.
Das habe ich schonmal gelesen (aber ich glaube, es war auch ein Betrag von Dir ;-)). Warum eigentlich? Die Maui 11 hat 8 3-Zöller übereinander, und die C-Ray 8 hat 12, das macht doch keinen großen unterschied, oder? Das eine macht theoretisch ~22.5° und das andere ~15°. macht doch den Kohl gar nicht so fett.

Die C-Ray 8 kommt für mich aber auch nicht in Frage, der 8-Zoll Subwoofer dürfte doch sehr stark abfallen gegenüber 3*6.5 Zoll bei der Maui 11 (sollte effektiv mal mindestens sqrt(3)*6.5 = 11.2 Zoll entsprechen, oder?), oder gegenüber 10 Zoll bei der Evolve 30M. Außerdem ist der Mixer auch er schwach (kein Reverb, nur 4 Kanäle, etc.). Die hätte sozusagen das Hirn vom Schwarzenegger und die Figure vom Einstein ;-)

Mit selbiger Begründung könnte halt die Maui 11 auch deutlich mehr Bass machen als die Evolve 30M. Aber ein bisschen habe ich die Physik auch vergewaltigt, muss ich zugeben. 36 3-Zöller machen ja auch noch keinen 18-Zöller.
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
18.06.07
Beiträge
7.083
Kekse
86.235
Ort
Tübingen
der 8-Zoll Subwoofer
Die C-Ray 8 hat 2 x 8" Subwoofer
Außerdem ist das Linienelement praktisch doppelt so lang wie bei der Maui. Bei der C-Ray ist je ein Hochtöner in der Mitte der Säule (oben im unteren Element und unten im oberen Element) und die Mitteltöner drüber und drunter. Bei der Maui ist ein Hochtonhorn ganz oben und dann im oberen Element alle Mitteltöner. Das mittelere Element ist nur Distanzstück.
Außerdem kann man zu C-Ray ein weiteres Leerelement kaufen, das die Säule auf größere Höhe bringt.
In der Summe war das für den angedachten Einsatz wesentlich beser als bei der Maui.
Bei Disco oder Bandmusik und nicht so großer Reichweite ist die Maui aber schon geeignet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
mr_beam
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
06.08.11
Beiträge
310
Kekse
2
Das ist mir ganz entgangen, ein Doppel-8-Zoller macht die C-Ray natürlich deutlich attraktiver. 2*200W und 115dB klingen jetzt nicht besonders üppig, aber die nackten Zahlen sagen ja recht wenig aus an dieser Stelle. Es gibt sogar eienen Hall fürs Micro.

Hauptmanko scheint mir allerdings, dass man die offensichtlich nirgendwo mehr kaufen kann. Es gibt überhaupt wenig Infos dazu. Schade, vielleicht gibts da ja bald mal einen Nachfolger? Die ist ja schon ziemlich in die Jahre gekommen (der erste Review war von 2015).

Kernfrage ist somit immer noch: klingt die Evolve 30M mindestens genauso gut wie die Maui 11 G2? Macht der 10-Zöller genauso viel her wie die drei 6.5-Zöller?
 
M
mr_beam
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
06.08.11
Beiträge
310
Kekse
2
Eine andere Idee wäre, 2 verschiedene Säulen zu mischen. D.h. eine Evolve 30M (um den Mixer zu haben), und eine Maui 11 G2 (wenn man eine 2. Säule braucht als Slave, oder wenn man mal keinen Mixer braucht).

Schaut natürlich komisch und unprofessionell aus, zwei verschiedene Lautsprecher rechts und links von der Bühne. Hab ich auch noch nie gesehen. Aber warum eigentlich nicht? Ist das eine so schlechte Idee? Man müsste halt ein bisschen drehen, um die gleiche Lautstärke hinzukriegen.
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
03.10.22
Registriert
18.06.07
Beiträge
7.083
Kekse
86.235
Ort
Tübingen
Hab ich auch noch nie gesehen. Aber warum eigentlich nicht?
Kann man machen, aber jeder , der etwas mehr davon versteht, wird gleichartige Lautsprechersysteme nehmen.
Warum nicht Boxen, die nur Boxen sind und dazu ein Mischer, der dort positioniert wird, wo er sinnvoll steht?
 
M
mr_beam
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
06.08.11
Beiträge
310
Kekse
2
Irgendwie hast Du ja recht. Ich finde einfach den Gedanken unglaublich sexy, dass man kein extra Mischpult braucht, mit extra Stromversorgung, und extra Kabel zur Box, etc. Bedienen könnte man ja alles per Tablet von irgendwo (wo es sinnvoll steht). Im großen Setup nutze ich eh ein UI24R, was man mit dem Tablet bedient.

Aber man kanns wohl auch übertreiben mit dem All-in-one Fetisch ;-))
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben