Säulen-PA für 200-300 Personen

von hirsch.robert87, 17.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. hirsch.robert87

    hirsch.robert87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.10
    Zuletzt hier:
    23.03.20
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.17   #1
    Ich bin auf der Suche nach einer kompakten Säulen-PA für Klavier, Gitarre und Gesang. Hauptsächlich in Kirchen und bei kleinen Abendveranstaltungen bis max. 300 Personen. Wichtig ist mir daher das Handling; es sollte nicht zu schwer und schnell aufgebaut sein, und mir gleichzeitig als Monitor dienen, darum auch die Überlegung für eine Säulen-PA.
    Hab mir schon mehrere angehört und habe mich bis jetzt eingegrenzt auf:

    -> Bose L1 Modell II: Klingt wahnsinnig schön. Löst aus meiner Sicht sehr schön auf; Klavier und Gesang kommen hier fantastisch rüber. Die L1 Compact klingt zwar auch gut, wenns aber lauter werden sollte hab ich das Gefühl, dass sie mehr schreit. Hier hat das Modell II doch wesentlich mehr Reserven. Aus meiner Sicht absolute Kaufempfehlung. NT: höherer Preis und etwas umständlicherer Aufbau. Und ich glaube: Mann muss sich fast das Tone Match dazukaufen. Das Bodenteil hat nämlich nur einen Klinkeneingang und da ist es immer gefährlich mit einem Brumm, oder lieg ich hier falsch in der Annahme?

    -> Maui 28 g2: Die Maui wäre ursprünglich nicht in Betracht gekommen, aufgrund des schweren Basswoofers. Die g2 hat nur mehr 20kg, daher wird sie nun doch interessant für mich. Für den Preis einer L1 bekomme ich 2 Maui.
    Meine Frage daher: Kann die Maui 28 mit der L1 in puncto Klang mithalten? Hat sie schon mal jemand nebeneinander gehört? Und ist es tontechnisch sinnvoller, 2 x Maui 28 zu betreiben oder 1 x Bose bzw. bringen die 2 Mauis dieselbe Leistung wie die Bose? Ach ja, hat schon jemand die neue Maui 28 G2 gehört?

    -> In den letzten Tagen stieß ich bei meinen Recherchen auf die K-Array KB1: https://www.k-array.com/en/portable-systems/kb1.html Sie muss fantastisch klingen (anscheinend besser als die Bose). Außerdem hat sie bereits einen eingebauten Digitalmixer; unglaublich was der alles kann. Man erspart sich das Mischpult. Ich kann sie aber schwer einschätzen. Von der Leistung her liegt sie bei 400W (im Vergleich die Maui bei 1000W). Hat die KB1 schon mal jemand gehört? Bringt sie dieselbe Leistung wie eine Maui 28?

    PS: Hab vorgestern die JBL Eon One angehört. Muss sagen, ich war schwer enttäuscht. Ich hab sie zwar nur mit Mp3 probiert, aber Eart Wind and Fire und ein paar andere Demos klangen darüber ziemlich schwach. Wenig Bässe und vermutlich ein Mittenloch (kann das aber ehrlich gesagt schwer einschätzen). Übrigens, auch die JBL wird mit 380W angegeben. Daher auch meine Frage zur Leistung der KB1!
    -> RCF Evox 8: Die hatte ich neben der Bose probiert; für Klavier und Gesang schien mir die Bose doch brillianter in der Auflösung. Ohne Klangregelung klingt sie einfach schöner. Denke, dass man bei der Evox mit Klangregelung das noch besser hinbekommt.

    Das war meine Einschätzung: Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Kommentare :)
     
  2. Hessie James

    Hessie James Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    2.02.20
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    21
    Erstellt: 17.01.17   #2
    Hm, bin auch nicht soo der Fachmann und zur Maui G2 kann wohl noch niemand von Erfahrungswerten sprechen.

    Ich antworte aber trotzdem schon mal:
    Die "2" gehört, wenn sie denn lieferbar ist, zu der neueren Generation der Säulen-Hersteller und mit der Erfahrung des Vorgängermodells!
    Ich vermute deshalb,
    die wird ähnlich stark sein und "gut" wie die LII. Schlechtesten Falls ein paar Prozent weniger gut. Das rechtfertigt aber nicht das die LII doppelt so teuer ist! Und . . . zwei G2 sind dann allemal besser, stärker!

    PLUS !! der Aufbau, Transport und Handling ist ein Traum, alleine DASS spricht für die Maui und läßt mich ebenfalls demnächst zur Maui G2 greifen. (ich stehe schon lange an der Seitenlinie - hauptsächlich wegen des Gewichtes der alten Maui28)

    Auch die techn. Daten, die Größe der Chassis, usw. usw. legt nahe das EINE G2 genauso gut oder evtl. einen Ticken besser (oder schlechter) ist als die LII. Also von einem System ausgehend pari!!!
    O.K. die LII hat einen etwas breiteren Abstrahlwinkel, die Maui ist dann evtl. sehr weit rechts und links etwas leiser.
    AABBBBER von finanzieller Seite, das man zwei G2 bekommt anstelle einer "alten" LII ist ein K.O. Argument gegen LII im Besonderen und ein FÜR (Maui28) gegen die sonstige Konkurrenz. (klar gibt´s da auch tolle und evtl. leicht bessere , edlere Lösungen)
    Um fair zu sein - wenn, WENN Bose (oder andere Konkurrenten) in eins, zwei Jahren was neues bringt , hat evtl. Bose wieder die Nase vorn. Aber dann auch - zu welchem Preis !!

    Ganz klar - ICH werde die Maui28 G2 kaufen. Aber erst mal abwarten, bis die ersten ausgeliefert werden. An ein total Versagen glaube ich aber nicht, evtl. gibt´s noch die eine oder andere Kinderkrankheit.

    Noch ein anderes Modell, dass Du Dir mal anschauen kannst: Turbosound IP 2000!! Evtl. etwas schwerer!!
    https://www.thomann.de/de/turbosound_ip2000.htm
    https://www.sweetwater.com/store/detail/IP2000/reviews?sb=date
     
  3. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.779
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 18.01.17   #3
    Ich hatte bereits mehrfach das Vergnügen mit der kleinen Bose Compact, der "großen" Bose II und dem MAUI 28 zu arbeiten.
    Bose Modell II mit dem "großen" Sub ist ganz klar der Gewinner und zwar überlegen in den Bereichen Klang und Handling (Gewicht). Wir hatten bei Kneipengigs hier schon nur eine einzige Säule dabei und der Sound war echt sensationell inklusive Verstärkung der Bassdrum. Das war so gut, dass immer irgend jemand von der anwesenden "Musikerpolizei" nachgefragt hat wie wir das schaffen so einen Sound zu machen.
    Bereits eine Säule "leuchtet" dir die ganze Kneipe aus, auch wenn es ein akustisch schwieriger Raum ist.

    MAUI 28 haben wir im Orchester als Monitoranlage für Gesang und zur Verstärkung des E-Drums. Klingt ebenfalls gut, klingt in meinen Ohren jedoch etwas "spitzer" als die Bose. Das sollte man jedoch mit EQ in den Griff bekommen. Ansonsten wie schon bemerkt ist halt der Subwoofer otzeschwer und bringt trotzdem nicht den Bumms des großen Bose-Subs.
    Zu einem neuen Modell kann ich natürlich nix sagen, ich gehe jedoch davon aus dass das nicht schlechter ist.

    Die kleine Bose compact taugt für meine Begriffe eher für die Sprachübertragung jedoch nicht als PA, da der Bassbereich komplett unterbelichtet ist. Ist auch logisch bei der Größe, da kann nix rauskommen. Bei höheren Lautstärken wird das Ding sehr schnell sehr unangenehm, wie auch schon bemerkt.
    Wir haben insgesamt 3 Stück davon und benutzen die in der Band als Monitor für Gesang und Keys, da geht das Ding ganz gut. Und im Proberaum geht es auch gut als Mini PA.
    Das Handling bei der kleinen Bose ist auf jeden Fall hervorragend.

    Wenn es am Budget nicht scheitert würde ich nicht zögern immer wieder die Bose Modell II mit dem großen Sub zu nehmen. Da geht in puncto kompakte und leichte Säulen PA einfach nix drüber. Der Bekannte von dem wir das Ding immer ausleihen hat sich 2 Stück davon gebraucht für je 1.200€ gekauft. Das wäre für mich akzeptabel. Und mit zwei von denen und je nach Lokationsgröße noch zusätzliche Sub(s), hast du schon eine richtige PA die super transportabel ist und locker in einen PKW passt - auch wenn das einige hier sicherlich anders sehen.
     
  4. svengus

    svengus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    28.01.20
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Kreuzau, NRW
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 18.01.17   #4
    Schon mal eine HK Elements gehört?
     
  5. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.779
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 18.01.17   #5
    Ja - gehört schon. Bei einem Alleinunterhalter auf einem ziemlich großen Weinfest hier in Heilbronn.
    Ich fand die "mumpfig" - sorry. Die hatte nicht die Klarheit einer Bose.
    Vielleicht lags aber auch an seinen Einstellungen, ich weiß es nicht.
     
  6. svengus

    svengus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    28.01.20
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Kreuzau, NRW
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 18.01.17   #6
    Ich verwende die Elements seit Jahren. Die mag alles sein, aber nicht mumpfig. Mittlerweile habe ich auch Seeburg im Repertoire und verwende beides regelmäßig. Mir ist nicht aufgefallen, dass die Elements mumpfig wäre im Vergleich zu Seeburg. Vielleicht solltest du mal einen Versuch wagen ... bzw. der Threadsteller.
     
  7. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.779
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 18.01.17   #7
    Jop - natürlich, warum nicht? Leihst du mir mal eine ? :D
    Übermorgen könnt ich sie einsetzen..... :rolleyes::D
    Ich hab nur meinen Eindruck geschildert bei diesem einen Event und gebe nicht unbedingt der Anlage die "Schuld".
     
  8. Hessie James

    Hessie James Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    2.02.20
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    21
    Erstellt: 18.01.17   #8
    "SCHLECHTER" SOUND, liegt halt manchmal auch am Anwender, am Raum, am . . ach, ich waas es net. Ich denke, es gibt kein "schlechtes" Equipment mehr. Außer im GanzBilligBereich!
    ES GIBT ABER Hersteller, die sich die Taschen etwas voller machen als andere - die mehr in Marketing stecken, und und und.
    Ein Freund hat die "alte" Maui, kann gut damit umgehen, hat ´nen zusätzlichen Kontroller für die Raumanpassung (und um kleine "Schwachheiten" der Maui zu kompensieren) Schon DIE klingt Klasse!

    Das jemand , der ein relativ teures System hat, das bestimmt gut klingt, dies "verteidigt" ist auch klar. Lasst Euch nicht von Hype, Fanboyismus, Gefühl, Ehre, Eitelkeiten usw. irritieren.

    Preis/Leistungsverhältnis einer Maui oder Turbosound ist gigantisch. Aber sicher muß man mal die Neue G2 hören / vergleichen. Das geht gut beim großen "T". Dann kann man sich nochmal die Evox 8 dazu stellen lassen, Sound UND Handling auch sehr gut!

    Je nach Anwendung, Live - Konserve - Anspruch, PAX und pers, Geschmack wird jeder ohnehin zu einem anderen Ergebnis kommen. Hauptsache beim Geldausgeben cool bleiben!
     
  9. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    5.542
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    3.105
    Kekse:
    33.872
    Erstellt: 18.01.17   #9
    Ich hab mir ja die mittlere Turbosound (ip1000) besorgt. Ob die für 300 Leute noch geht weiß ich nicht. Ich habe sie bisher 'nur' bis maximal 150 Leute benutzt.
    Eines ist definitiv, die ip1000 klingt nicht so schön wie z.B. die Bose. Allerdings finde ich dass eine Anlage nur im Wohnzimmer schön klingen sollte. Live ist schön meist nicht auch gleichzeitig gut. Mir gefällt an der ip1000 z.B. dass sie sehr direkt klingt, manch einer würde es als hart empfinden. Aber es gefällt mir dass, wenn ich in einem akustisch nicht gerade vorteilhaften Raum arbeite, die Gesangsstimme auch 15 Meter vor der Bühne noch so klingt als ob sie direkt vor einem wäre. Das habe ich mit der Bose so nicht erlebt.
    Wie die neue Maui oder die ip2000 tut kann ich nicht sagen. Im Vergleich zwischen Maui28 G1 und ip1000 hat mir letztere dann doch um einiges besser zugesagt.
    in ca. 2 Wochen werde ich die ip1000 für ca. 200-250 Leute mit Akustikgitarren und Gesang benutzen. mal sehen wie das geht.
     
  10. svengus

    svengus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    28.01.20
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Kreuzau, NRW
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 18.01.17   #10
    Alles gut. Ich hatte das auch genau so verstanden ;-)
     
  11. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 18.01.17   #11
    Im Bass erscheint mir bei 300 pax die Bose mit mindestens 2 B2 Modulen das unterste Limit zu sein,
    sonst wird es mit Tanz- und Livepegel im Bass ganz schnell dünne.
    Die Maui hat nur 8 Zöller, die B1 von Bose gar nur 6,5 Zöller. Da ist nicht viel mit echtem Bass.....

    Klar sollte auch sein, bei so einem System bezahlt man die Optik im Vergleich zu einer konventienellen
    Sub/Sat Kombi mit, unter Verzicht auf Membranfläche und Volumen. In beiden Punkten lässt sich die
    Physik nicht austricksen.
     
  12. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.105
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.534
    Kekse:
    49.815
    Erstellt: 18.01.17   #12
    Bose kann das.;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. captain0492

    captain0492 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    684
    Ort:
    Ems Delta
    Zustimmungen:
    444
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 18.01.17   #13
    Frage: Meint ihr denn, dass so'ne Bose L1 #2 auch "so richtig" für ne Rockband zu gebrauchen ist? Kann man da nen 16 Kanal Mixer anschliessen, Drums & bass abnehmen etc? wäre in dem Fall ja extrem interessant.
     
  14. Hessie James

    Hessie James Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    2.02.20
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    21
    Erstellt: 18.01.17   #14
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. captain0492

    captain0492 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    684
    Ort:
    Ems Delta
    Zustimmungen:
    444
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 19.01.17   #15
    OK-danke
     
  16. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.779
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 19.01.17   #16
    hmm - also wir machen das. Hab ich ja oben geschrieben - siehe Post #3.
    Und zwar mit der Bose L1 Modell 1S mit dem B2-Bass.
    Davor hängt ein Yamaha MG-Mischpult mit 16 Eingängen.... (hab gehört man könnte sogar noch ein größeres anschließen :D)
    Natürlich nur für Kneipengigs. Darüber läuft dann Gesang, Keys und Bassdrum.
    Super Sound - das hab ich hier ja schon öfters geschrieben.
     
  17. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 19.01.17   #17
    Nee, aber Bose kann hervorragend mit der Physik umgehen und nebenbei noch psychoakustische Grundlagen berücksichtigen.
    Immer wieder beeindruckend was die aus (vermeintlichen) Spielzeugen herausholen.

    1. Ja, wenn es nicht gerade Metal bei einem Open Air Event ist (also Metal geht eher so gut wie gar nicht)
    2. Natürlich kann ich einen 16 Kanal Mixer daran anschließen, warum sollte das nicht gehen? Main Out --> Stereo Line in oder rechts links jeweil Mono in
    3. Natürlich kann man auch Drums und Bass damit verstärken (siehe Punkt 1 und #16)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Hessie James

    Hessie James Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    2.02.20
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    21
    Erstellt: 19.01.17   #18
    die Betonung "so richtig"

    es mag hifidel klingen, meine ich ehrlich, und in kleinen Räumen. Er schreibt auch von komplett drums UND Bass. Und Rockband heißt meist : echte drums. Die sind alleine schon so laut, das die Bose (oder andere Säulensysteme) nicht gut mitkommen. E-Drum WIEDER ein anderes Thema.

    evtl. mit externen, aktiven 15" Sub´s, mit Controller angepasst, klingt das auch gut und druckvoll.

    ABER1: ein potentes SUB Sat -System mit 2 sub´s ist dann einfacher zu installieren und man bekommt amtlichess, sehr gutes Material

    ABER2: - jetzt kommt wieder der Kostenaspekt: Meiner Meinung nach (MEINER MEINUNG) ist das viel zu teuer - für das gebotene! Eben nicht die ideale Anlage für "so richtig" UND Rock-Band.

    Für anderes - o.k. Ob´s aber dann Bose sein muß ????? ich wieder hole mich:
    1. umständlicher als die Säulen- in- Subwoofer- Steck- Systeme oder EVOX 8!
    2. viel:) teuer

    3. Sound und Verteilung : bestimmt gut, sonßt würde ja KEINER Bose kaufen

    Meine Antworten: immer nach bestem Wissen und Gewissen - möglichst neutral, hoffentlich nicht unfair oder beleidignd, oder besser Wisserisch:)
     
  19. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.779
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 19.01.17   #19
    @Hessie James: um es nochmal kurz zu halten:
    Wir tun es (Rockband mit "echten Drums"), es funktioniert richtig und ausgezeichnet bei den kleinen Gigs, und eine "große" Bose-Säule mit dem großen Sub hat 1.200€ gebraucht gekostet und sieht aus wie neu.
     
  20. Hessie James

    Hessie James Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    2.02.20
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    21
    Erstellt: 19.01.17   #20
    Was mich nervt

    Wir diskutieren uns hier ´nen Wolf und der Treadersteller meldet sich, wie so oft, nicht.

    Lieber Robert - nach so viel Info´s MUSS es doch Einzelheiten geben, die Du korrigieren, ergänzen, mußt.
    Punkte die auf
    DEINE Anwendung wichtiger - weniger wichtig - noch nicht erwähnt - total an Dienr Anwendung vorbei
    und dergleichen sind.

    Kurz: Kurskorrektur in DEINEM Interesse ! ?
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.01.17 ---
    @Harry

    ja, ich glaube Dir

    richtig bei kleinen Gigs ist für mich aber nicht pauschal "so richtig" wie es der Captain vormulliert hat.

    btw. GUTER PREIS
     
Die Seite wird geladen...

mapping