Kontrabass Abmessungen

  • Ersteller Sapphire
  • Erstellt am
S

Sapphire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.10
Registriert
05.11.09
Beiträge
11
Kekse
68
Hallo,

ich bin neu hier, daher erstmal ein freundlicher Gruß in die Runde...

Nach langen Jahren theoretischem Interesses möchte ich Anfang nächstes Jahres endlich anfangen, Bass-Unterricht (im Bereich Jazz) zu nehmen. Bei meiner Körpergröße (1.76m) wäre wohl ein 3/4-Bass passend. Doch bevor ich weitere Planungen anstelle, würde mich interessieren, wie groß (LxBxH) denn ein solcher Bass mitsamt Hülle (oder Kasten?) ungefähr ist, denn wenn ich das Instrument nicht ins Auto bekomme, wäre das schon mal ein - im wahrsten Sinne des Wortes - großes Problem.

Danke im voraus!
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
GoodYear

GoodYear

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
Hallo,

jau, ein 3/4 Bass wäre passend. Der Stachel wäre dann ca. 10 cm ausgefahren.

Der Bass passt auch in einen Panda oder Polo, wenn der Beifahrersitz nach vorn geklappt wird. Ich kann aber gern mal meinen 3/4 ausmessen, wenn du willst. Frage ist eher, wie viele Leute mitfahren wollen und wieviel Ausrüstung du außer den Bass hast. Ich fahre einen Citroen C5 und da muss ich keinen Vordersitz umplappen. Die schnecke liegt dann hinter der Handbremse, stört also nicht.

Gruß,

Pablo

Ach ja: Willkommen im Forum! Gute Entscheidung, einen KB zu spielen!

Und noch was: Hier findest du die relevanten Maße in cm:

3/4-Bass:
A:182
B:110
C:105
D:49
E:36,5
F:67,8
 

Anhänge

  • silhouette.gif
    silhouette.gif
    6,1 KB · Aufrufe: 2.778
Zuletzt bearbeitet:
Moulin

Moulin

Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.04.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Mein Kontrabass passt locker in meinen Renault Modus. Die Rückenlehnen der Rückbank umgeklappt und den hals zwischen den vorderen beiden Sitzen ist kein Problem.
 
S

Sapphire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.10
Registriert
05.11.09
Beiträge
11
Kekse
68
Danke Euch beiden! Mit den von Pablo gelieferten Maßen kann ich dieser Tage mal mein Auto ausmessen. Es ist allerdings ziemlich klein, nämlich ein Mini (immerhin das neue Modell, nicht der Ur-Mini, bei dem man wohl chancenlos wäre). Gut 1.80m Länge dürfte bei umgeklappten Sitzen und vorgeschobenem Beifahrersitz vielleicht sogar funktionieren. Unser anderes Fahrzeug, ein Audi, hat zwar einen recht tiefen Kofferraum, aber im Gegensatz zum Mini keine große Heckklappe, so dass man den KB entweder von hinten in den Kofferraum "fädeln" oder von vorne verladen müsste.

Ich habe ehrlich gesagt noch nie einen Bass in der Hand gehalten, bin aber seit jeher von diesem Instrument fasziniert. Als Jugendlicher hatte ich Gelegenheit, bei unserem örtlichen Jazzfestival hinter den Kulissen mitzuhelfen und dabei Bassisten wie Milt Hinton kennenzulernen. Nun will ich mich auch mal selbst an diesem Instrument versuchen, wenn auch zu Beginn mit einem Leih-Bass, bis ich sicher bin, das auch durchzuhalten.
Tom
 
GoodYear

GoodYear

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
Gern geschehen. So lange du die Rückbank umlegen kannst, wird das schon passen. Nur bei vielen Taxis geht es nicht, weil man dort die Rückbank eben nicht umklappen kann und nicht "durchladen" kann. Wenn ich mal bei der Taxizentrale anrufe, bestelle ich mir einen Kombi, um sicher zu gehen, dass das auch passt. Und weil es mir zu nervig ist, das zu erklären "kann man auch die Rückbank umklappen?" - "hää?".

Gruß,

Pablo

EDIT: Siehe Attachment - so geht es ja anscheinend auch :)
 

Anhänge

  • bass on bike.jpg
    bass on bike.jpg
    144,9 KB · Aufrufe: 913
Moulin

Moulin

Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.04.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Kontrabässe halten schon eine Menge aus, man muß immer nur aufpassen, dass man den Steg beim Einladen schützt.

Wenn das Auto variabel ist, muß es auch nicht besonders groß sein.

Möglichkeit wäre den Beifahrersitz in Liegeposition zu bringen und den Bass darauf legen, dass der Hals nach hinten gerichtet ist. Notfalls dort die Rückenlehne der Rückbank umklappen. Dann kann hiter dem Fahrer immer noch einer sitzen.

Ganz wichtig:
Beim nächsten Autokauf nicht die Frau sondern den Bass mitnehmen. :great:


.
 
cello und bass

cello und bass

Mod Streicher/HipHop
Moderator
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
04.12.06
Beiträge
10.532
Kekse
65.605
Ort
Sesshaft
Aus zuverlässiger Quelle weiß ich, dass es einen Kontrabassisten gab, der seinen Bass AUßEN am Messerschmidt-Kabinenroller transportiert hat :)

Grüße C&B
 
S

Sapphire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.10
Registriert
05.11.09
Beiträge
11
Kekse
68
Hehe, Autokauf haben wir gerade durch, da ist die nächsten Jahre erstmal Ruhe. Wobei, wenn der KB nicht in den Mini passt, kann ich mir dafür ja noch einen Messerschmitt Karo holen ;) Stelle mir das gerade bildlich vor...
Tom
 
R

RoBass

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.13
Registriert
24.11.09
Beiträge
305
Kekse
1.278
Ort
18xxx
Also im Golf II Zweitürer ist es mit einem 3/4 echt ein Akt ;-( Ich würde da grundsätzlich einen Kombi bevorzugen. EInmal kräftig mit dem Steg angestoßen, und schon ist's Essig mit der Stimmung ;-/

Gruß
Roman


PS: Bei Deiner Größe ist ein 3/4 gut spielbar, entscheidend ist vor allem, welche Techniken Du erlernen willst. Bei klassischem Lagenspiel (wird das überhaupt noch gelehrt?) kommt es mehr auf die Finger als auf die Größe an ;-) Habe gerade am 14. in HRO eine kleinere Chinesin auf einem 4/4 erlebt. Geht auch...und sogar gut!
 
S

Sapphire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.10
Registriert
05.11.09
Beiträge
11
Kekse
68
Moien zusammen!

Mein erster Bass ist da - gestern vom Streichinstrumenteverleih geliefert, lehnt er jetzt in der Ecke und lässt die Gitarren meiner Frau winzig und fragil erscheinen. Da ich nächste Woche die erste Unterrichtsstunde habe, wollten wir morgen mal schauen, wie wir ihn in welches Auto kriegen. Daher mal eine ganz blöde Frage: Wo packe ich den Bass beim Verladen am besten an - und wo auf gar keinen Fall? Saublöde Frage, ich weiss, und ich werde mich bestimmt in ein paar Monaten dafür schämen... aber ich würde mich noch viel mehr schämen und ärgern, wenn ich den Bass vor der ersten Stunde kaputt mache ;)

Tom
 
cello und bass

cello und bass

Mod Streicher/HipHop
Moderator
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
04.12.06
Beiträge
10.532
Kekse
65.605
Ort
Sesshaft
Auf gar keinen Fall: Steg und Saiten!!!

Gut Hals und Körper! (und natürlich an den Griffen der Tasche :p ;))

Grüße Cello und Bass
 
S

Sapphire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.10
Registriert
05.11.09
Beiträge
11
Kekse
68
Danke Cello & Bass,

dann habe ich zumindest das bisher instinktiv richtig gemacht und den Bass noch nicht durch Dummheit geplättet ;)

In unseren Mini passt er erfreulicherweise auch (knapp!), wenn die Rücksitze umgeklappt sind und der Hals zwischen den Vordersitzen hindurchragt. Da der Hals frei in der Luft hängt muss ich mir noch eine Abstützung für den hinteren Fußraum einfallen lassen, damit er mir nicht auf den Schalthebel fällt. Ist es eigentlich besser für das Instrument, wenn ich es auf dem Rücken oder auf der Seite liegend im Auto transportiere?

Gruß,
Tom
 
cello und bass

cello und bass

Mod Streicher/HipHop
Moderator
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
04.12.06
Beiträge
10.532
Kekse
65.605
Ort
Sesshaft
Das müsste dem Instrument egal sein, ob Seite oder Rücken, du kannst den Bass ja auch auf die Seite oder auf den Rücke ablegen.
[Bitte nicht auf die Saiten legen ;) hab mich grade fast vertippt :D]

Ach ja - fass den KB nicht am Griffbrett, dort wo es frei schwebt an, dass könnte auch daneben gehen.

Dir viel Spaß und erfolg bei deiner Kontrabassistenlaufbahn!

Grüße C&B
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben