Korg KM-402 vs. Pioneer DJM-400

von Düsseltier, 13.01.08.

  1. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 13.01.08   #1
    Guten Morgen!

    Ich war gestern in Düsseldorf bei Dejays Delight (sehr empfehlenswerter Laden mit netter Beratung) und habe mich nach einem Mixer umgeschaut. Ich will mir eigentlich 2 Pioneer CDJ 400 Player kaufen und den Pioneer 400 als Mixer.

    Der Verkäufer meinte die Soundqualität sei bei den Korg mixern noch besser und das eingebaute Chaos Pad sei ein Grund für den Kauf. Ich will nur ungern auf den Sampler im Pioneer 400 verzichten, aber den Korg fand ich schon sehr attraktiv. Was mich allerdings störte waren die kleinen Plastikpotis.....wirkten sehr unstabil.

    Hat jemand Erfahrungen mit beiden Geräten oder kann ein Totschlagargument bringen?

    Best!

    D-Tier:)
     
  2. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 13.01.08   #2
    ich kenn beide nicht, aber meine überlegung wäre:

    Korg KM-402
    [​IMG] hat
    -4 kanäle, nicht 2
    - geilere effekte (hab selber kpmini)
    - keinen sampler, aber unnötig, da man sowieso zum vernünftigen
    samplen nen soundbite kaufen sollte

    daher ergibt sich auch folgende möglichkeit: km202 kaufen und die gesparten 100 euro als grundlage für den kauf eines soundbite aufsparen.

    :great:

    edit: das was sich imho wirklich lohnen würde, nämlich einen effektweg, haben beide nicht...
     
  3. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 13.01.08   #3
    hat der evo5 auch nicht. ist aber nichts, was man sich nicht bauen könnte... signal splitten, input/output matrix bauen (hatte ich am dxm09), fertig. fragt sich nur, ob das einen sinn macht, wenn man sowieso schon ein kpmini im mixer hat.
     
  4. Düsseltier

    Düsseltier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 13.01.08   #4
    Ja, stimmt hatte mir den Soundbite eh schon mal angeguckt. Ich tendiere dann zum Korg KM-202
    [​IMG], der für den Preis ja sehr vernünftig ist. Danke für die Tipps, spiele beide nochmal an!
     
Die Seite wird geladen...

mapping