Krachen und Pfeiffen bei hoher Lautstärke

von \m/axx, 06.02.06.

  1. \m/axx

    \m/axx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 06.02.06   #1
    Hallo!

    Ich hab folgendes Problem:

    Wenn ich in unserem Bandraum meinen Amp (welchen seht ihr in der Signatur) etwas lauter aufdrehen will, dann kommt aus der Box (jep, steht auch inner Sig. :D ) Nur noch krachen, pfeiffen.... naja ziemlich Ohrenbetäubend.

    Ich kann am Amp den Poti "Level" also grad mal max. bis 9 Uhr aufdrehen, dann geht gar nix mehr....

    An was liegt das? Am Amp? An der Box? Am Kabel? An der Gitarre? Steh ich zu nah dran? Oder kann das ganze auch von den ganzen anderen Sachen im Bandraum kommen?

    Bin echt ratlos... Kommt echt scheiße, wenn man "Should I Stay I Or Should I Go" von The Clash covert und dann immer in dem Teil wo die Gitarre nich spielt n trommelfellkillendes Geräusch zu hören is.

    Danke schon ma im Voraus!

    P.S. SuFu hat mir nix gebracht...

    EDIT: Mir fällt grad auf, dass das vielleicht besser ins Technik Forum gepasst hätte. Naja, weiß ja nicht ob sich das Problem auf Amp/Box oder auf was anderes bezieht. Wenns nach Ansicht eines Mods nicht hier reinpasst kanns ja verschoben werden, sry.
     
  2. \m/axx

    \m/axx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 07.02.06   #2
    *push*
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 07.02.06   #3
    Hi,
    Dein Equipment kenne ich zwar nicht, aber so, wie Du das beschreibst, vermute ich ein defektes Level-Poti, Dreck auf der Schleifbahn, oder sogar ein Riß drin...
    Bei ausgeschaltetem Amp mal das Poti 10-50x von Anschlag zu Anschlag drehen, gehts dann besser?
    Oder Poti ablöten und mit einem Multimeter mit Widerstandsmeßbereich erst die beiden äußeren Kontakte messen, dann den Wert von einem äußeren zu dem Mittelabgriff, dabei das Poti langsam drehen und das Multimeter im Auge behalten?
     
  4. \m/axx

    \m/axx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 07.02.06   #4
    Ok, das mit dem Poti drehen versuch ich mal. Den letzten Absatz versteh ich nich, sry aber ich bin nich so Technik bewandert.

    Aber kann man ausschließen, dass es an Gitarre, Kabel oder anderen Geräten im Bandraum liegt? Weil dann liegts ja am Amp und ich sollte den mal anschaun lassen...
     
  5. junky

    junky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    12.06.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #5
    Servus !!!!!!!!!!!

    Das Liegt nach meiner meinung an deiner gitarre....
    ich hatte am anfang auch ma ne jack&danny und die konnte man kaum lauter auf einem amp spielen als zimmerlautstärke ohne das es ewige rückkopplungen und nebengeräusche gab.....
    die pickups sind einfach von saumieser qualität.....
    also ich habs damals so gemacht das ich da hingegangen bin und gefragt hab ob ich die gitarre umtauschen kann weil es ja noch inner garantiezeit liegt und es hat geklappt!!!!!
    ich hab mir (wie von meinem lehrer empfohlen) eine yamaha 112 geholt und nur 10 euro draufgezahlt und bin mit dieser gitarre extrem zufrieden gewesen !!!!!!!
    keine rückkopplung usw mehr bei starker lautstärke!!!!!!
    und nen geilen sound!!!
    also probiers doch auch ma :great:


    Junky
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 07.02.06   #6
    Nee, kann man nicht so ohne weiteres ausschließen (außer die anderen Geräte im Bandraum, die an der Sache nicht unmittelbar beteiligt sind). Wird ein Kontaktproblem sein, also alle Steckverbindungen und Stecker und Kabel, die dazwischen sind, könnten es sein. ;)

    Da Du aber schreibst, Regler bis 9Uhr aufdrehen ist ok, alles darüber führt zu Knacksern und Übersteuerungen, Pfeiffen (vermutlich Rückkopplung, weil der Amp auf einmal auf max. Verstärkung steht), ist die Schlußfolgerung, daß Dein Problem durch ein defektes Poti erzeugt wird naheliegend - soweit die Theorie...

    Ok, wenn Du technisch nicht sooo bewandert bist, lieber jemanden, der's kann, danach sehen lassen. Man muß ja wirklich nicht alles können...:)
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 07.02.06   #7
    Junky's Idee hat natürlich auch was für sich - aber dann stimmt die Beschreibung "Krachen" in Deinem ersten Post doch irgendwie nicht so richtig, oder?
    "Pfeiffen" ist Rückkopplung - Amp zu laut, Git zu nah dran, aber krachen verbinde ich mit Wackelkontakt oder so...
    Na, mal sehen, was Du rauskriegst... :great:
     
  8. -FZ-

    -FZ- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    25.09.06
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #8
    Hast du das Problem schon immer oder erst seit kurzem?

    Einfach mal bissl rumprobieren! (evtl. Kabel wechseln, weiter weg von der Box gehen etc.).
    Ich glaub aber nicht, dass das viel bringen wird (wenn die Geräusche "so" ohrenbetäubend sind!) Du stehst ja wohl auch nicht mit der Klampfe 2 cm von der Box entfernt, oder??
     
  9. \m/axx

    \m/axx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 07.02.06   #9
    Naja, das Problem ist, dass unser Bandraum so ends klein is, dass ich da nich wirklich weit weg kann. Ich hab 2 verschiedene Kabel, ein billiges und eins war n bisschen teuerer... is auch besser. Bringen tut n Kabelwechsel aber nix.

    Das Problem hab ich seit ich die Box hab ja... davor war es nie notwendig den Amp so laut zu machen, weil ich ja nur in meinem Zimmer gespielt hab... aber in der Band muss es halt etwas lauter sein.

    Und inwiefern es "kracht" oder "pfeifft" kann man halt nich so doll beschreiben. Teilweise isses auch nur n pfeiffen...

    Naja, ich versuch jetzt mal das mit den Potis hin- und herdrehen. Dann schau ich mal, ob ich mir von nem Kumpel seine Edel-Ibanez ausleihen kann, mal schaun obs mit den anderen Pick-ups dann auch ist.

    Danke schon mal für alle Antworten :great:
     
  10. -FZ-

    -FZ- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    25.09.06
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #10
    Ja, so ein ähnliches Problem hatte ich auch schon vor einiger Zeit mit meiner Hughes & Kettner Silver Edition damals. Gab auch üble Rückkopplungen und Störgeräusche.
    Das lag aber meines Erachtens am Amp selber. Ich hatte die selben Probleme auch mit einer anderen Gitarre! Und den H&K musste ich halt ordentlich aufdrehen um durchzukommen!

    Naja, aber viel Glück, mein ingolstädter Kollege!;)
     
  11. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 08.02.06   #11
    Ab gewissen Lautstärken gibts bei manchen Amps noch das Mikrophonieproblem. Klingt wie eine Rückkopplung, ist aber ein durchgängiges Pfeiffen welches durch abdämpfen nicht aufhört bzw. welches man durch zB ziehen der Saite nicht modulieren kann.
    Hab n Mesa Boogie F50 also schon teurer aber de pfeift ab Master Vol. 10 Uhr auch wie Sau bei viel Gain.

    Vielleicht liegts auch daran?
     
  12. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 08.02.06   #12
    @\m/axx
    Es wäre nett, wenn du angeben könntest was für einen Amp du hast.
    Nicht jeder kann mit dem Namen "Rocktron Rampage R50C" gleich was anfangen.
    Transe oder Röhre? Wie alt? Gebraucht oder neu gekauft? Wenn Röhre, wie alt sind die Röhren?

    Geh bei der Fehlersuche doch mal systematisch durch.
    Pfeift es, egal welcher PU angewählt ist?
    Preift es auch, wenn das Vol Poti an der Gitarre auf '0' steht?
    Was ist wenn, die Gitarre nicht am Kabel hängt?
    Macht der Verstärker auch Geräusche, wenn weder Gitarre noch Gitarren-Kabel angeschlossen ist?

    Wenn du willst, dass man dir hilft, solltest du eigentlich schonmal mit ein paar Infos rausrücken.
     
  13. \m/axx

    \m/axx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 08.02.06   #13
    Ja oke, wollts schon so gut wie möglich beschreiben, hab aber wohl einiges vergessen.

    Also:

    Es isn Transen Amp. Hab ihn gebraucht gekauft, allerdings von meinem Gitarrenlehrer, daher sollte in Ordnung sein... glaub nich, dass der mich übern Tisch gezogen hat.
    Ich weiß nich genau wie alt er schon ist, ich hab ihn 2 1/2 Jahre... kann mal nachfragen, wenns wichtig ist.
    Wo ich mir deine Fragen so durchlese, komm ich drauf, dass es eig. nur an der Gitarre/Tonabnehmer liegen kann, denn:

    Wenn volume Poti der Gitarre auf 0 => kein Pfeiffen

    Beim Neck Pick-up isses übrigends weniger schlimm. Ebenfalls lässt das Pfeiffen nach, wenn ich Gain zurückdrehe... schlimmer wirds, wenn ich mit meinem distrotion Pedal spiele (lieg wohl auch daran, dass ja dann mehr Gain im Spiel is, oder täusche ich mich da?)

    Das Pfeiffen lässt sich teilweise auch durch abdämpfen der Saiten unterbinden - jedoch isses meistens sehr schwer, manchmal gehts gar nich und wenn man noch lauter als ca.10 Uhr macht, dann gehts gar nich mehr mit abdämpfen.

    Ich hoffe das bringt etwas Klarheit...
    Danke nochmal an alle, die sich bemühen mir zu helfen :)
     
  14. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 08.02.06   #14
    Klarer Fall --> Pickups...

    Entweder wachsen lassen oder austauschen (Rockinger hat z.b. gute günstige)
     
  15. \m/axx

    \m/axx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 08.02.06   #15
    naja, tauschen... obs das bringt bei so ner billigen gitarre... vll. kauf ich mir ne neue :D
     
  16. -FZ-

    -FZ- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    25.09.06
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #16
    Zumidest das mit dem Wachsen könntest du mal versuchen.
     
  17. A bit of Nothing

    A bit of Nothing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Lengerich NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #17
    hatte ein Girarrist meiner Band auch.
    er hatte vorher auch so mist pickups drin.
    hat sich EMG 81 einbauen lassen und schon lieg alles, wobei man gaube ich wenn man ohne effektprozessor oder ähnliches spielt, also der gain vom topteil kommt immer ab na gewissen lautstärke Pfeifen kommt.
    abba wenn es schon so früh kommt auf jedenfall pick ups wechsln
     
  18. \m/axx

    \m/axx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 08.02.06   #18
    Naja, in ne Klampe für 260 EUR 2 EMG 81 reinzubaun wär n bisschen schwachsinnig oder?

    Ich weiß nich, aber das mit dem wachsen trau ich mir irgendwie nich so zu... hab da Angst was kaputt zu machen. Hab die Anleitung dazu hier im Forum schon mal gelesen.
    Ich bin mir nichmal sicher, ob ich die Dinger danach auch wieder so anlöten könnte, dass es auch ordentlich ist.
     
  19. Phil_Kill

    Phil_Kill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.06
    Zuletzt hier:
    9.09.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #19
    Hätte auch erstmal gesgat es liegt an der Gitarre bzw. an den Tonabnehmern kenne. das auch hatte mal ne schrottige jackson so mit irgendwelchen NOname Tonabnehmern da wars bei mir das gleiche.....!
    haste shconmal ne andre klampfe an den amp angeschlossen ..!???
     
  20. Phil_Kill

    Phil_Kill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.06
    Zuletzt hier:
    9.09.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #20
    ach und so schwachsinnig is es auch net da emgs einzubauen dann hatse enisgtens net halbwegs geilern klang....!
     
Die Seite wird geladen...

mapping