kreissäge

von manicdepression, 15.07.08.

  1. manicdepression

    manicdepression Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Anröchte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    510
    Erstellt: 15.07.08   #1
    moin! ich wollte nur mal kurz revieven:
    ich hab vor kurzem mal die bescheuerte idee gehabt mir mal ein Sägeblatt einer Kreissäge ans Set zu hängen.
    Eins mit, ich würd mal sagen, ca. 40cm durchmesser war im keller schnell gefunden, ich habs extrasicher in Ride-nähe aufgehängt und angespielt.
    Die Überraschung an der Sache: So scheiße wie erwartet klingts garnicht!
    Ist kein Cymbal, klar, aber raus kommt ein heller, durchdringender und überraschend klarer Ton (so überraschend ists nicht mehr wenn man drüber nachdenkt, die teile werden ja auch sehr präzise gefertigt...), der zwar so gut wie gar kein Sustain hat, daher eher trocken, lässt sich aber ganz gut spielen.
    So ein Sägeblatt lässt sich natürlich nur auf der Fläche mit der Stickspitze spielen... Ancrashen würde warscheinlich einen enormen Stickverschleiß nach sich ziehen und hört sich auch grausig an...
    Je nachdem wie fein die Zahnung ist, gibts auch noch nen ganz netten, wenn auch leisen, 'ratscheffekt' wenn man mit dem stick an der zahnung entlangfährt!
    Das ganze sieht auch optisch ziemlich, ich sag mal vorsichtig "unkonventionell" aus!
    Andere Durchmesser oder so hab ich noch nicht ausprobiert, aber ich überlege ernsthaft das ding fest in mein set einzufügen... n bisschen angst hab ich nur noch dass es irgendwann mal abfällt und mir n fell oder nen kessel zerfetzt... aber da lass ich mir auch noch was einfallen.

    Was sagt die geneigte Leserschaft?
     
  2. Klangone

    Klangone HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    6.210
    Erstellt: 15.07.08   #2
    Glückwunsch zum Experimentieren! :great:

    Ich habe mal einen Schlagzeuger bei einem Theaterstück gehört (auch wenn es das Weihnachtsmärchen ´Ronja Räubertochter´ war, sind meine Ausführungen wahr ;-), der hat auch auf Kreissägenblättern gespielt, alten Bleirohren und: tatatataaah - auf Benzinkanistern von Jeeps (also Blechdinger). Mann, hatten die einen Wahnsinnssound!
    Das passte gut zur Geräuschkulisse und den wilden Songs, könnte man sich aber auch genauso gut in einem originell verwegenen Setup
    vorstellen.
    Also: Augen auf in Werkstatt, Kaserne und Keller - da findet sich bestimmt so manches ;)
     
  3. Rowingman

    Rowingman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    9.03.10
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 15.07.08   #3
    Super Idee!

    *In den Keller renn*
     
  4. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 15.07.08   #4
    Auf jeden Fall cool Idee. Allerdings tue ich mir schon oft genug am Set weh, da brauche ich so einen potenzielen Fingeramputier-Kandidaten nicht noch am Set hängen haben. ;)
     
  5. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 16.07.08   #5
    Am Wochenende war ich auf einem Konzert der Gruppe "Bubble Beatz". Die spielen Percussion auf allem was nicht niet- und nagelfest ist. Klang gar nicht schlecht.

    Ich habe früher auch manchmal Alltagsgegenstände auf Klangtauglichkeit geprüft:D.
    Da hatte ich eine Gugelhupf-Form und einen Deckel für einen Wok. Klang beides entfernt wie eine Zil-Bel oder Ice-Bell - war ganz lustig.
    Ob man sie jedoch ernsthaft als Musikinstrumente einsetzen kann? Naja?!
     
  6. basszilla

    basszilla Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    858
    Ort:
    BERLIN!
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.709
    Erstellt: 16.07.08   #6
  7. Klangone

    Klangone HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    6.210
    Erstellt: 16.07.08   #7
    Ist ja witzig, Haensi, genau das hatte ich auch mal ausprobiert - doch dann hab ich den Wok lieber wieder zum Kochen genommen :D

    Mir fällt noch was ein:

    Es gibt doch auch so lange, schmale, z.T. wellenartige Peitschenbleche...
    (*nicht besser ausdrück könn*), ich glaube mittlerweile für viel Geld als Effektcymbal zu kaufen.
    Die kommen doch bestimmt auch von so einer "Schrottidee".
    Hab ich zuletzt bzw. zuerst bei dem Drummer von Mari Boine gesehen.
     
  8. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 16.07.08   #8
    Und manche machen daraus gutes Geld.
    Das Zildjian Trashformer ist ja im Grunde nix anderes als ein kaputtes Crash. :rolleyes:
    Und wenn das Becken zu gar nix mehr zu gebrauchen ist, wird halt ein Spiral-Crash draus gemacht:rolleyes: und manche zahlen einige hundert Euros dafür:confused:.

    Naja, jeden Tag steht ein Dummer auf. (Hab ich das nicht schonmal an anderer Stelle gesagt?:confused:) Man muss ihn nur finden.
     
  9. manicdepression

    manicdepression Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Anröchte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    510
    Erstellt: 17.07.08   #9
    also, ich sehe, keine ernsthaften bedenken eurerseits die ich nicht bedacht haben könnte.
    Denke dass ich das teil fest intergrieren werde... Allerdings werd ich wohl die spitzen der zähne rund feilen um mich unter umständen nicht beim spielen umzubringen... (an dieser stelle danke an derMark, bin durch deinen Beitrag auf die Idee gekommen)
    Und sauber machen und polieren werd ichs wohl auch noch... ist schon recht dreckig und ich will mir nicht die Felle versauen...

    Das heizungsrohr was im Proberaum direkt hinter meinem Set an der Wand hängt kommt bei mir auch manchmal zum Einsatz. Das schöne ist, dass es laut genug ist, da auf der Wand und nicht darunter verlegt! Ist nur ne blöde verrenkung beim spielen :)
     
  10. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    13.557
    Erstellt: 17.07.08   #10
    Scheint als ob der Baumarkt für dich der bessere Musikladen ist ;)
    Meine Rackstange wird auch öfters mal als kleine Perkussioneinheit verwendet.
     
  11. chadsmith

    chadsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    9.11.13
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    94
    Erstellt: 17.07.08   #11
    geile idee:-D *top*
     
  12. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 17.07.08   #12
    Ich würde sogar das Sägeblatt nicht wie ein Becken sondern eher wie einen Gong befestigen - also vertikal hängend. Am besten noch so, dass es sich um seine eigene Achse drehen kann, das ergibt dann so eine Art Leslie-Effekt.

    Hab leider kein Sägeblatt zur Hand sonst würde ich das mal ausprobieren. Kannst es ja mal versuchen und uns darüber berichten.:D;)
     
  13. manicdepression

    manicdepression Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Anröchte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    510
    Erstellt: 17.07.08   #13
    hm köönte ich... ich verstehe nur nicht so ganz wie du das meinst, vertikal aufhängen ist klar. aber wie soll ich das anstellen dass es sich um die eigene achse dreht? dann müsste ich ne schnur durch das mittlere loch ziehen, an den enden zusammenknoten und aufhängen. dreht sich das blatt dann, lässt es sich doch extrem schlecht weiterspielen?
    Oder meinst du dass sich das blatt so drehen soll, wies eigentlich gedacht ist? dann hab ich aber keine ahnung wie ich es beim spielen zum drehen bringen soll...
     
  14. Klangone

    Klangone HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    6.210
    Erstellt: 17.07.08   #14
    Aber klar, so müsste es gehen, hab es zumindest so gesehen.

    Leider habe ich selber keine Kreis- sondern eine Stichsäge :D

    Nein, auf jeden Fall werde ich mich auch mal auf die Suche nach nem Kreischsägen-Gong machen. Mal sehen, ein Bekannter ist Schreiner, da gibt´s bestimmt ein ausrangiertes Blatt
     
  15. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 18.07.08   #15
    Das mit der Schnur durch das Mittelloch ist schon ganz gut. Noch besser wäre es, wenn es weiter ober befestigt wird (so wie etwa Zildjians Earthplate). Da müsstest du halt mit einem Bohrer ein Loch bohren.
    Das Weiterspielen ist nicht so wichtig. Es ist ja eigentlich nur als Effekt gedacht und nicht als durchgängige Figur.
     
  16. manicdepression

    manicdepression Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Anröchte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    510
    Erstellt: 18.07.08   #16
    das problem dabei ist ja dass das blatt um es wie ein gong zu benutzen auch annähernd das verhalten von nem gong haben sollte...
    wie oben geschrieben hat es nur einen durchmesser von 40cm (würde warscheinlich sogar eher auf 30 tippen) also relativ klein... außerdem machts eigentlich nur ein fast völlig sustainfreies ping daher wärs wohl etwas komisch wenn ich es 'gongen' würde, denn dieses einzelne pingen würde ja völlig untergehen...
    wie gesagt, wenn ich mal an ein richtig großes rankomme (bin mir sogar sicher dass wir sowas noch rumfliegen haben) werd ich das aber mal probieren, dann aber mit ner art gongschlägel... vielleicht n bassdrumbeater oder sowas. da kommts dann aber glaube nicht mehr in frage es rotierend aufzuhängen. das wär entweder lebensgefährlich oder proberaumfüllend :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping