Kriege aus meinem Wasserbüffelhorn keinen ordentlichen Ton

von sonicwarrior, 14.06.16.

  1. sonicwarrior

    sonicwarrior R.I.P. sonicwarrior

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    3.162
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    746
    Kekse:
    9.083
    Erstellt: 14.06.16   #1
    Ist zwar etwas peinlich, aber ich bekomme aus meinem Wasserbüffelhorn (=> http://www.danmoi.de/wasserbuffelhorn-poliert.html) keinen ordentlichen Ton, sondern nur so "pffft" raus.

    Gibt's da Tips wie man rein blasen muss? Ich habe einfach tief Luft geholt und mir aller Kraft rein geblasen. Meine Lippen haben das Mundstück dabei völlig umschlossen. Im Video bei Dan Moi sieht es so aus, als ob er die Lippen eher geschlossen bis halb geschlossen hat. :gruebel:
     
  2. Claus

    Claus MOD Brass&Keys - HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    10.387
    Zustimmungen:
    3.694
    Kekse:
    45.166
    Erstellt: 14.06.16   #2
    Der erste Schritt ist Lip Buzzing.
    Kannst Du allein mit Luft (gestütztes Ausatmen) und den Lippen (weder zuviel noch zuwenig Spannung) den Ton aus dem Video ab 00:58 nachmachen.



    So geht das auch auf dem Instrument, falls dessen Mensur (Verhältnis der Länge zum Konus) dafür geeignet ist.
    Die Lippen berühren zwar die Öffnung (=Mundstückrand), bleiben aber "vor" dem Instrument (=kein Umschließen), da es ein echtes Horn (= "Rohr") und kein Saxartiges (= schwingendes Blättchen) ist.
    Das "Rohr" erzeugt keinen Ton, wie Du schon gemerkt hast, sondern verstärkt ihn nur.
    Du bist das Instrument bzw. der Generator.

    Die Tonhöhe bei deinem Lip Buzzing kann irgendwo zwischen klingend eingestrichenem c und eingestrichenem f liegen, das sollte für deinen Zweck genügen.
    Gestütztes Ausatmen geht wie beim Husten oder beim Anheben schwerer Gegenstände.

    Gruß Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. sonicwarrior

    sonicwarrior Threadersteller R.I.P. sonicwarrior

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    3.162
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    746
    Kekse:
    9.083
    Erstellt: 14.06.16   #3
    Oh Man, selbst das bekomme ich nicht richtig hin. :o
     
  4. Claus

    Claus MOD Brass&Keys - HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    10.387
    Zustimmungen:
    3.694
    Kekse:
    45.166
    Erstellt: 15.06.16   #4
    Das wird schon, aller Anfang ist schwer - besonders, wenn man erst als Erwachsener beginnt.

    Lippen gerade aufeinanderlegen, Luft durchpusten und Binnenspannung der Lippen erhöhen, bis der Buzzing Ton kommt. Wenn's hilft kann so tun, als wollte man ein Härchen von der Lippe pusten.
    Schau bei Reinhold Friedrich genau hin (sogenante Ansatzmaske = Mund und Lippenstellung) und achte auf seinen Buzzing Ton.
    Die Lippenspannung wird immer "in sich" und zur Mitte hin erhöht, niemals durch Auseinanderziehen der Lippen (= kein Lächeln).

    Übrigens, auf deinem Horn kommen nicht alle Naturtöne wie auf "richtigen" Instrumenten mit optimaler Mensur, sondern aufgrund des extremen Konus vermutlich nur einige der geraden Obertöne.

    Gruß Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping