Kritik zum Mix "Zentrum"

  • Ersteller Wüstenstaub
  • Erstellt am
Wüstenstaub

Wüstenstaub

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
19.10.04
Beiträge
821
Kekse
410
Ort
EU
Hi zusammen,

hier mein neustes Lied, gebastelt aus ein paar Samples von "Sounds of"

Hab versucht die Kritiken aus den letzten Mix'es zu verinnerlichen, befürchte aber wieder auf andere Baustellen gestoßen zu sein ;)

Grüße,
Thomas
 
siebass

siebass

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
2.830
Kekse
6.630
mon thomas,
sehr positiv: ich hab' den text komplett beim ersten durchgang auch verstanden. das ist alles andere als selbstverständlich und normal :) .
der rest ist abhängig von den vorlieben des hörers.
die verzerrte gitarre (bei ca. 1:00) ist mir etwas zu laut, dominant, sie ist lauter als deine stimme.
wahrscheinlich würde ich den hall differenzieren: nicht gleichzeitig auf instrumente und gesang.
und, wahrscheinlich weil das auch meine riesenbaustelle ist und ich wohl deswegen sehr empfindlich darauf reagiere: die intonation deiner stimme korrigieren. wenn du es nicht nativ hinbekommst, dann darf es auch mal melodyne sein ;) .
gruß, horst
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wüstenstaub

Wüstenstaub

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
19.10.04
Beiträge
821
Kekse
410
Ort
EU
mon thomas,
sehr positiv: ich hab' den text komplett beim ersten durchgang auch verstanden. das ist alles andere als selbstverständlich und normal :) .
der rest ist abhängig von den vorlieben des hörers.
die verzerrte gitarre (bei ca. 1:00) ist mir etwas zu laut, dominant, sie ist lauter als deine stimme.
wahrscheinlich würde ich den hall differenzieren: nicht gleichzeitig auf instrumente und gesang.
und, wahrscheinlich weil das auch meine riesenbaustelle ist und ich wohl deswegen sehr empfindlich darauf reagiere: die intonation deiner stimme korrigieren. wenn du es nicht nativ hinbekommst, dann darf es auch mal melodyne sein ;) .
gruß, horst

Danke für deine Rückmeldung !
Wie genau funktioniert das mit dem "Hall differenzieren?" Ich würd es jetzt so verstehn, dass du für Instrumente und Gesang unterschiedliche Reverb Einstellungen benutzen würdest.
Hast du eine Daumenregeln für mich ? (st natürlich Geschmackssache, aber würde mich interessieren)

Wegen der intonation bin ich aktuell noch im Gesangsunterich, habs aber diesmal tatsächlich sehr vernachlässigt darauf zu achten (aber danke für die Quitung)- melodyne steht dieses Jahr bestimmt auf meiner Musikerboard-Weihnachtswunschliste ;)
 
siebass

siebass

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
2.830
Kekse
6.630
unterschiedliche Reverb Einstellungen ... Geschmackssache
genau das :) , daumenregel hab' ich nicht, da hilft nur selber ausprobieren und vergleichen mit stücken die du kennst und magst.
ich weiß nicht, wie du den reverb gemacht hast.
ich richte mir für den instrumentenreverb und den vocalreverb separate busspuren ein.
wenn ich die drums selber einspiele auch noch für das set einen eigenen bus) je nach intention des stückes probiere ich dann unterschiedliche parameter aus. weil ich großen wert auf textverständlickeit lege steht bei mir die stimme recht weit im vordergrund - und mit predelay halte ich mich zurück.
tip von einem befreundeten profistudiobetreiber: mit einem reverb beginnen den man erst 'hört' nachdem man ihn gemutet hat.
gerade mache ich ein stück, da kriegen die synths einen etwas sphärischen hall, das drumset einen trockenen raum, und die stimme ... weiß ich nocht nicht.
das ganze aber vorsichtig damit nicht alles zu einem brei verschwimmt.
dabei hilft es in den reverb bus einen eq einzuschleifen (sofern nicht im reverb plugin schon vorhanden) und den hallraum einzugrenzen.
viele DAWs haben aber auch entsprechendes bereits eingebaut mit dem sich schon mal arbeiten läßt. melodyne ist natürlich inzwischen sehr komfortabel. ich hab' melodyne essential mit dem kauf einer DAW dazubekommen, aber inzwischen auf assistant aufgewertet.
aber, immer im kopf behalten, es ist nur ein hilfsmittel, ziel muß sein es selber hinzubekommen.
(da hab' ich ganz aktuell selber wieder eine ziemliche baustelle :biggrinB: .)
sehr gut! es gibt gut genügend menschen die meinen, singen kann ich einfach so, da brauch' ich keinen unterricht. und da geht es ja nicht nur um die intonation.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben