Mixing Übung - Hardcore/ Metal

-seb-
-seb-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
21.09.08
Beiträge
702
Kekse
431
Hallo,
ich bin am mixen Üben und hoffe dass ich hier ein paar Meinungen und Kritik bekomme.
Es handelt sich nicht um ein Lied von mir, ich hab einfach ein paar Parts von einem Lied zusammen eingespielt damit ich was zum mixen hab. (ich hab nichts exakt gecovert es sollte sich aber grob danach anhören)
Wie hört es sich insgesamt an? Was ist zu laut, oder zu leise? Was könnte ich anders machen.
Freue mich über jede Meinung/Kritik :)
Hier der Track:

http://soundcloud.com/sebastianpeter/mix-1

Grüße
-seb-
 
Eigenschaft
 
capekall
capekall
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.18
Registriert
02.11.10
Beiträge
145
Kekse
931
Ort
Braunschweig
also so wie ich das sehe sind auf jedenfall schon einiges Sachen recht gut geworden.. Wo es dann hapert ist das Schlagzeug.
Die Kick kann ruhig etwas knackiger und meiner Meinung nach noch etwas lauter. Die ist insgesamt noch recht schwach auf der Brust. Die Snare kann auch noch mehr knallen. Klingt momentan noch zu weich. Und es ist viiiiiiel zu viel Reverb auf den Drums. Dadurch klingt alles sowieso noch schwacher, als es schon ist. Zusätzlich würde ich mal gucken, ob du sie nicht noch menschlicher bekommst. Klingen noch etwas zu programmiert. Die Gitarren gefallen mir vom Klang her ziemlich gut. Da würde ich nichts dran ändern. Nur die Leadgitarre, die gegen Ende einsetzt könnte noch ein Quäntchen lauter, und ich würde sie noch etwas im Panorama verteilen. Generell ist der Mix recht mittig. Da kannste noch mehr differenzieren. Der Bass kann auch ruhig etwas lauter. Der kommt nicht wirklich durch.

Fazit: Nimm weniger Hall, und verteile noch mehr im Panorama. Wenn der Hall dann weg ist kannste nochmal gucken, dass du die Drums knackiger bekommst..
Aber du bist auf dem richtigen weg :)

Gruß
capekall
 
-seb-
-seb-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
21.09.08
Beiträge
702
Kekse
431
Vielen Dank für die schnelle Antwort, ich werd mal rumprobieren :)
 
G
Gast 2519
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.18
Registriert
12.12.07
Beiträge
3.772
Kekse
5.456
kick würde ich nicht lauter machen, nur etwas (je nach geschmack) um 2kHz ODER 5kHz anheben)
den hall auf der snare vielleicht etwas reduzieren, die wirkt sehr weit hinten. dann evtl noch einen tick lauter.
sonst klingts schon echt gut. die gitarren vielleicht noch ein tick ausdünnen (gain) die klingen schon sehr gesättigt.
wenn du weniger gain nimmst und dafür nochmal 2 spuren kannst du auch je nach passage leichter "dimensionieren"
indem du dann mal nur 2 spuren, mal alle 4 usw laufen lässt. und durch weniger gain klingts tighter. ansonsten gefällt
mir das ganz gut. alles sehr ausgewogen und druckvoll. achja, bass finde ich (bei mir zumindest) schon mehr als genug,
mehr bass würd ich nich rein geben, höchstens mal probieren mit ner gezerrten bassspur (falls noch nich vorhanden)
oder mit etwas mehr saitengeräuchanteil (um 3kHz, musste ma suchen, aber meißt da in der gegend, pickup abhängig :D)
 
capekall
capekall
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.18
Registriert
02.11.10
Beiträge
145
Kekse
931
Ort
Braunschweig
Bass ist meiner Meinung nach nur von den Frequenzen da. Was ich damit meinte ist, dass der Bass evtl. etwas "entmumpft" wird, und dadurch etwas präsenter ist. Wenn man das gemacht hat, dann wird er höchstwahrscheinlich zu leise sein. Und man sollte ihn etwas anheben, damit der Druck nicht flöten geht..
Hatte mich da evtl. etwas unklar ausgedrückt :D
 
-seb-
-seb-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
21.09.08
Beiträge
702
Kekse
431
So, ich hab jetzt versucht den bass präsenter zu machen. Zudem habich mal noch einen Low-Cut auf alle Spuren gemacht. Bei den Drums ist eigentlich nur auf der Snare Reverb, aber das liegt am Sample. Werd ich beim nächsten mal berücksichtigen das ich en anderes Snare Sample nehm.
Hier der Track

http://soundcloud.com/sebastianpeter/mix-3
 
G
Gast 2519
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.18
Registriert
12.12.07
Beiträge
3.772
Kekse
5.456
joa... klingt "anders" :D ich finds (bis auf die snare die hat wirklich zu viel hall) jez geschmackssache.
bei mir is das aber ähnlich. ich hab anfaänglich auch nen low cut gesetzt, vor allem bei bass und bass drum,
aber seit ich meine neuen 8" monitore (vorher 5") hab höre ich erst wie weit bei metalproduktionen der bass eigentlich runter geht.
dannn waren meine songs auf einmal total lasch untenrum. auf ner normalen 2.1 anlage mit mittelklasse subwoofer hört man
kaum einen unterschied, aber wenn die anlage dann ausreichend ist, fehlt irgendwo doch das low end. ich denke wenn man
schaut dass unten rum alles aufgeräumt is, is ein low cut bestenfalls bei 20Hz oder so nötig. aber einen bass lowcut bei 50Hz oder ähnliches
würd ich lassen, das dünnt wirklich sehr aus. aber wie gesagt is auch geschmackssache. ich find vom fundament her jetzt fast den ersten mix wieder
besser ^^. aber der crispe bass hat auch was für sich.

der 2. mix ist vom impulsverhalten etwas präziser, dafür find ich den bass-"schwerpunkt" dafür aber wiederum einen tick zu weit oben.
ich würd mal versuchen die kick und den bass bei 100-120Hz etwas auszudünnen und dafür so bei 70-80Hz etwas mehr. aber das is jez nur
ne pauschal empfehlung ^^. könnte vielleicht gefallen. aber kommt auch drauf an was die persönlich vorschwebt. davon
würde ich mich übrigenz nie abbringen lassen! viele die einfach keinen metal mögen finden auch top produktionen aus dem genre scheiße,
von daher kann man es eh nie allen recht machen. der eigene geschmack sollte irgendwo nie verloren gehen ;)
 
-seb-
-seb-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
21.09.08
Beiträge
702
Kekse
431
Ich hab nur mal rum probiert, insgesamt finde ich den ersten mix auch etwas besser aber doch etwas zu bassig. Wurd dann zuviel gecuttet..
Muss auch dazu sagen dasich über Stereo Anlage abmische! (Yamaha Natural Sound Stereo Receiver und Universum Lautsprecher)
Ich werd mir im Juli wohl ein besseres Interface und ein paar Monitore leisten!
Ich wollte eigentlich 5"er evtl die Yamaha HS aber wenn das echt so ein Unterschied macht, bzw mehr hörbar macht, macht es ja eher weniger Sinn ein Paar 5"er zu nehmen^^

Zurück zum Track... vllt werd ich die Drums nochmal mit anderer Snare machen und mit dem low-cut eher sparen.


---------- Post hinzugefügt um 21:45:20 ---------- Letzter Beitrag war um 21:44:02 ----------

So, noch ein Versuch! Dieser gefällt mir jetzt definitiv am besten. Hab die Drums neu gemacht mit anderer Snare, die Bassdrum bei 110 ausgedünnt und bei 76 etwas mehr gegeben. Auf die Solo Gitarre am Ende noch ein Delay und insgesamt den Low-Cut bei 22.. der war vorher bei 55 ca.

http://soundcloud.com/sebastianpeter/mix4
 
G
Gast 2519
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.18
Registriert
12.12.07
Beiträge
3.772
Kekse
5.456
ja also wenn du 5"er holst macht das (grade bei den guten yamahas) schon viel aus zur hifi anlage. aber man muss grade wegen dem bassbereich
doch noch oft gegen hören. ich würd definitiv zu 6,5" oder 8"ern raten. gebraucht bekommste die hs80 für nen echt guten preis! aber gibt auch noch andere
die vernünftig sind und günstiger ;) ps: ich hör später rein... grad keine zeit ^^
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben