Kurt Ader iSymphonic App

von specialplant, 07.01.17.

Sponsored by
Casio
  1. specialplant

    specialplant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.10
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Kontinuum
    Zustimmungen:
    280
    Kekse:
    1.035
    Erstellt: 07.01.17   #1
    Hat jemand schon einmal eine iPAD-Library wie z.B. das iSymphonic-Orchester von Kurt Ader versucht, live im Zusammenspiel mit einem Synthesizer zu spielen? Leider ist es ja nur monotimbral möglich. (Ich habe ein iConnectMidi 4+.)
     
  2. tastenhauer2002

    tastenhauer2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    17.01.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.17   #2
    Hi, ja ich verwende iSymphonic live mit anderen Apps auf dem iPad und mit externem Hardware Sampler. Das iConnectMidi 4+ habe ich ebenso und bin damit sehr zufrieden, zumal ich damit gleichzeitig mein iPad und ein Laptop damit ansteuern kann.
    Was meinst du damit, iSymphonic sei nur monotimbral zu spielen?
     
  3. specialplant

    specialplant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.10
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Kontinuum
    Zustimmungen:
    280
    Kekse:
    1.035
    Erstellt: 16.01.17   #3
    Ja, ich habe inzwischen auch festgestellt, dass das ein Irrtum war. Irgendwo hatte ich gelesen, dass IOS nicht in der Lage sei, multitimbrale Sounds auszugeben, und dann aber festgestellt, dass es mit iSymphonic und auch anderen Apps möglich ist.
    Wie viele Sounds steuerst Du gleichzeitig über iSymphonic an? Ist es ohne störende Latenz spielbar?
     
  4. tastenhauer2002

    tastenhauer2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    17.01.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.17   #4
    wenn mehrere Sounds bei iSymphonic, dann in der Regel zwei auf unterschiedlichen Midikanälen. So kann ich Lautstärke und Effektanteil separat regeln. Die Latenz ist in den Einstellungen auf 5ms eingestellt, schneller geht nicht. Ist jedoch nicht störend.
    Generell bin ich erstaunt was alles bei meinem iPad Air 2 gleichzeitig spielbar ist, ohne dass es zu Aussetztern, Abstürzen und dergleichen kommt. Ich verwende insgesamt vier Instrumenten-Apps und zwei Controller-Apps gleichzeitig und diese Konstellation hat mich noch nie im Stich gelassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping