Lady Marmelade

von Abigaijl, 12.08.06.

  1. Abigaijl

    Abigaijl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    15.11.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.06   #1
    Hallo!

    Ich bin neu hier im Forum und habe schon seit längerer Zeit hier mitgelesen und auch schon viele hilfreiche Tips gefunden.
    Im Moment beschäftige ich mich ausgiebig mit dem Musicalbereich und da habe ich eine Frage speziell zu Lady Marmelade in der Version von Christina Aguilera, Pink, Mya und Lil´Kim. Ich hoffe mal ihr habt die Version zur Hand, um mir da weiter zu helfen. Es geht um den Part, an dem Christina einsetzt kurz vor ihrer Strophe. Sie singt drei mal hey und geht beim letzten sehr hoch (müsste g2 sein), klingt dabei aber noch sehr vollstimmig. Da ich in dem Bereich mit Sicherheit niemals mit voller Bruststimme singen kann habe ich schon ein bisschen versucht zu experimentieren mit einer Einstellung wie bei der Kopfstimme, aber den Klang etwas "bissiger" oder fundierter klingen zu lassen (z. B. die Obertöne eher wegnehmen und nach vorne singen). Ich habe eine sehr volle Kopfstimme und kann in dem Bereich sehr laut singen, aber es klingt immer relativ schrill, wenn ich das so zu manipulieren versuche (versteht mich nicht falsch, ist kein Problem meiner Kopfstimme oder der Höhe an sich, da ich mich sonst in Höhen bis d3 mit klassischem Ton auch noch sehr zart/piano bewegen kann). Könnte vielleicht einer von euch erfahreren Sängerinnen, bzw. Sänger versuchen zu analysieren, was sie da macht?

    Daraus ergibt sich noch eine Frage zum Belten:
    Ist das so zu verstehen, dass man zwar in Kopfstimmm-einstellung weiter singt, aber durch ansprechen anderer Resonanzräume, den Klang wie eine Bruststimme klingen lässt oder eher wirklich so, dass in der Bruststimm-einstellung bis g2 gebeltet wird ?!?
    Da würden sich glaub ich meine Stimmbänder verknoten :D

    Ich hoffe mal, ich hab mein Anliegen hier verständlich ausgedrückt und ihr könnt was dazu sagen!

    Habe hier eine Aufnahme gefunden:
    YouTube - Lady Marmelade
    besagte Stelle ist bei 2:33
     
  2. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 13.08.06   #2
    Eigentlich hast du deine Frage schon selbst beantwortet: Es ist Belten. Du kannst ja mal die Suchfunktion nutzen. Das wichtigste Merkmal vom Belten ist die andere Mundstellung (fast wie beim Sprechen), so dass der Ton bissiger klingt. Und das wichtigste überhaupt: die Kraft darf auf keinen Fall aus dem Hals kommen, sondern aus dem Bauch (besser: Zwerchfell). Genaueres kann ich jetzt nicht sagen, ich kann noch nicht belten...
    Ich würde es nicht versuchen mir Belten selbst beizubringen oder intensiv ohne Anleitung und Korrektur vom Gesangslehrer zu üben. Es passiert schnell, dass man was falsch macht und das heftig auf die Stimmbänder geht.

    Belting - Wikipedia
     
  3. Abigaijl

    Abigaijl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    15.11.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.06   #3
    Danke für deine Antwort!

    Ja, so hab ich mir das vorgestellt und ich habe schon sehr viel über das Belten gelesen, aber es ist mir nicht ganz klar. Ich singe eigentlich schon relativ lange und habe auch ein gutes Gefühl für einen gesunden Umgang mit meiner Stimme (d. h. ich hab mich noch nie heisser gesungen und könnte auch mehrere Stunden so durchhalten).
    Ich hatte auch schon Gesangsunterricht sowohl klassischen im als auch im Popularbereich und während die eine mich als höchsten Sopran eingestuft hat, wurde ich bei der Rock/Pop/Jazz-Lehrerin als tiefe Stimme behandelt, weil ich nach unten hin ungewöhnlich weit kam. Auch damals hatte ich Probleme bei Stücken, die über das h1 hinausgehen, weil ich da einfach nicht mehr relaxt mit Bruststimme singen kann. Sie war der festen Überzeugung, dass meine Stimme nicht mehr hergibt und für mich da einfach Schluß ist, weil ich eben eine tiefe Stimme bin (?!?).
    Zu einer Gesangslehrerin speziell fürs Belten gehen habe ich eh vor, sobald ich eine gefunden habe, die sich damit wirklich auskennt.
    Die Frage ist nur, wie muss ich den Ton nehmen? Wir schon erklärt, wenn ich mit normaler Kopfstimme anfange hab ich ihn ganz gut und kann dann auch durchaus den Ton kerniger klingen lassen, aber er ist halt einfach recht schrill bei g2 mit diesen Manipulationen. Ist das der richtige Ansatzpunkt so, weil ihn mit Bruststimme anzusetzen würde glaub ich ziemlich wehtun :-)

    Ich hatte nicht vor ein weiteres Thema zum Belten aufzumachen, bei dem ihr das alles nochmal durchkauen müsst. Klingt auch alles sehr verständlich, wie ihr das erklärt, aber ich bin mir nicht klar, ob ich mir das von dem Punkt erarbeiten muss, wos nicht mehr weitergeht oder ob es so geht, wie ich das hier beschreibe.
     
  4. Kieshy

    Kieshy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 13.08.06   #4
    an deiner stelle würde ich, wenn du dir nicht ganz sicher bist, ob du es richtig machst es ohne gesanglehrer nicht machen. Denn beim falschen Belting kann man sich sehr sehr leicht dir Stimme kaputt machen, desshalb würde ich das nie auf eigene faust machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping