Lagerung von Zubehör: Kabel, Saiten, Effekte. Ersatzteile und co

von Dark, 01.08.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    2.279
    Zustimmungen:
    408
    Kekse:
    5.113
    Erstellt: 01.08.20   #1
    Hallo,

    ein Thema das mich schon sehr lange beschäftigt ist die platzsparende, aber dennnoch leicht zugängliche, Lagerung von Gitarren-relevantem Zubehör. Es gab hier schon ein paar Threads, die sich mit der Aufbewahrung von Gitarrenkoffern beschäftigt hatten und da gab es auch einige sehr interessante Lösungen. Aber wie sieht es bei Euch mit dem anderen Kram aus, sprich Kabel, Saiten, Ersatzröhren, Pleks, ungenutzte Effekte, Werkzeug, Cases/Schutzhüllen usw.?

    Mein Problemkind sind meinen (Patch-)Kabel. Die befinden sich alle wild in einem Softcase, teilweise mit Kabelbindern nach Typ sortiert. Es ist trotzdem ein Riesenchaos:
    IMG_1158.JPG
    Da bin ich noch auf der Suche nach einer besseren Lösung. Vielleicht eine Box mit mehreren Kompartiments, die passgerecht für die kürzeren Kabel sind? Und eventuell stabelbar?
    Wie macht Ihr denn das mit Euren Kabeln?

    Für Saiten, Ersatzröhren, Gehörschutz, Mutlimeter und anderes Kleinzeug habe ich ein Flighcase. Die Lösung gefällt mir sehr gut, da sie sehr platzsparend ist und alles sehr geordnet und direkt griffbereit ist, siehe Foto.
    IMG_1157.JPG
    Unter diesem Zubehör-Flightcase befindet sich ein Haubencase (eigentlich für einen meiner Verstärker) beladen mit Kartons, welche wiederrum Sachen wie Netzteile, Stromkabel, Boxenkabel und generelle Elektroniksachen zum Löten/Reparieren beinhalten. Zudem sind hier die Fußschalter der Amps verstaut. Das ist sehr platzsparend, aber auf die Schnelle nicht so gut zugänglich. Eigentlich ein guter Kompromiß, da das eher Sachen sind, die ich seltener benötige. Für die Ampschalter hätte ich nur gerne eine andere Lösung (vor Allem wenn Hersteller Kabel fest am Schalter installieren macht das eine ordentliche und sichere Aufbewahrung sehr schwiering, aber das ist vielleicht auch nur meine OCD).

    Dazu kommen bei mir nochs sehr viele Taschen von Pedalboards, Schutzhüllen für Boxen, Velcro, Tape usw. Diese Sachen haben ich gemäß einer Matrjoschka ineinander sortiert. Also die kleinen Tasschen in die großen. Das ist eigentlich eine sehr gute Lösung, platzsparender geht es nicht mehr und die Sachen brauche ich nicht (regelmäßig).

    Meine Gitarrenkoffer stehen senkrecht in einer Ecke und beinhalten ebenfalls Gitarrengurt, Zubehör und Ersatzteile für ihre jeweils zugehörigen Gitarren.
    Alle Verpackungen der Effekte usw. sind in einem großen Karton auf dem Dachboden, just in case ...



    Wie macht Ihr denn sowas? Ich bin auf Eure Lösungen gespannt, sehr gerne auch mit Fotos :)
     
  2. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.846
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 01.08.20   #2
    Man kann aus Metallblech (oder auch aus anderen Materialien) Halter bauen die ähnlich wie Vorderteile von Gabeln aussehen und in denen man die Patchkabel einhängen kann (praktischerweise mehrere Kabel hintereinander). Das ganze wird dann an die Wand oder Seitenteile von Schränken geschraubt.

    Es gibt (oder gab mal) Segeltuch-Streifen mit Reihen von Taschen, die man an die Leiter-Seitenteile von Ikeas Ivar Regalen anknöpfen konnte. Praktisch, um jede Menge an Kleinkram unterzubringen. Dafür muss man nur leider ein passendes Regal haben und auch diese Anknöpf-Teile kriegen. Aber sowas lässt sich sicher auch basteln und an beliebige ungenützte Seitenwände anbringen.

    Leider keine Fotos, aber ich hoffe man kann es sich auch so vorstellen.
     
  3. tensionhead

    tensionhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.116
    Kekse:
    12.128
    Erstellt: 02.08.20   #3
    Die haben wir im Proberaum, funktionieren perfekt um das Kabelgewirr etwas zu entzerren.

    https://www.thomann.de/de/millenium_cable_holder.htm
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Ber_gut

    Ber_gut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    66
    Erstellt: 03.08.20   #4
    Für die Kabel und diverses Kleinzeug benutze ich einen (billigen) Alu-Werkzeugkoffer.
    20200803_155709[1].jpg
     
  5. ThisErik

    ThisErik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.19
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    761
    Erstellt: 03.08.20   #5
    Eurokisten. Grössen, Deckel, Rollwagen, alles da und mitnander kompatibel, für erschwinglichen Preis.
     
  6. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    4.981
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    3.331
    Kekse:
    57.261
    Erstellt: 03.08.20   #6
    +1 für Eurokisten. Bin auch darauf umgestiegen. In grau sogar halbwegs unauffällig auf der Bühne (hab die schon verwendet, um einen Monitor höher zu bekomemn)

    Dann verwende ich auch verschiedene Höhen, wobei ich ganz gerne die sehr flachen 40x60 habe, weil ich dann alles nebeneinander finde und nicht wühlen muss. Aber auch 30x40 passen im Doppelpack drauf. Habe dafür aber einen Deckel modifiziert (den umlaufenden Rand ausgeschnitten) um mit dem Deckel über beide wieder in 60x40 weiterstapeln kann.

    Bei einigen werde ich möglicherweise noch innen Trennwände einziehen und eine Kiste wird wohl zum FOH (Laptop + Netzwerkverteiler + Maus + Netzgeräte) so umgebaut, dass ich bei Regen einfach den Deckel zuklappen kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    4.981
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    3.331
    Kekse:
    57.261
    Erstellt: 04.08.20   #7
    Wie oben angekündigt: Hier ist das Bild, das ich schon mal aufgenommen hatte für die FOH Kiste auf Basis von Euroboxen.
    FOH_Kiste.jpg
    Vorne rot eingezeichnet wird die Wand bis zum Boden herunter ausgeschnitten (da gibt es links und rechts Streben, bis dahin)
    Dieser ausgeschnittene Teil wird mit dem Deckel verbunden (vermutlich genietet/geklebt)
    Dann gibt es vorn einen schönen Ausschnitt, über den man Laptop und Maus (grüne Fläche = Mousepad) bedienen kann.

    Hinten wird eine Anschlussbox für LAN (Neutricon) und Kopfhörersignal (3-pin XLR) an einer der Stellen mit blauem Rechteck montiert. (Hier liegen die Stecker noch frei rum, die ich inzwischen in eine Anschlussbox eingebaut habe, die hier mit eingebaut wird.
    FOH_Anschluss.jpg
    grün markiert sind die Laschen, mit denen die Box festgeschraubt werden kann, Drehknopf ist Lautstärkeregler für den Kopfhörer, für den es vorne 2 Buchsen gibt (6.3mm und 3.5mm parallel, damit man wahlweise stecken kann und keinen Adapter braucht)

    Netzgerät für Laptop, Mehrfachsteckdose und ggf. LAN Switch werden auch montiert, der Laptop auch gesichert und vorverdrahtet.

    Anmarsch, hinstellen, Deckel auf, Kabel hinten rein und fertig. Bei Regen einfach Deckel drauf.
    Und das stapelt sich gut mit dem restlichen Equipment.
     
Die Seite wird geladen...

mapping