Laney DP300 Probleme mit integriertem Noisgate

von slartibartfass, 03.06.05.

  1. slartibartfass

    slartibartfass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Winnenden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 03.06.05   #1
    Hallo,

    ich habe ein kleines Problem mit dem integrierten Noisgate in meinem Laney DP 300 Bass-Topteil. Der Amp ist schon etwas älter und wird nicht mehr gebaut, klingt aber super gut und macht ordentlich Druck :cool:

    Das Noisgate lässt sich eingentlich gar nicht benutzen, denn wenn es eingeschaltet ist, macht es erst auf wenn die Vorstufe so weit aufgedreht wird dass sie übersteuert wird. :eek: Leider läßt sich da nichts regeln, zumindest nicht von außen... Kennt jemand diesen Amp bzw. weiß jemand wie/wo ich den threshold im Inneren des Amps einstellen kann?

    Gruß
    Alex
     
  2. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 03.06.05   #2
    Ich hatte mal einen Laney DP150, da haben sich nach und nach die kleinen Kippschalter verabschiedet und mussten ausgetauscht werden. Das Noisegate funktionierte anschließend wieder. Vielleicht hast Du ja das gleiche Problem.
     
  3. slartibartfass

    slartibartfass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Winnenden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 04.06.05   #3
    Hi Ganty,

    danke für den Tipp, aber das ist es nicht. Die kleinen Kippschalter sind zwar auch bei meinem Amp schon ein wenig "malad", aber das Problem hatte ich eigentlich schon damals als ich das Teil gekauft habe (war glaube ich so um 1989...)

    Gruß
    Alex
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 06.06.05   #4
    Ich hatte mal 'nen DP-150 und bereue, dass ich ihn verkauft habe. War ein netter, umproblematischer Amp für Sessions und kleine Auftritte. Für diesen Zweck hab ich mir nun einen Ampeg B2-RE zugelegt, aber das nur nebenbei.

    Der Trick mit dem Noisegate ist, dass man es gar nicht erst anschaltet. :)

    So wie du es beschreibst war es bei mir allerdings nicht, ich hatte aber stattdessen einen netten Tuba-Sound, wenn das Gate aktiviert war. War nicht wirklich brauchbar.

    Wie gesagt, einfach auslassen. Meistens rauschen die Gitarrenamps der Kollegen eh lauter... :D

    Gruesse, Pablo
     
Die Seite wird geladen...

mapping