Laney GH50 oder doch ein Marshall?/ Amp für Rock und Punk bis 800€

  • Ersteller British.Tone
  • Erstellt am
B
British.Tone
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.12
Registriert
27.08.11
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo,
ich hab zwar schon einen Beitrag in dem Laney Thread verfasst, allerdings antwortet da keiner und der Thread geht irgendwie unter, also erstell ich einen neuen Thread, sorry schon mal dafür. ;)

Ich suche, wie oben schon beschrieben, einen Amp für Rock und Punk. Vom Sound her soll es stark in Richtung Slash gehen, möchte ihn aber keines Falls kopieren. Nur der Sound gefällt mir eben sehr gut.

Bei der Suche in verschiedenen Online Shops und bei versch. Kleinenanzeigen ist mir besonders der Laney GH50 oder GH100 ins Auge gesprungen, der gebraucht im Vergleich zum Neupreis wirklich sehr günstig ist. Hier mal der Link: https://www.thomann.de/de/laney_gh50l.htm . Nun die Frage: Kommt der dem Sound, den ich suche, nahe oder soll ich doch lieber zu einem Marshall o.Ä. greifen? Marke ist eigentlich egal, nur Slash spielt ja Marshall, daher dacht ich, dass ein Marshall, für das was ich suche, nicht schlecht sein dürfte. Nur leider kenn ich mich mit Amps überhaupt nicht aus, daher bitte ich um eine Beratung. Ich werde den Amp gebraucht kaufen.

Meine Anforderungen sind:
Eher puristisch, bitte mit nicht so vielen Knöpfen und nicht mehr als 2 Kanälen.
Soll laut genug für die Band sein.
Soll ein Top + Box sein. Wäre ggf. auch bereit noch ca.100,150€ zu sparen, aber bitte erstmal beim Richtwert 800€ bleiben. ;)
Soll eben in Richtung Slash gehen und für Rock und Punk geeignet sein.

Achso: Der Amp ist z.Z. ein Vox AD30VT, der auch weiterhin als Übungscombo genutzt werden wird, und eine Ibanez Gsa60, die aber demnächst gegen eine Vintage V100 getauscht wird.
Das wär auch schon alles.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
MfG

---------- Post hinzugefügt um 17:28:39 ---------- Letzter Beitrag war um 11:57:20 ----------

Kann keiner was zum Thema sagen? :(

MfG
 
Eigenschaft
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Es ist Wochenende und da kann es (erstaunlicherweise ;) ) mal passieren, dass die Leute woanders unterwegs sind...

Ich kenne diesen Laney leider nicht aus eigenem anhören, aber prinzipiell sehe ich da kein Problem, wenn dir der Klang gefällt... Der GH50 ist halt nur ein Einkanaler, so dass man sich darauf einstellen muss, ggf. mit Pedalen und dem Volumenregler der Gitarre zu arbeiten, weil der aufgerissen (damit er von allein verzerrt) vermutlich zu laut ist...

Aber warte mal noch auf weitere kompetentere User... Und lies dich mal hier schlau, falls noch nicht getan:
https://www.musiker-board.de/verstaerker-boxen-e-git/238478-tipps-fuer-den-ersten-ampkauf-nach-dem-einsteigeramp.html

Und ggf. auch allg. bei den Sticky-Threads hier...
 
B
British.Tone
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.12
Registriert
27.08.11
Beiträge
3
Kekse
0
Es ist Wochenende und da kann es (erstaunlicherweise ;) ) mal passieren, dass die Leute woanders unterwegs sind...

Ich kenne diesen Laney leider nicht aus eigenem anhören, aber prinzipiell sehe ich da kein Problem, wenn dir der Klang gefällt... Der GH50 ist halt nur ein Einkanaler, so dass man sich darauf einstellen muss, ggf. mit Pedalen und dem Volumenregler der Gitarre zu arbeiten, weil der aufgerissen (damit er von allein verzerrt) vermutlich zu laut ist...

Aber warte mal noch auf weitere kompetentere User... Und lies dich mal hier schlau, falls noch nicht getan:
https://www.musiker-board.de/versta...en-ersten-ampkauf-nach-dem-einsteigeramp.html

Und ggf. auch allg. bei den Sticky-Threads hier...

Ich weiß, ich hab nur gemerkt, dass mein Thread total untergegangen ist. Sorry. :(

Das Problem ist ich kenn ihn vom Sound nicht und kann ihn hier nirgendswo anspielen. Hab aber bisher nur Gutes über ihn gelesen.

Das mit dem alleine zerren versteh ich nicht, ich mein er hat doch einen Gain-Regler, ist ja nicht wie bei nem Plexi, dass man ihn voll aufreißen muss um mehr Gain zu bekommen, oder? Oder meinst du einfach das ich in die Endstufenzerre komme??

Danke, den Thread werd ich lesen.

MfG
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
...Das mit dem alleine zerren versteh ich nicht, ich mein er hat doch einen Gain-Regler, ist ja nicht wie bei nem Plexi, dass man ihn voll aufreißen muss um mehr Gain zu bekommen, oder? Oder meinst du einfach das ich in die Endstufenzerre komme??

Ähm... wenn ich recht erinnere war das "fußschaltbar"... also wie eine Boostfunktion zu aktivieren... Also nicht wie man es bei einem Zweikanaler bzw. Overdrive-Channel kennt, wo man mit Gain die Vorstufenlautstärke regelt und mit (Master-) Volumens die Endlautstärke...

Hast du mal im entsprechenden Unterforum nach den Userthreads geschaut? Gibt einen für Laney allg. und einen für die GH Serie... Da findest dusicher auch Eindrücke von den Usern...
 
LouWeed
LouWeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.451
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
Hi British.Tone, hattest du vorher einen anderen User Namen?

Beiträge 2
Beiträge pro Tag 2

Und diese 2 Beiträge sehe ich hier, und im Laney Thread hab ich mal kurz so überflogen, da habe ich nichts gesehen...:gruebel:

Der GH ist ein geiles Aggregat, ein "1,5 Kanäler" also ein 1 Kanal Amp mit zuschalbarem Boost, da wirst du vor der wahl stehen ob Clean/Crunch, oder Crunch/Brett, bei letzterer Variante musst du halt das Volume Poti an der Klampfe betätigen wenn du Cleane Sounds willst...die Teile (egal ob 60 o. 100 W) sind sehr, sehr laut und haben mächtig Eier :D
Ich spiele u.a. nen VH100

Edit: Rock/Pubk geht ohne Probleme, sogar sehr gut, für Slash Sounds kommst du um ne Paula sowieso nicht vorbei :rolleyes:
 
Gibson SG
Gibson SG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
06.05.05
Beiträge
2.452
Kekse
14.651
Ort
Hessen
Ich hatte selber mal einen Laney GH 50L und fand diesen Amp grundsätzlich ok. Allerdings hat mir die Zerre nicht gefallen, die klang mir zu sehr nach Black Sabbath und nicht nach dem was mir so vorschwebte.
Damals war der GH 50 mit rund 600€ noch recht preiswert - zur Zeit hat Laney auch ganz schön aufgeschlagen. Habe den Laney nach ca zwei Jahren also wieder verkauft. Für Rock und Punk gibt es m.M. wesentlich bessere Tops. Ich spiele selber Hauptsächlich Blues bis Hardrock und mitlerweile bin ich bei Marshall non-Mastervolume Amps gelandet und bin seelig.
Nach Slash klingt der GH 50 nicht wirklich.
Wenn es dir wirklich um einen wirklich guten Ton geht, würde ich dir etwas in Richtung Marshall Jtm-45 oder Vintage Modern empfehlen - letzteren hat auch Slash eine Zeitlang benutzt und das sind wirklich gut klingende Amps und super für Blues, Rock und Punk geeignet.
 
B
British.Tone
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.12
Registriert
27.08.11
Beiträge
3
Kekse
0
Erstmal danke für die schnellen Beiträge.

Ich hatte keinen anderen User-Name schau mal unter meinen ersten Beitrag, da ist noch ein zweiter. ;)

Ich werde mal nach dem User Thread schauen und ihn mir mal durchlesen, danke dafür.

Das mit dem Boost wusst ich so gar nicht. Ich dachte ich nehm mir einen schönen Crunch Sound, geh halbwegs Clean mit dem Volume Poti der Gitarre und schalt dann den Boost für Solis ein, so weit zur Theorie. ;)

Der Vintage Modern und der Marshall DSL wurden mir auch schon öfters empfohlen. Wie gesagt könnt ihr mir ruhig auch Vorschläge machen, ich bin für alle offen. ;)

MfG
 
LouWeed
LouWeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.451
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
Erstmal danke für die schnellen Beiträge.

Ich hatte keinen anderen User-Name schau mal unter meinen ersten Beitrag, da ist noch ein zweiter. ;)

Ich werde mal nach dem User Thread schauen und ihn mir mal durchlesen, danke dafür.

Das mit dem Boost wusst ich so gar nicht. Ich dachte ich nehm mir einen schönen Crunch Sound, geh halbwegs Clean mit dem Volume Poti der Gitarre und schalt dann den Boost für Solis ein, so weit zur Theorie. ;)

Der Vintage Modern und der Marshall DSL wurden mir auch schon öfters empfohlen. Wie gesagt könnt ihr mir ruhig auch Vorschläge machen, ich bin für alle offen. ;)

MfG

richtig gedacht :)
 
L
langhaar!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
Das mit dem Boost wusst ich so gar nicht. Ich dachte ich nehm mir einen schönen Crunch Sound, geh halbwegs Clean mit dem Volume Poti der Gitarre und schalt dann den Boost für Solis ein, so weit zur Theorie. ;)

Der Amp hat einen Master, einen Gain, sowie zuschaltbare Verzerrung, die wiederum regelbar ist.
Der EQ bezieht sich aber auf beides. Darum ist es anscheinend kein 'richtiger' 2 Kanäler.
Von glasklar bis Highgain ist nicht drin.
Für deinen oben beschrieben Anwendungsfall sollte es wunderbar funktiuonieren.
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Gibson SG
Gibson SG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
06.05.05
Beiträge
2.452
Kekse
14.651
Ort
Hessen
Die zuschaltbare Verzerrung wird doch durch den Gainregler geregelt, oder?

Der Booster des GH 50 Arbeitet quasi wie eine zuschaltbare Gainstufe die einen eigenen Regler hat, allerdings auf dem noramlen Kanal aufbaut.
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Der Booster des GH 50 Arbeitet quasi wie eine zuschaltbare Gainstufe die einen eigenen Regler hat, allerdings auf dem noramlen Kanal aufbaut.

Der Gainregler hat also keine Auswirkung, solange die Gainstufe nicht eingeschaltet wird? Ich war nur verwirrt, weil langhaar das so einzeln aufzählt ("Der Amp hat einen Master, einen Gain, sowie zuschaltbare Verzerrung, die wiederum regelbar ist.")...

Also nochmal für Dummies... die Lautstärke wird ersteinmal nur durch den Master geregelt, ich kann aber (per Fußschalter) "boosten" und zwar in dem Maße, wie der Gainregler aufgedreht ist?
 
Gibson SG
Gibson SG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
06.05.05
Beiträge
2.452
Kekse
14.651
Ort
Hessen
Der Gainregler hat also keine Auswirkung, solange die Gainstufe nicht eingeschaltet wird? Ich war nur verwirrt, weil langhaar das so einzeln aufzählt ("Der Amp hat einen Master, einen Gain, sowie zuschaltbare Verzerrung, die wiederum regelbar ist.")...

Also nochmal für Dummies... die Lautstärke wird ersteinmal nur durch den Master geregelt, ich kann aber (per Fußschalter) "boosten" und zwar in dem Maße, wie der Gainregler aufgedreht ist?

Nein - der Amp ist ein Einkanaler mit zuschaltbarem Boost. Das bedeutet der Master regelt nur die Lautstärke, der Gainregler (links vom Boostschalter) bestimmt den Zerrgrad unabhängig von der Lautstärke. Schaltest du den Booster zu addiert sich die Zerre, welche du rechts vom Boster nochmal getrennt regeln kannst, zu der bereits eingestellten Gain-Zerre dazu.
Du hast quasi Gain und zuschaltbares Gain - egal ob über Footswitch oder dem Kippschalter am Amp ;).
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Nein - der Amp ist ein Einkanaler mit zuschaltbarem Boost. Das bedeutet der Master regelt nur die Lautstärke, der Gainregler (links vom Boostschalter) bestimmt den Zerrgrad unabhängig von der Lautstärke. Schaltest du den Booster zu addiert sich die Zerre, welche du rechts vom Boster nochmal getrennt regeln kannst, zu der bereits eingestellten Gain-Zerre dazu.
Du hast quasi Gain und zuschaltbares Gain - egal ob über Footswitch oder dem Kippschalter am Amp ;).

Alles klar... habe jetzt auch nochmal diesbezüglich das Manual gelesen...
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben