LANEY VOX AC30 Kopie -> LANEY VC30-112

von [tosol]david, 01.02.07.

  1. [tosol]david

    [tosol]david Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 01.02.07   #1
    Hallo Musiker!

    Bin grade beim surfen (leider nicht beim musiker-service) auf diesen amp gestoßen:

    https://www.thomann.de/de/laney_vc30112_egitarrencombo.htm

    Hab dann auch gleich das Review von Sinister dazu gelesen! (danke nochmal)

    Wollte hier jetzt mal gezielt Meinungen darüber sammeln & hören.
    Inwiefern wird er seinem Namen als "AC30-Kopie" gerecht?

    lg, David
     
  2. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 02.02.07   #2
    hmm. das habe ich doch eigentlich ganz gut im Review geschrieben, oder? Er klingt halt nicht "wie" ein Ac30, sondern ziemlich ähnlich. Er hat aber andere Vorteile (Fußschaltbare Gainstufe, Preis).

    Es ist und bleibt ein Laney und wird nie ein AC30 werden. Aber man kommt recht nahe von der Soundcharakteristik. Konkretisier doch mal deine Fragen :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. [tosol]david

    [tosol]david Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 02.02.07   #3
    naja.. das kann ich wohl kaum, weil ich den amp eben garnicht kenne.

    trotzdem eine frage: wie verhält er sich gegenüber dem Fender Hot Rod Deluxe? Den Vergleich mit dem Peavey Classic 30 hast du ja schon im Review gemacht.


    lg, David
     
  4. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 02.02.07   #4
    ui. des ist schwer. Wie verhält er sich bei was? Clean, Drive, Lautstärke? Ich empfinde den HotRod als ganz anders. Kurz: Fender eben. Wahnsinns Clean Sound. Hatte davor mal ein Bulldog distorsion und da gings ab.

    Insgesamt aber reine Geschmackssache. Alle Drei sind verdammt gute Amps, kosten ungefähr gleichviel und können ähnlich viel. Das musst du aus dem Bauch raus entscheiden, welcher dir mehr zusagt.

    PS: Der HR ist verdammt laut. Meiner Meinung nach nichts, um leise zu Hause zu spielen....
     
  5. _redwing_

    _redwing_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 04.02.07   #5
    Hab den VC-30 ja selber und bin als VOX-Fan davon schon sehr angetan. nicht begeistert. angetan und zufrieden...

    Wie äußert sich die VOX-Verwandtschaft? ... nun, die Zerre is sehr dreckig, wenn man will Treble-lig. Cleankanal etwas schwammiger als beim Hot-Rod, wobei letzterer eh den cleansound in der preisklasse hat.

    Wenn du nen gutes Gleichgewicht zwischen guter Zerre und feinem Cleanchannel haben willst, leg ich dir den Peavey Classic 30 mehr ans herz, als den Laney... Hot Rod is dafür, wenn er mit mit Pedalen ausgebaut wird, ein geniales Stückchen Verstärker :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping