Latenz zu hoch!


J
JK-Drums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.22
Registriert
06.01.22
Beiträge
4
Kekse
0
Hi Leute,
Ich probier mich jetzt ein wenig am Produzieren mit Cubase. Allerdings ist die Latenz relativ hoch. Cubase schreibt Ein-/und Ausgangslatenz jeweils 20ms. Das merkt man schon ordentlich. :( Ich verwende derzeit meinen Mittelklasse Laptop (Soundkarte nicht die beste), mein Yamaha Clavinova als Midi Gerät und ein 20€ Midi Kabel von Amazon. Kann man da die Latenz etwas verbessern? (mit dem Buffer bin ich schon ganz herunten). Eine Überlegung wäre auch ein richtiger Midi Controller wäre das eine Verbesserung?
 
Eigenschaft
 
Soultrash
Soultrash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
20.02.05
Beiträge
1.153
Kekse
2.411
Google mal nach "ASIO4ALL"
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.102
Kekse
22.254
Kann man da die Latenz etwas verbessern? (mit dem Buffer bin ich schon ganz herunten).

Vielleicht mit dem zuvor erwähnten Behelfs-Treiber "ASIO4all". Aber richtig gut wird's wahrscheinlich nicht. Am sinnvollsten wäre die Anschaffung eines geeigneten Audio-Interfaces (das ersetzt dann die Onboard-Soundkarte in deinem Laptop). ALLERDINGS muss auch der Laptop leistungsmäßig mithalten können.


Eine Überlegung wäre auch ein richtiger Midi Controller wäre das eine Verbesserung?

Was die zu erreichende Latenz angeht, nein.


Das Problem hat im Übrigen nichts mit Cubase zu tun.
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.102
Kekse
22.254
Der Output der Soundkarte ist CD-Qualität. DA-Chips die das heute nicht bringen gibt es praktisch nicht mehr.

Da gibt's noch weitere Punkte zu beachten, aber ich will niemanden überfordern.
 
FraRa
FraRa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.22
Registriert
04.11.15
Beiträge
80
Kekse
1.632
Manche VST-Plugins verstärken die Latenz, so dass ich sie deaktivieren muss beim Einspielen.
Auch Plugins im Hauptweg (Compressoren vor allem) verlängern bisweilen Latenz,
Außerdem können Firewall und Antivirenprogramme sehr bremsen, weswegen mein Studiorechner strikt offline ist.
 
nasi_goreng
nasi_goreng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
21.10.08
Beiträge
2.155
Kekse
12.117
Hi,
hier geht es doch um Aufnahmen im Playbackverfahren oder? Also Abhören von Spuren mit gleichzeitiger (synchroner) Aufnahme.
Gibt es bei Cubase nicht wie bei Audacity die Möglichkeit die Latenz zu kompensieren?
Oder hab ich hier etwas falsch verstanden?
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.102
Kekse
22.254
@nasi_goreng Aus der Beschreibung des/der TE:in lässt sich erkennen, dass es sein Clavinova zum Ansteuern von virtuellen Klangerzeugern nutzt. Da hilft eine nachträgliche Latenzkompensation also nichts und die Übertragung von MIDI-Daten ist bei jedem halbwegstauglichen System nahezu latenzfrei.

Man könnte jetzt natürlich das Fass aufmachen, von wegen dass man die interne Klangerzeugung des Clavinova zum Mithören nutzen kann, dann kommt das Gegenargument, dass ja der Klang Einfluss auf das Spiel hat diesdasAnanas, alles schon hundert Mal durchgekaut...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
nasi_goreng
nasi_goreng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
21.10.08
Beiträge
2.155
Kekse
12.117
Okay, dann hab ich's tatsächlich nicht richtig verstanden :nix:
 
LtdBoomer
LtdBoomer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.22
Registriert
01.12.16
Beiträge
464
Kekse
838
Ort
Das RuhrgeBeat
Meine Herren!...wie auch immer,Clavinova hin oder her,
Das Behringer Umc204HD kostet gerade mal etwa 100€.
Das hat sogar Midi in/out.
Damit sind alle Probleme gelöst.
Das üble Realtek-Audio bringts nicht,auch nicht mit Asio4all.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
N
Nikkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
02.09.07
Beiträge
118
Kekse
516
Ort
Nähe Braunschweig
Cubase kompensiert standardmäßig die Latenzen, um die Spuren synchron zu halten.
Zum Einspielen in Cubase “Latenzkompensatiom einschränken“ aktivieren. Dann werden die Plugins mit Latenz dabei deaktiviert.
Zum Abspielen und mischen wieder deaktivieren und Puffer groß genug setzen, damit es flüssig läuft.
 
Rescue
Rescue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
02.10.07
Beiträge
4.607
Kekse
6.469
Ort
Kiel
das scheint den TE alles nicht mehr zu interessieren, war Zuletzt hier am25.04.22
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben