Latex nach Word exportieren

von ars ultima, 02.11.07.

  1. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 02.11.07   #1
    Bitte nicht meckern, dass ein solches Vorhaben sinnlos und bescheuert ist - es hat sein Gründe... Ich schreibe gerade meine Diplomarbeit in Latex. Offenbar haben alle bisherigen Diplomanden meiner Professorin ihre DA in Word geschrieben. Sie wollte jetzt, dass ich Ihr mal zwischendurch einen Teil schicke, den sie sich ankuckt und Anmerkungen reinschriebt. Sie hat wohl auch kein Acrobat, kann also keine Kommentare ins PDF schreiben. Daher hat sie jetzt auf meine Mail geantwortet (in der eben das PDF war), dass ich Ihr doch die Word-Datei schicken sollte. Tja, hab ich nicht... Ich hab schon mal aus dem PDF kopiert und in Word eingefügt. Geht prinzipiell, aber von der Formatierung ist das natürlich nicht richtig und ziemlich unüberischtlich. Da müsste ich erst manuell noch rumtüfteln.
    Also zur Not würde das gehen, sie will ja nur den Text lesen und korrekturen reinschreiben. Vielleicht kennt aber jemand eine elegantere Lösung? Theoretisch könnte das doch mit einem Makro gehen, so dass man den Latex Quelltext importiert, und der das entsprechend umsetzt (muss ja nicht genauso aussehen wie das Latex-PDF, aber hauptsache "sauberer" als Copy&paste von PDF nach Word). Weiß da jemand was?
     
  2. ahead

    ahead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 02.11.07   #2
    Hast du es schonmal mit einem PDF nach Word Konverter probiert? Ich hab Google einfach mal gefüttert und so etwas gefunden. Ist leider nur eine Testversion, inwiefern das das Endergebnis beinflusst, weiß ich nicht (Wasserzeichen des Produkts, ..)

    - PDF to Word Converter 3.01 (Testversion)
    - PDF to Word Converter (Testversion)

    Eine Freeware, die auch Zeilenumbrüche, Tabellen u.ä. unterstützt, habe ich leider nicht gefunden.
    Anzumerken ist vielleicht noch, dass das Programm "PDF to Word Converter" keine wissenschaftlichen Formeln unterstützt, sollten diese in deiner Diplomarbeit vorkommen.

    Ansonsten noch viel Glück mit der Arbeit! :great:
     
  3. ars ultima

    ars ultima Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 02.11.07   #3
    Über ein solches Programm habe ich noch gar nicht nach gedacht. Danke füpr den Tipp, werde ich mal probieren.
    Ich Ihr gerade übrigens doch erstmla eine Version geschickt, wo ich aus dem PDF kopiert habe, und darin dann noch rumkorrigiert. Vor allem sind da noch SOnderzeichenfehler drin, da hatte ich keine Lust alle zu korrigieren.
    Aber ich werde Ihr bestimmt noch mal was schicken, vielleciht bekomme ich da dann was besseres hin, z.B. mit einem PDF->Word-Konverter
     
  4. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 02.11.07   #4
  5. ars ultima

    ars ultima Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 02.11.07   #5
    @Wolf-107: Das Problem ist, dass sie kein Acrobat hat (das ist das kostenpflichtige Programm, um PDFs zu bearbeiten) um Korrekturen und Anmerkungen direkt ins Dokument reinzuschreiben und mir zurückzuschicken. Lesen kann sie das PDF schon.

    Ich habe aber eine Lösung gefunden:
    http://latex2rtf.sourceforge.net/
    Eigentlich genau das, was ich gesucht habe. Leider wird das Inhaltsverzeichnis nicht it übernommen, Ansonsten aber schein das ziemlich perfekt zu funktioniere. Umlaute, Anführungsstriche, Kursive-Formatierungen, Zeilenumbrüche... alles korrekt, also wie im PDF.
    Die PDF->Word Converter lieferten auch keine 100prozentigen Ergebnisse; außedem waen sie shareware/Demos.

    Trotzdem danke an alle.
     
  6. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 07.11.07   #6
    Ich habe auch gerade erst meine Bachelorarbeit in LaTeX geschrieben. Mein Dr. war auch ein bisschen verwirrt :-)
    Mal ab vom Thema:
    Welche packages benutzt du so? Ich fand fancyhdr ganz nett.
    Ich habe auch irgendwann mal \usepackage[pdftex]{hyperref} eingefügt. Sehr praktisch zum navigieren innerhalb des Dokuments.