Lautstärke Amp's für (auch Home-) Recording

von hans_mayer, 21.06.05.

  1. hans_mayer

    hans_mayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.05   #1
    Wie laut stellt ihr eure Amps ein, wenn ihr sone Grund-gebende Gitarrenlinie einspielt? Für Vorproduktionen muss da immer alles zittern? Manchmal hören sich Combos sogar für Grund-gebende Rythmusgitarren (die, die man doppelt - die dann Inteferenzen geben) bei normaler Lautstärke ganz gut an. Ist das reine Geschmackssache oder weiss "man" allgemein, dasses sowieso nur sehr laut (Regler auf 8 oder 9 von 10) gut soundet?

    Ich erinnere mich daran, hier mal auf ein Amp-Aufnehmen-FAQ gestossen zu sein, habe diesen Thread aber über die Suche nicht mehr gefunden. Standard-Verfahren wird sein SM-57 direkt an der Boxe und Grossmembran ca. 0,6m vor der Boxe. Ist das so richtig?:great:
    häne
     
  2. hans_mayer

    hans_mayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.05   #2
    wie laut stellt ihr eure amps ein beim recorden?
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 27.06.05   #3
    Hat jemand überhaupt mal ein 100W-Vollröhrenhalfstack so laut betrieben?:D Es kommt auf dem Amp an. Manche klingen shcon bei geringenren Lautstärken gut, andere bringen erst den richtigen Sound wenn sie voll aufgedreht sind. Mach ihn so laut, dass er gut klingt (und die Nachbarn nicht meckern;)). Mit den zwei Mikros kann man gut arbeiten, mit de Positionierung musst Du etwas herumexperimentieren (Winkel, Abstand zur Membranmitte,...)
     
  4. ibkoeppen

    ibkoeppen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.12
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    513
    Erstellt: 27.06.05   #4
    Ein Git.-Speaker muß schon arbeiten, damit er klingt.

    Wenn man dazu kleinere Speaker nimmt, geht's auch leiser.

    Hab schon schön druckvolle Sounds im Wohnzimmer mit meinem kleinen 15W-Fender mit 6"Speaker aufgenommen.

    Auch mit nem Marshall Micro(!)Stack geht einiges.

    Michael
     
  5. hans_mayer

    hans_mayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.05   #5
    Ich bedanke mich für eure Antworten.
    Aber ich habs mit meiner Beschreibung nicht schlecht getroffen, oder? So in etwa haut das so hin, nicht wahr?
    Eine Art Howto, wie man Amps abnimmt, gibts hier auch nicht ev.?:cool:
    Danke
     
  6. Matteff

    Matteff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Osterode
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    413
    Erstellt: 29.06.05   #6
    Also ich stelle vor meinen Powerball immer ein SM 57 direkt zentral vor den Konus und sehr nah dran.
    Den Amp drehe ich meistens voll auf, da die Lautstärke (ca. 160-170dB) sich in einen enormen Druck umwandelt. Man kann den Gain ziemlich weit zurückschrauben und bekommt daher sehr druckvolle heavysounds hin!
    Bei leiser Lautstärke klingt es zwar gut, aber der Dampf leidet so ziemlich darunter!
    Ich habe natürlich auch Räumlichkeiten wo das niemanden stört! :-)
     
  7. Fazer

    Fazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.05   #7
    Also meinen Soldano schraube ich auch ordentlich auf. Wesentlich besserer Sound.

    Am besten wieder ausprobieren und testen, testen, testen ;)
     
  8. hans_mayer

    hans_mayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    25.01.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.05   #8
    :doubt::rock:

    _
     
  9. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 02.07.05   #9
    Da ist man doch echt sprachlos! :eek: :twisted: :twisted:

    Gugsch mal >HIER< um wieder auf realistische Dimensionen zu kommen... :rolleyes:
     
  10. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 04.07.05   #10
    also mit zwei mikros abnehmen? ist das standard?
    ich kenn es nur mit nem sm-57, aber so ein großmembran etwas weiter weg macht auch sinn.
    ich hab bei mir im bassforum mal allgemein über einen bass aufnahme workshop nachgedacht, da sowas hier leider nicht zu finden ist. vielleicht verfügt ja jemand hier im recording forum über die zeit und lust und letztendlich über das nötige fundierte fachwissen einen solchen workshop über die richtige aufnahme von gitarre und bass zu verfassen.

    :great:
     
  11. Matteff

    Matteff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Osterode
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    413
    Erstellt: 04.07.05   #11
    Ich weiß, dass 130db Schmerzgrenze ist.
    Ich weiß auch das ne Steigerung um 10 db die doppelte Lautstärke bringt.
    Aber wenn du bei nem Amp dein Ohr bei voll aufgerissener Lautstärke direkt an den Speaker hältst, dann ist das ein bischen me´hr als nur 129db.
    Es mag ja sein, dass es auch "nur" 150 db sind. Aber diese Lautstärken werden da locker erreicht!


     
Die Seite wird geladen...

mapping