LD Systems Maui 11 G2 Erfahrungsbericht (+Systemerweiterung)

  • Ersteller Redfield_AUT
  • Erstellt am
Redfield_AUT
Redfield_AUT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
28.05.17
Beiträge
324
Kekse
553
Hallo Zusammen!

Möchte hier mal unsere Erfahrungen mit der Maui 11 G2 in einer vollbesetzten Coverband teilen. Inkl Erweiterung falls die Subs nicht ausreichend sind.

Wir sind 5 Musiker und spielen live mit akustischem Schlagzeug welches ebenfalls über die PA läuft.


4x Gesang

Gitarre direkt über Helix

Bass direkt über HX Stomp

Keyboard

Drums

Alles über In Ear Monitoring.


Unsere Gigs sind Hochzeiten, Ball/Gala, Partys, Clubs, sowie Zeltfeste und Stadtfeste.


Die Maui wird für kleinere Gigs wie z.B. Hochzeiten oder auch Ballveranstaltungen in kleinem Rahmen genommen. Aber auch in Clubs wo es bis 150 Gäste auch mal wilder zugeht.

Bei einer Halloween Veranstaltung mit eben 150 Gästen die einen guten Durst hatten und laut gefeiert haben war allerdings die Obergrenze erreicht. Der Gig war erfolgreich und sowohl Gäste als auch Veranstalter waren mit Sound und Lautstärke zufrieden.

Unser Tontechniker an dem Abend war fast zufrieden. Er hätte sich noch etwas mehr wums von der Kickdrum gewünscht. Jedoch konnte er was brauchbares rausholen.


Solche Veranstaltungen sind aber der absolute Grenzbereich für diese PA und setzt einen guten Mix voraus. D.h die Frequenzen müssen penibel sauber abgemischt sein, sonst hat man bei solchen Pegeln schnell nur noch Matsch.

Für Hochzeiten bis 200 Gäste sehen wir absolut kein Problem, da es dort nicht so laut zugeht.


Wir haben uns natürlich Gedanken gemacht wie wir die PA erweitern wenn eine große PA zu viel und zu teuer für den VA ist aber die Maui gerade nicht mehr ausreicht.

Hierfür wurden unter anderem schon mehrmal zwei Stück Acus One extension Cabs. Verwendet, weil ich diese für zuhause habe. Das ist eine all in one PA.

Siehe Link.

https://www.thomann.de/at/acus_one_8_extension_cabinet_black.htm

Selbst wenn über das ganze System inkl Acus der Gesamtmix läuft, war das Klangbild stimmig. Ich kenne das Problem mit verschiedenen Subs und war mit dem Einsatz dieses gemischtem Systems vorsichtig. Hat aber ganz gut geklappt.



Jedoch hat es mir nicht viel mehr gebracht.

Auslöschungen waren kaum vorhanden aber so richtig viel mehr hat es nicht gebracht. Im Nahbereich vor der Bühne klang es etwas runder.

Weiter weg aber kaum unterschied. Kann man machen, muss man aber nicht.



Dann haben wir aus einer not heraus diese zwei Boxen für einen Gig ausgeborgt.

https://www.thomann.de/at/ld_systems_mix_6_a_g3.htm

https://www.thomann.de/at/ld_systems_mix_6_g3.htm


Der VA hat in letzter Minute gesagt, dass die Angabe der Gäste nicht stimmt und statt 120 Gäste eigentlich bis zu 300 kommen könnten.

Ich wusste, dass ein Bekannter die Dinger hat und hab sie kurzfristig geholt.

Er hat das System insgesamt doppelt. D.h 2 Aktive und zwei Slaves dazu.

Wir hatten also zwei Stacks. Diese Boxen haben nahezu den gleichen Sub wie die Maui drin und sind auch noch vom gleichen Hersteller. Mit dem integrierten Hochtöner sind das die perfekten Kickfill für die Maui.

Die Säulen sind vor der Bühne aufgestellt worden. Ca 5m Abstand dazwischen.

Jeweils auf halber Strecke in der Mitte kamen die ingesamt vier boxen zur zum Einsatz.

Auf den Säulen lief Gesang, Keys, Gitarre und Drums ohne Kick.

Auf den 4 Erweiterungen liefen die Kickdrum und der Bass über einen Aux Ausgang vom Pult.

Den Bass haben wir dann noch minimal auf die Säulen raus gemischt aber gerade so, dass er ohne die Fills in der Mitte nur noch leicht wahrzunehmen war.

Diese Systemerweiterung hat uns vom hocker gerissen.

Es waren am Ende 290 Gäste im Saal und 360 insgesamt. Der Tontechniker hatte Angst und Bange. Jedoch war er nach dem Soundcheck mehr als zuversichtlich.

In Summe war das ein toller Gig mit gutem Sound. Wir hatten auch noch etwas Headroom.

In der Kombination kam es weder zu Phasenproblemen noch zu Auslöschungen.

In der Maui arbeiten 6,5“ Subs und in der LD System Mix laufen eben falls 6,5“ Subs.

Die Maui und die Mix sind aber nicht 100% Baugleich, daher haben wir sie so behandelt als würden wir komplett unterschiedliche Subs mischen.

Da wir aber beiden Systemen unterschiedliche Aufgaben gegeben haben, war das Klangbild aufgeräumt und hatte auch einen gut definierten Druck.

D.h insgesamt haben hier 10 Stk 6,5“ Subs vom gleichen Hersteller gearbeitet.


Selbst mit einer einzigen LD System Mix als einfachen Kickfill kann man der Maui bereits gefühlt deutlich mehr PS geben.

Warum haben wir die Maui gekauft?

2018 hat der „Chef“ die Band verlassen und PA und Mixer haben ihm gehört.


Ich hab die Band übernommen und musste schnell eine PA besorgen um zumindest die Hochzeiten mit eigener PA zu schaffen.

Kriterien waren:

  • Budget
  • Einfacher Aufbau
  • Platzbedarf im Fahrzeug


Ich kenne mich mit Tontechnik einigermaßen gut aus und weiß wie man ein System zusammenstellt.

Aus technischer Sicht hätte ich damals lieber ein DB ingenia Set mit zwei 15er Subs gekauft. Aber das war zu dem Zeitpunkt nicht drin.



Meine Bauchschmerzen beim Kauf der Maui waren also unbegründet. Sie hat unser Einsatzgebiet für kleinere Veranstaltungen mit Bravour gemeistert.





Wie es aussieht wird die Buchungslage auch wieder besser. (Pandemie bedingt war es ja nicht so rosig)

Wir werden uns daher eine PA mit zwei Horngeladenen 12er Tops und 2-4 15er Subs zulegen um auch für etwas größere VAs ohne Verleih auszukommen.

Zurück zur Maui…

120 Gäste und Räume bis 300qm schafft sie.

Mit der oben beschriebenen Erweiterung auch mehr.



Natürlich gibt es bessere Systeme aber Preis/Leistung/Platzbedarf ist schon echt ne Wucht.



Ich hoffe der Bericht hilf dem ein oder anderen weiter.



Liebe Grüße!
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
18.06.07
Beiträge
7.307
Kekse
88.059
Ort
Tübingen
Ich kenne sowohl die Maui11 als auch die Mix6.
Während die Maui11 ziemlich kräftig ist, kenne ich die Mix6 eher als schwachbrüstig, daher wundert mich dein Bericht, dass die 2 Mix6 Paare soviel bewirkt haben sollen.
 
Redfield_AUT
Redfield_AUT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
28.05.17
Beiträge
324
Kekse
553
Die Maui 11 G2 wird gerne mal unterschätzt.
Da kommt schon was rüber.
Die LD Mix 6 für sich alleine ist auch ziemlich schwach auf der Brust. Aber in Kombination mit der Maui 11 ergänzt sich das einfach super. Zu den insgesamt 6 Stk 6,5“ Woofer in den beiden Säulen kommen ja nochmal 4 Woofer hinzu welche je 200 Watt haben.

Klingt in Zahlen nicht viel. In der Realität aber die perfekte Ergänzung.
Klar, zwei ordentliche 15er Subs mit passenden Tops wären mMn besser wenn es um Output und Druck geht. Aber die brauchen auch mehr Platz.

Nächst größeres System welches wir immer wieder mal spielen wäre dieses Ingenia System.

https://www.thomann.de/at/db_technologies_ingenia_ig2t_club_set_ii.htm

Wenn man den Platz dafür hat, sicher die bessere Wahl.

Wir legen uns demnächst einen Transporter zu, d.h. werden dieses Set sicher demnächst kaufen. Aber bei Hochzeiten bleiben wir mit Sicherheit bei der Maui.
 
F
ffb1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
23.11.12
Beiträge
39
Kekse
0
Habe die Maui 11 G2 mehr als 4 Jahre im Einsatz und war mehr als zufrieden Korg Pa4, Gitarre, problemlos bis zu 200 fröhliche und laute Balkangäste.
 
pilos
pilos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
09.05.15
Beiträge
360
Kekse
344
Möchte hier mal unsere Erfahrungen mit der Maui 11 G2 in einer vollbesetzten Coverband teilen.
ich habe jetzt nicht herausgelesen, ob ihr in der Grundstruktur eine oder zwei Maui 11 G2 verwendet habt? Stehe grad vor einer ähnlichen Entscheidung und würde mich über eine Antwort freuen :)
 
Redfield_AUT
Redfield_AUT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
28.05.17
Beiträge
324
Kekse
553
wir haben 2stk im Einsatz.
Mittlerweile habe ich sogar eine Open Air Hochzeit mit 300 Gästen damit vertont. An dem Tag hab ich vor der Bühne als Tontechniker gedient. Headroom hast du da keinen mehr und du musst unten rum die Frequenzen sauber aufräumen, dann geht das auch noch ganz prima.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben