Lehrmedien über Grundlagen und einfache Schaltungen

von Bassti-er, 14.07.08.

  1. Bassti-er

    Bassti-er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 14.07.08   #1
    Hallo Leute,
    da ich mich in letzter Zeit doch vermehrt der Elektronik hingezogen fühle, mein Schulphysik aber leider schon ziemlich angestaubt (und meines Achtens auch wenig hilfreich für die Praxis) ist, wollte ich mich mal erkundigen ob ihr ne Möglichkeit seht, sich auf schnellem Wege mehr in grundlegende bzw. einfache elektrotechnische Bauteile, Formeln und vorallem Schaltungen reinzufuchsen. Ich denke dabei vorallem an Bücher für Hobbybastler oder Workshops (sofern es sowas wirklich geben sollte).
    Einem kompletten Studium bin ich, denke ich, nämlich einfach nicht gewachsen :D
    Grüße
     
  2. Jona$

    Jona$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    259
    Erstellt: 14.07.08   #2
    Hallo, ich denke mal www.reichelt.de; www.pollin.de; http://www.conrad.de sind einige gute Händler, wobei der Reichelt noch am günstigsten ist, ich kaufe da auch so einiges.

    Schaltungen kannste mal beim Elektronik Kompendium schauen, eventuell nochmal unter www.elektor.de und der gleichnamigen Zeitschrift im Handel (meistens im Kiost bei den Zeitschriften ;) )

    Ich schau mich auch mal noch ein wenig weiter für dich um ;).

    Gruß Jonas
     
  3. Bassti-er

    Bassti-er Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 14.07.08   #3
    Also Bauteile bestell ich meist bei pollin. Also Versand is schonmal nicht das Problem.
    Ich bin im Netz auf die Seite gestoßenhttp://www.elektrotechnik-fachwissen.de/ die ich recht gut finde. Zu der "Elektronik-Fibel", wele auf deiner Seite angeboten wird- gibts dazu Meinungen ausm Board? Scheint mir recht praktikabel.
    Schonmal danke für die Antwort, beim nächsten Kioskbesuch halt ich mal die Augen offen.
     
  4. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 14.07.08   #4
    Hi Bassti-er,
    die von dir verlinkte Seite zeigt Grundlagen der Elektrotechnik ohne tiefgehende Erklärungen und ohne großes Formelwerk auf. Das ist nicht schlecht und im groben das, was du suchst.
    Um einfache Schaltpläne zu verstehen, reicht es, wenn man weiß, was die Bauteile tun und nicht warum sie es tun. Um das warum wirklich zu verstehen, ist ein Studium der Elektrotechnik ein geeigneter Weg.
    Was völlig auf dieser Seite fehlt ist die gesamte Halbleiterschaltungstechnik.
    Auch die Digitaltechnik ist seeeeeehr abgespeckt. Der Sprung von der ersten zur zweiten "Lektion" hinterlässt beim unwissenden Leser eher unüberbrückbare Lücken.

    Das Elektronik-Kompendium ist tiefgründiger und verständlich geschrieben. Auch logisch aufgebaut. Auch hier liegt der Schwerpunkt meiner Meinung wie beim ersten Link, zu vermitteln, was ein Bauteil tut und weniger warum es das tut. Ich lese als Elektrotechnikstudent trotzdem gerne im Elektronik-Kompendium, weil man manchmal im Studium den Blick aufs wesentliche verliert.

    Als kleines Beispiel, was an einem Studium weiterführend ist als im Elektronik-Kompendium, dient diese Frage:
    "Womit sind die Achsen der mittleren Darstellung denn überhaupt beschriftet?"
    [​IMG]
    ;) Die Antwort ist ziemlich "komplex". Muhahaha, Wortspiel.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  5. Bassti-er

    Bassti-er Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 14.07.08   #5
    Wie schon gesagt, ich such was für Bastler, nicht für ein Studium ;)
    Obwohl ich auch gern nen Studium gleich mitnehmen würde, geht aber leider nicht, hab schon andere Sachen vor. Verrätste mir noch was deine Diagramme so komplexes zeigen?
    P.S.: Lerne nun weiter im Elektronik-Kompedium ;)
     
  6. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 14.07.08   #6
  7. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 14.07.08   #7
    Bin nach wie vor der Meinung, dass Thetze Schenk Halbleiterschaltungstechnik recht verständlich ist, auch wenn andere eher meinen, das wäre ein Nachschlagewerk für Ingenieure. Allerdings wenn dann eine alte Auflage irgendwo gebraucht besorgen, igendwas um die 8.

    Viel Spaß!

    Carl
     
  8. Bassti-er

    Bassti-er Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 14.07.08   #8
    Kurze Zwischenbilanz zum Elektronik-Kompendium:
    Morry ist es als Elektronikstudent vieleicht nicht gleich aufgefallen, aber es werden dort öfter Fachbegriffe verwendet die erst viel später erklärt werden. Dies hat dauerndes Blättern zur Folge. Für mich persönlich nicht schlimm, aber geht sicher auch verständlicher.

    Danke @ Carl, ich werd mir mal das Buch zur Gemüte ziehen.
     
  9. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 14.07.08   #9
    Sorry, wenn ich dir anderweitig nicht weiterhelfen kann, aber die Bücher, die ich besitze gehen etwas weiter oder sind spezialisierter. Die Elektrotechnik ist nun man kompliziert und auch bei dem Tietze Schenk wird es dir nicht erspart bleiben, Kapitel mehrmals zu lesen, bevor du sie verstehst. Aber danach hast du dann die wesentlichen Grundschaltungen gelernt.
    Natürlich ist es immer besser, jemanden in der Nähe zu haben, der einem bei Verständnisfragen schnell weiterhelfen kann.

    So ein super Einsteigerbuch ist mir noch nicht über den Weg gelaufen, leider!
     
Die Seite wird geladen...

mapping