Leslie 247 Frage

von k-langwerkstatt, 11.10.16.

Sponsored by
Casio
  1. k-langwerkstatt

    k-langwerkstatt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.08
    Zuletzt hier:
    25.03.18
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.16   #1
    Servus zusammen! Ich hätte mal eine Frage bzgl. der Drehrichtung des Horns und des Bassrotors beim Leslie 247 (Decoratorstyle). Sollte die Drehrichtung nicht gegenläufig sein? Also das eine Ding nach links und das andere nach rechts? Hab gestern festgestellt, dass bei mir beide in die selbe Richtung laufen (gegen den Uhrzeigersinn). Ist das beim 247 (wegen der etwas anderen Bauweise) normal, oder stimmt hier was nicht? Würde sich der Sound stark verbessern, wenn sie gegenläufig laufen würden?
    Schöne Grüße
    Stefan

    Nachtrag: Nach ein bisschen Nachdenken ist es wahrscheinlich einfach so, dass beide Einheiten in gleicher Richtung laufen, weil sie parallel verbaut sind und nicht eins "auf dem Kopf steht" wie beim 147er, oder? :-)
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    11.856
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.777
    Kekse:
    28.107
    Erstellt: 15.10.16   #2
    Richtig, bei den Decorator-Leslies ist es völlig normal, dass sie so herum (gleich) laufen. Die alten Singlespeed-Leslies übrigens auch. Die "Klassiker" 122/147 etc. laufen eigentlich nur deswegen gegenläufig, weil ein Motor gedreht werden musste, als der zweite Motor für slow dazu kam - der hatte über dem Amp keinen Platz mehr.
     
  3. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    1.585
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    5.355
    Erstellt: 16.10.16   #3
    noch eine Ergänzung während bei den "normalen" Leslies der Hochtöner oben und der Tieftöner unten eingebaut ist, sind beim 247er beide Speaker quasi unten. Zumindest ist die Trommel des Tieftöners unten und der Hochtöner ist samt Horn auch unten. Der Schallauslass ist dann einmal unten links und einmal unten rechts, das ist dann schon ein etwas anderes Abstrahlverhalten als bei den anderen Leslies.
    Das 247er hat aber auch sonst noch Besonderheiten.

    Gruß Helmut
     
  4. k-langwerkstatt

    k-langwerkstatt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.08
    Zuletzt hier:
    25.03.18
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.16   #4
    Danke für eure Antworten! Dann bin ich ja richtig gelegen :-) Nachdem ich das Ding mal ordentlich gereinigt hab (jetzt rumpelt auch nichts mehr bei den Basstönen) und die "Fast"-Geschwindigkeit verändert hab, bin ich jetzt auch total glücklich mit dem Sound!
    Gruß Stefan
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.10.16 ---
    Die da wären? :-)
     
  5. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    1.585
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    5.355
    Erstellt: 17.10.16   #5
    z.B. die Anordnung der Motoren (Chorale/Tremolo) und damit auch der Antrieb der rotierenden Teile.
     
  6. Don Leslie

    Don Leslie HCA Hammond/Leslie HCA

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Düsseldorf Aachen Köln
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    2.205
    Erstellt: 17.10.16   #6
    Eine der von Helmut angetippten weiteren Besonderheiten des 247 ist der Motor für das Hochton-Horn. Die bauweise
    ist gedrungener und das Reibrad nebst Welle des Slow-Motors haben einen deutlich größeren Durchmesser.

    Funktionsweise allerdings identisch. Nur sind die Aggregate nicht austauschbar zwische 147 und 247.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. k-langwerkstatt

    k-langwerkstatt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.08
    Zuletzt hier:
    25.03.18
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.16   #7
    Ich bedanke mich bei euch! Ich hab auch sicher nicht vor, mein 247er in ein 147er Gehäuse einzubauen. Das Teil ist sowas von Sixtees, dass es eine Schande wäre, da irgendwas auszubauen, oder das 247er gar als Ersatzteillager zu nutzen:-)
    Gruß
    Stefan
     
  8. Günter A100

    Günter A100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.10.16   #8
    Ich habe das gemacht. Der Unterschied im Klang war so groß wie Tag und Nacht.

    Dazu braucht man allerdings:
    1. eine Bodenplatte für die Basstrommel-Motoren.
    2. Für den Slow-Motor vom Horn ein gleich großes Reibrad wie bei dem Bass-Motor. Dann kann der Motor entsprechend umgebaut werden, so dass er ins 147er rein passt.
    Oder man macht im 147erGehäuse eine Aussparung rein, damit der Motor vom 247er in der Breite rein passt.
    3. Eine etwas in der Höhe größere Basstrommel. Notfalls kann auch die Basstrommel vom 247er verwendet werden.
    4. Alles andere kann verwendet werden wie es ist.
    5. Das Ergebnis ist so super, dass du das Leslie nachher nicht mehr erkennen wirst.
    Gruß
    Günter
     
  9. k-langwerkstatt

    k-langwerkstatt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.08
    Zuletzt hier:
    25.03.18
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.16   #9
    Wahnsinn, kaum zu glauben...... Naja, wenn mir mal ein 147er Gehäuse über den Weg läuft:-)
    Und danke für eure Antworten!
    Gruß
    Stefan
     
  10. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    1.585
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    5.355
    Erstellt: 20.10.16   #10
    bin schon gespannt, weil ich demnächst auch ein 247er in ein 145er Vollholz-Gehäuse transplantiere.
    Solche Gehäuse laufen nicht frei herum, aber wenn man unbedingt eines haben will, gibt es schon noch Quellen, wo man neu gefertigte Gehäuse bekommt, ist aber nicht ganz billig.
     
  11. Günter A100

    Günter A100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.10.16   #11
    Hallo Stefan,
    Du kannst dir aber auch ein schönes Gehäuse selber bauen oder einen Schreiner machen lassen, mit rundum 2 Reihen Öffnungen für den Schalldurchlass, in das dann das Aggregat vom Tochton-Horn rein passt.Dieses stellst du dann auf das 247er oben
    drauf. Der Ausbau vom Hochton-Aggregat ist nicht schwierig und du kannst das so wie es auf dem Brett angebracht ist, in das gebaute Gehäuse enischieben. Dann brauchst du nur noch die Kabel verlängern und schon kannst du loslegen.
    Das sieht dann zwar nicht wie ein 147er aus, ist aber im Klang dem 147er schon näher.
    Gruß
    Günter
     
Die Seite wird geladen...

mapping