Let's Rack - kleine Plaudereien über Rack und MIDI

von Reapy, 16.06.15.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Reapy

    Reapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    1.866
    Erstellt: 16.06.15   #1
    *Edit: Wegen Threadentwicklung den ursprünglichen Titel "Sterben Racks aus?" abgeändert (vgl. HIER)*

    Hi Leute,

    ich stelle mir irgendwie schon seit Längerem die Frage, ob Racks eigentlich am aussterben sind?
    Sicher, es gibt ja zunehmend Softwarelösungen und Modelingamps, die richtig gut klingen, und dann natürlich auch noch die Fraktion der eher "konservativen" Röhrenhalfstack-Spieler, aber Racks sind ja mittlerweile echt selten anzutreffen.

    Klar, es gibt natürlich das AxeFX, was ja auch im 19"-Rack Platz findet (wobei das ja auch wieder zur Softwarelösung zählt), aber ich sehe es auch vor allem daran, dass die meisten 19"-Geräte mittlerweile auf dem Gebrauchtmarkt zu finden sind. Neuvorstellungen gibt es ja so wenig, das ist fast nicht der Rede wert...bei normalen Topteilen von den diversen "großen" Herstellern sieht es ja wieder ganz anders aus.

    Woran liegt das? Racks erlauben doch eine geradezu geniale Vielfalt durch ihre Modularität, lassen sich aber genausogut einfach halten, wenn man nicht zuviel Firlefanz haben will.

    Was meint ihr? Bilde ich mir das ein, oder ist da was dran? Und wenn ja, woran liegt das wohl?

    Gruß
    Daniel
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.11.18
    Beiträge:
    17.537
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    35.782
    Erstellt: 16.06.15   #2
    Gerade pre- und Poweramp als Rackelemente waren schon zur Hochzeit der Racks eher Nischenprodukte. Viele haben ohnehin eher ein FX-Rack gehabt und der klanglische Vorteil einer getrennten Vor- und Endstufe ist dann auch tatsächlich diskussionswürdig.

    Und auch wenn man ein Rack simple anlegt, steckt doch meistens ordentlich Planung und Wartung dahinter, da ist ein einzelner Amp mit kleinem FX-Board einfacher zu warten. Auf der anderen Seite eben die Modellingansätze, die (speziell mit dem erwähnten AxeFX) Klassen erreichen, die so vor 20 Jahren einfach nicht möglich gewesen sind.

    Der ohnehin schon kleine Markt ist damit noch kleiner geworden, es lohnt sich oft einfach nicht mehr für die Hersteller.
     
  3. Pie-314

    Pie-314 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    3.856
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    6.289
    Kekse:
    69.822
    Erstellt: 16.06.15   #3
    Ja, ich finde schon, Racks verlieren an Popularität.

    In den 90ern war einfach viel Experimentierfreude da. Wie ich vorher in einem anderen Thread schon schrieb, wir haben in den 90ern ja sogar unsere Stereoanlagen für zu Hause aus Einzelkomponenten zusammengestellt.
    Den Plattenspieler von Firma A, den CD Player von Firma B, das Casettendeck von Firma C und so weiter und so fort. Dann kam dabei die persönliche Traumanlage heraus.
    Beim Gitarrensound war es ähnlich.

    Heute gibt es den Kemper. Ich hole mir Profile für den Amp und das Effektgerät, kombiniere das und transportiere in einem kompakten und leichten Gerät denselben Sound, den ich mit meinem 45kg schweren Kühlschrank erzeugen kann.
    Und es gibt die anderen Modelling Sachen, die sicher für viele überzeugend sind. Gitarre in den Modeller, Modeller in die PA, fertig. Riesen Sound. Ist ja auch ein verlockendes Prinzip. :-)

    Ich mag das Komponenten tauschen und damit herumexperimentieren heute noch gerne. Und das Blinken des Kühlschrankes, wenn man alle vierzehn Höheneinheiten eingeschaltet hat.
    Ja, ich mag mein Rack noch gerne. :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  4. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    1.07.20
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 16.06.15   #4
    Hiho,

    ich glaube nicht das Racks an Popularität verlieren. Ich glaube das Problem liegt an mehreren Faktoren. Zum einen ist das der Markt (wie LennyNero) geschrieben hat, zum anderen am vergangene Hype der letzten Dekaden (s. Pie-314).

    Einzelbausteine waren auch schon immer teurer als Komplettlösungen. Warum soll ich mir also einen Preamp für 500€ kaufen, wenn ich für das gleiche Geld einen ganzen Röhrencombo bekommen kann? Für mich ist die Antwort die, dass ich mit den Einzelteilen Kombinationen schaffen kann, die ich so nicht in einer "fertigen Dose" bekomme. Ich kriege z.B. zwar top Modeller die alles Mögliche können, aber auch hier gibt's immer Beschränkungen. Dann fange ich z.B. an mir weitere Effektgeräte zu holen, mir ein Pedalboard aufzubauen, andere Boxen usw. usw..

    Aussterben werden Racks nicht, aber der 19"Markt wird immer mehr begrenzt, ist meist deutlich teurer und nicht (mehr) auf den Kausalmusiker ausgelegt. Letztere machen aber den Großteil der potentiellen Käufer aus.

    Greats
    Grato
     
  5. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.518
    Zustimmungen:
    9.969
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 16.06.15   #5
    IMO stirbt der 19"-Standard nicht nur bei Gitarrenracks aus...



    Im P.A.-Bereich sind anstelle von Rackmischern beispielsweise vermehrt Digitalpulte mit Fader-Layers und eingebauten Effekten gefragt.

    Bei den Keyboardern geht der Trend weg von Rack-Synthesizern hin zu Desktop-Geräten oder (kürzeren) Tastaturen.

    Und E-Drum Module kommen schon seit anfang der 90er nicht mehr im 19"-Gehäuse ...Clavia DDrum als löbliche Erscheinung vielleicht ausgenommen...



    Die "letzte Bastion" der 19-Zöller scheint eindeutig der Recordingbereich zu sein:
    19" DAWS, Interfaces, Mikrofon-Preamps, Kompressoren, Equalizer, Patchbays, Monitorcontroller, Röhren- und Multieffektprozessoren, Reverbs, Lunchboxen, CD-Player...

    Was die Gitarrensparte betrifft:

    Die grosse Zeit von 19" Racks scheint auch hier (leider) längst vorbei zu sein...
    Die Zahl der 19" Preamps ist sehr überschaubar geworden:
    Engl, Laney, Mesa Boogie, AMT...

    Bei den Effektherstellern immerhin noch: Alesis, Roland/Boss, BBE, Digitech, Eventide, Lexicon,
    Rocktron, TC Electronic (welche durch die Übernahme von MusicGroup hoffentlich nicht von der Bildfläche verschwinden werden

    Modelling sei dank stiessen immerhin in den letzten Jahren ein paar neue Hersteller von Rackequipment hinzu, namentlich (natürlich!) Kemper und Fractal, Avid, Line 6, sowie Two-Notes.

    Yamaha, Marshall, ADA, Ibanez, Korg, Randall, Dynacord, Aphex, Nobels, Scholz, Exef ...und wahrscheinlich noch viele weitere... haben sich längst vom 19"-Format abgewendet, oder sind eingegangen.



    Das gute daran: Der Gebrauchtmarkt bietet z.T. wenn nicht gerade reichlich, dann immerhin zum günstigen Kurs!

    Wer mehr braucht und will, soll sich bei den Recording-Kollegen bedienen! ;)
    Ich bin z.B. nach wie vor der Meinung, würde ZOOM wieder in den Rack-Markt einsteigen, und ihren G3/G5 Prozessor in ein 19"-Gehäuse packen, hätten sie einen richtigen Gewinner ...und die Gunst und den Jubel der Rack-Freunde. :)


    Immerhin... 19" wird erhalten bleiben...



    ...auf des Drummers' Crash-Becken! :ugly: :-D


    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. 25204

    25204 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    8.06.20
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    907
    Erstellt: 17.06.15   #6
    Racks sind in jedm Fall out. Ob sie aber auch aussterben, glaube ich nicht. Kleine Anekdote: ich wollte vorgestern im Gitarrenladen meines Vertrauens ein kurzes MDI-Kabel kaufen (max. 90cm). Marschiere dort also selbstbewußt rein und bin schon leicht verunsichert, als der Chef mich dort ob meines Wunsches mit großen Augen anschaut und sagt "oh, da weiß ich aber nicht, ob wir SOWAS haben". Es endete dann damit, dass sie nichts hatten und ich doch zu Conrad gehen sollte. Seine Aussage: "MIDI ist tot. Racks nutzt doch heute kein Mensch mehr" :o
    Als ich in den 90ern damals vom Combo weg wollte, hatten um mich herum die Lokal-Heros ALLE Racks. Heute sehe ich außer hier im Forum kaum noch welche, die sowas nutzen. Gerade die jüngere Generation setzt voll auf Head/Combo und Stomp-Boxes.
     
  7. Flying Duckman

    Flying Duckman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    25.04.20
    Beiträge:
    3.787
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    831
    Kekse:
    5.705
    Erstellt: 17.06.15   #7
    Och ja. Hm. Schwierig. Ich muss selbst gestehen, dass ich mir gar nicht so sicher bin, ob ich mir heute immer noch ein Rack schustern würde. Es ist schon cool und sehr praktisch, aber auch einfach mit Aufwand verbunden. Die Programmierung, das Geschleppe (auch wenn das Rack aufgeteilt ist) ... Aber ich mein trotzdem, dass es nach wie vor die Ideallösung für vieles ist. Ampracks gibt es ja auch und Profis nutzen das alles auch nach wie vor. Für den Local-Hero ist es halt oft was anderes, da gehts nicht selten auch um die Frage, wie die komplette Gitarrenanlage in den Golf passen soll. Da tut sich dank digitalen Amps viel und gerade das gibt den Racks doch wieder Aufwind. Ich denke, viele schrecken vor den teils horrenden Preisen für neue Endstufen zurück. Vielleicht hat die Mehrheit auch zu viel Respekt vor MIDI und der Programmiererei.

    Gebraucht ist es ideal. Kauf dir mal alle Effekte in Qualität vom Rocktron Intellifex als Treter, da wirst du arm. Für mein Intellifex hatte ich 120 Euro gezahlt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    3.573
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    859
    Kekse:
    8.673
    Erstellt: 17.06.15   #8
    Ich hatte früher auch so einen 16HE Kühlschrank und habe es geliebt, 2 Preamps und allen möglichen Schnickschnack.
    Jetzt habe ich es wieder kombiniert, Topteil im Case mit 8 HE Rack-Space für ein bisschen Schnickschnack. ;)

    Finde nach wie vor, dass 19" Geräte ihre Berechtigung haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    1.634
    Erstellt: 17.06.15   #9
    nein.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    3.573
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    859
    Kekse:
    8.673
    Erstellt: 18.06.15   #10
    Danke für den aussagekräftigen, fundierten und ausführlichen Beitrag!
     
    gefällt mir nicht mehr 9 Person(en) gefällt das
  11. Pie-314

    Pie-314 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    3.856
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    6.289
    Kekse:
    69.822
    Erstellt: 18.06.15   #11
    Naja, faktisch gesehen hat @the_music ja recht. So lange es Leute wie @Flying Duckman, @Grato und mich gibt, werden Racks definitv nicht aussterben. Wenigstens eines oder zwei werden übrig bleiben. :-D

    Aber jetzt mal im Ernst: Etwas mehr erläuterte Meinung zum Standpunkt wäre tatsächlich schön gewesen. ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. DS Custom

    DS Custom Audio Electronics

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    14.05.20
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    2.377
    Erstellt: 18.06.15   #12
    Ich denke nicht, dass Racks aussterben, die haben immer noch ihre Daseinsberechtigung. So ein Rack hat halt auch optisch schon was ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. 7Fabian

    7Fabian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.12
    Zuletzt hier:
    26.04.18
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    109
    Erstellt: 18.06.15   #13
    Racks haben ja auch einfach was Touren angeht einen klaren Sinn... Schutz des Equipments.
    Ob ich dann nur 19" Pre und Poweramp etc. Oder Topteil und einzeleffekte drinne habe ist dann auch nur ein kleiner Unterschied ;)

    Also Nein obwohl es doch weniger wird!
     
  14. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.518
    Zustimmungen:
    9.969
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 18.06.15   #14
    Man könnte ja vom 19"-Standard auf den 500-Standard 'umschwenken'...

    (...der dann wiederum in ein 19"-Gehause... - ...äh... ja...)



    [:rofl:]


    ;)
     
  15. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    17.456
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    10.502
    Kekse:
    142.803
    Erstellt: 19.06.15   #15
    Da muss ich direkt schmunzeln ;). Als ehemaliger Rack-Spieler und auch Liebhaber chromblitzender US-Oldtimer muss ich konstatieren: Beides ist wohl nicht mehr "in-time" oder "state-of-the-art", gleichwohl üben beide immer noch eine faszinierende Wirkung (auf mich) aus :rock:. LG Lenny
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  16. Mike1

    Mike1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    1.05.20
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    391
    Erstellt: 19.06.15   #16
    Ich spiele seit fast 30 Jahren Gitter und habe die ganze Entwicklung damals in "Realtime" erlebt und mit gemacht. Letztendlich ist das ja seit 60 Jahren immer das gleiche Spiel. Es gibt eigentlich nur zwei Gitarren die sich tatsächlich in Konstruktion und Sound unterscheiden. Das ist die Strat und die Les Paul alles was danach kam ist in "Anlehnung" einer der beiden Modelle. Wirklich grundlegende, bahnbrechend Neues gab es eigentlich nie. Natürlich einige Dinge haben dann die Welt doch noch mal etwa verändert wie z.B. das Floyd Rose Tremolo. Bei Amps und Rocks und dem ganzen Modeling Zeugs wiederholt sich diese Story zum x-ten mal. Wobei alle Geräte ihre Existenzberechtigung haben und früher oder später wenn die "Trends" abgeebbt sind auch Ihren Platz im Musiksortiment behalten werden.

    Wenn mal das mal durchschaut hat und sich auf das konzentriert was das eigentliche Thema ist, nämlich Musik zu machen reicht eigentlich ne gute Strat und/oder Paula und ein alter Plexi mit nicht viel mehr sind unzählige gute Musiker zu Multimillionären geworden.

    Ich für meinen Teil habe in den 80ern auch noch alles mitgenommen was ging. Das Versprechen der Industrie jetzt 128 Sound per Knopfdruck abrufbar (das gleiche wie heute die Modeling Sachen versprechen - alle Amps dies gibt als Profile in nur einer kleinen Box) Damals der helle Wahnsinn. Ich hatte dann auch so ziemlich alles was der Markt hergab von Rocktron bis Mesa, sogar mal nen Bogen Fish und bin letztendlich der Meinung das durchaus einige Rackgeräte wie z.B. der Triaxis oder der Bonner Fish bis heute Ihres gleichen suchen. Würde ich mir jederzeit wieder zulegen. Für mich sind Racks noch lange nicht tot......
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.630
    Kekse:
    31.521
    Erstellt: 19.06.15   #17
    Ich mag Racks! Nachdem ich endlich mal mein System (nur Effekte mit externem Amp) komplett neu aufgebaut hatte sah es so aus:
    TC G Major, Digitech ISP, BBE Maximizer, GCX Looper und ein paar Pedale vor dem Amp

    Alles schön verkaubelt. Sauber Signal- und Stromkabel verlegt blablubb... Dann die Tests: Brummrauschsurr... Klar: Massetrennung und nochmal neu. Dann hatte ich noch ein Problem mit der Stromversorgung und ich musste von 6 auf 8 He. Hey: wennschon dennschon, wesshalb ich ein Schockmount gekauft hatte. Leergewicht 28kg! Dazu kam noch ein weiteres (Keyboard-)Case für die Fußleiste. Letztendlich habe ich aus lauter Frust nach der Ersten Schlepperei in den Proberaum den ganzen Kladderadatsch verkauft.
    Seither hatte ich live nur ein Delay und einen Booster.

    Als dann das AXE-GAS kam, hatte ich wieder ein kleineres Rack zusammengebaut, aber auch das war nix für mich. Erstens klanglich (schlimmes Rauschen bei 4CM) und 2. war es mir zu viel Klangvielfalt. Vor lauter Schalten hatte ich das Spielen vergessen.

    Als alles mal wieder aussetze (Kabelbruch!!!), musste ich einen Gig nur im OD-Kanal meines Soldanos spielen und das machte mir richtig viel Spass und war klanglich einfach geil. Clean bis Heavy nur mit dem Volumenpoti und die Interaktion mit dem Rest der Band und dem Publikum war um einiges besser. Ich hatte das Gefühl, mehr IN der Musik zu sein (schwer zu erklären).


    Also ja: für MICH sind Racks tot, bzw. sind für mich nicht relevant! Jedenfalls im Moment - Never Say never :D
     
  18. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.518
    Zustimmungen:
    9.969
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 19.06.15   #18
    ...dann tut's auch n' Peavey Bandit! ;)


    Was ist mit "Leo's Erstling?" :whistle:


    - Teuffel Birdfish?
    - Parker Fly?
    - Roland VG-8?
    - Rockman?
    - Line 6 POD?




    Der Bogner Fish wird doch auch nicht mehr gebaut? :gruebel:


    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.889
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3.591
    Kekse:
    15.760
    Erstellt: 19.06.15   #19
    Den Bogner Fish gibt es wohl wieder, in eBay sind 2 neue von Händler drin. Einmal Station Music uns Musik Produktiv
     
  20. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    2.288
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    1.168
    Kekse:
    26.572
    Erstellt: 19.06.15   #20
    Der Bogner Fish war nur ein Reissue, eine Neuauflage zum 20. jährigen von Bogner.
    War ja damals sein erstes Projekt nachdem er in die Staaten ausgewandfert war.

    Waren auch nur 75 Stück die er nochmal nachproduziert hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping