Lied über einen Unfall - in Englisch

von Krombacher05, 13.09.06.

  1. Krombacher05

    Krombacher05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #1
    Hallo zusammen. Ich möchte euch mal bitten einen Blick auf meinen Song zu werfen und mir eventuell ein paar Vorschläge zu geben, wie ich ihn noch verbessern kann (besonderes Augenmerk soll auf den englischen Ausdruck gelegt werden).
    Zu dem Text; Der Text ist recht schnell entstanden, da es eine Sache ist, die mich beschäftigt und somit quasi freischwebend aufs Papier kam. Es geht um die schmerzhafte Trennung durch einen Verkehrsunfall und die Verarbeitung des Hinterbliebenen.
    Der Song wird Gitarren-lstig. Am Anfang ruhig und getragen und über die Bridge zum Refrain wird es dann rockiger.

    [1st Verse]

    The time is running fast
    So fast out of life
    I had no possibillities to set things right
    All those things that went wrong between us

    [Bridge 1]

    The people said it was an accident
    I say it was destiny
    So now it's time to face the destiny

    [Refrain]

    So this is the time - to set things right
    So this the place - for me to react
    So this is a picture - that shows me and you
    And this is the sword that helps me make it through
    While I think of you

    [Verse 2]

    Just one bad day - Just one moment in time
    And our future had gone so brutallity
    I still feel you lying in my arms
    With blood on my hands
    I sat there on the cold dark street

    [Bridge]

    The people said it was an accident
    I say it was destiny
    So now it's time to face the destiny

    [Refrain]
    So this......

    [Verse 3]

    Now I'm sitting here
    Starring at the deep cold night
    My body becomes weaker
    The pain of missing you, is as deep as the sword
    My thoughts are only with you

    [Bridge 2]

    The people said it was an accident
    I say it was destiny
    So now I face the destiny

    And every single tear I cry
    is a memory of you
    helping me to get through
    I will win this fight
    in order to unite - US AGAIN!

    [Refrain]

    So this is the time - to set things right
    So this the place - for me to react
    So this is a picture - that shows me and you
    And this is the sword that helps me make it through
    While I think of you

    PS: Jede Art von Kritik, ob positiv oder negativ, ist erwünscht, so lange es ernste Kritik ist. Ich bin für jede Antwort dankbar.
     
  2. Ruttma

    Ruttma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    3.09.14
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #2
    The time is running fast
    So fast out of life
    I had no possibillities to set things right
    All those things that went wrong between us

    [Bridge 1]

    The people said it was an accident
    I say it was destiny - Mich persönlich irritirt es ein bischen, das dort zweil mal destiny vorkommt. Das erste mit "I say it was destiny" würde ich sagen passt echt gut, aber ich würde mir für den letzten Satz etwas anderes suchen. Muss du ja nun nicht, aber ich würde es ändern. Vlt. "So now it's time to face my fate."
    So now it's time to face the destiny

    [Refrain]

    So this is the time - to set things right
    So this the place - for me to react
    So this is a picture - that shows me and you
    And this is the sword that helps me make it through
    While I think of you

    [Verse 2]

    Just one bad day - Just one moment in time
    And our future had gone so brutallity - Irgendwie hackt es in Gedanken an der stelle bei mir. Das "brutallity" "stört" mich da ein wenig. vlt. "And our future was so brutal torn apart "
    I still feel you lying in my arms
    With blood on my hands
    I sat there on the cold dark street

    [Bridge]

    The people said it was an accident
    I say it was destiny
    So now it's time to face the destiny

    [Refrain]
    So this......

    [Verse 3]

    Now I'm sitting here
    Starring at the deep cold night vlt. into statt at?
    My body becomes weaker
    The pain of missing you, is as deep as the sword
    My thoughts are only with you

    [Bridge 2]

    The people said it was an accident
    I say it was destiny
    So now I face the destiny

    And every single tear I cry
    is a memory of you
    helping me to get through
    I will win this fight
    in order to unite - US AGAIN!

    [Refrain]

    So this is the time - to set things right
    So this the place - for me to react
    So this is a picture - that shows me and you
    And this is the sword that helps me make it through
    While I think of you

    Ganz schön guter, tragischer Text, abgesehen von der Trauer gefällt er mir echt gut, ich mag vor allem den Refrain, einmal rübergelesen und schon ne Melodie im Kopf, die mir jetzt nicht mehr raus geht. :)
     
  3. Krombacher05

    Krombacher05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #3
    Danke für die schnelle Antwort.
    Das mit der direkten Wiederverwendung von "Destiny" gefiel mir auch nicht sooo wunderbar. Die Verbesserungen sind gut.
    Eine Melodie, sowie verschiedene Übergänge habe ich auch schon im Kopf und spiele gerade mit der Gitarre ein paar Versionen durch.
    Wenn ich irgendwann mal in der Lage bin so Sachen aufzunehmen stell ich das mal hier rein.

    Weitere Kritiken immer erwünscht!
     
  4. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 13.09.06   #4
    Ich glaube ganz ehrlich dass niemand einen solchen Text kritisieren kann der dem Verfasser so nahe geht wie dieser dir. Ich habe nur die meiner meinung nötigsten Anmerkungen gemacht. ein sehr trauriger text. find ihn gut. Wünsch dir alles Gute bei der Verarbeitung des Erlebten!
     
  5. Krombacher05

    Krombacher05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #5
    Noch eine Anmerkung: Gott sei Dank bin ich nicht der direkte Betroffene, sondern schilder es aus der Sicht des Betroffenen. Das Schwert ist kein Symbol. In Verse 1 wird ein kleiner Einstieg in das Geschehen geben und die Schuldgefühle, die den Hinterbliebenen plagen. In Verse 2 wird die Situation des Unfalls geschildert.
    In Verse 3, quasi der finale Akt, kommt der Hinterbliebene mit seiner Einsamkeit und seiner "gedachten" Schuld nicht klar und vollzieht den Suizid mit dem Schwert. Daher auch die Passage "The pain of missing you is as deep as the sword". In Bridge 2 wird dann der Kampf mit dem Tod / Schicksal ausgedrückt.
    Der Refrain soll den Akt der Tat schildern, also den Suizid, den der Hinterbliebene begeht, um sich wieder mit seiner Liebsten zu vereinen.

    Wer etwas sagen möchte zu Ausdruck, Rechtschreibung, Grammatik, oder Sinn - immer melden ;-)
     
  6. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 13.09.06   #6
    Dann nehm ich alles zurück und werde mehr kritisieren ;)

    wenn dus so schreibt kommts wie ein "bild" rüber

    kommt für mich nicht wie suicide rüber
     
  7. Ruttma

    Ruttma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    3.09.14
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #7
    Also ich habe das Bild auf anhieb verstanden und mir kommt es eigendlich recht gut rüber, das die Passage " And this is the sword that helps me make it through" recht klar dem Zuhörer/Leser die Vorstellung von dem Selbstmord gibt.
    Und (mehr oder weniger) gut zu wissen, das man frei kritisieren kann, da du nicht dierekt der Betroffene bist ( auch wenn ich so spontan nichts mehr habe zum kritisieren :p ). Aber wieso dann indirekt? Nicht das du es erzählen musst, aber Menschen sind nunmal neugierige Tiere. ;)
     
  8. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 13.09.06   #8
    ich sage das wort "schwert" und du denkst an selbstmord @ ruttma?
    lol wow. naja evtl liegts ja an mir ;)
     
  9. Krombacher05

    Krombacher05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #9
    1) zu " And this is the sword that helps me make it through"

    Das soll auch bildlich sein. Es soll darstellen, dass der Hinterbliebene mit Hilfe des Schwertes aus seiner jetzigen Lage entkommen kann.

    2) zu "the pain of missing you, is as deep as the sword"

    Das ist die momentane Situation. Der Schmerz, den der Hinterbliebene fühlt, ist so tief wie das Schwert das sich durch seinen Körper bohrt. Etwas krass ausgedrückt. Ein bischen Mystik bleibt.
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 13.09.06   #10
    Bis auf das schon Angemerkte finde ich im Moment nichts, was mir aufstößt.
    Da wäre eher mal ein native speaker gefragt.

    Ich finde den Text gut. Wenn Du damit leben kannst, dass nicht jede/r darauf kommt, dass das Schwert mit Unfall, Schmerz und dem Gedanken an Selbstmord zu tun hat, würde ich das so lassen. Offenheiten und ein bißchen Mystik, wie Du schreibst, kann nicht schaden.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping