Line6 POD & weitere Zerren gescheit einschlaufen?

von Evili, 08.08.08.

  1. Evili

    Evili Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    221
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 08.08.08   #1
    Hallöchen, hab paar Fragen!

    Ich habe einen HiWatt-Halfstack, ein POD (1. Generation afaik), ein Big Muff Pi und eine weitere Line6 Metal-Zerre. Nun möchte ich die Dinger gescheit in mein Zeugs einschlaufen, nur wie?

    Gestern habe ich es mal nur mit dem POD und dem Amp probiert. Der POD wurde vor den Amp geschaltet.
    Die Zerren des PODs brauche ich nicht. Ich benutze den POD für den Multieffekt, den Equalizer, das Volumepedal und das Wahwah.
    Zu meiner Überraschung habe ich es mit dem Tube Preamp so hingebracht, dass es richtig "röhrig" klang.. Doch irgendwie zu "grunchig", was vielleicht in meiner Rockband gut zu gebrauchen ist, aber in meinem Metalprojekt einfach nur stört. Vielleicht liegt es auch an der Gibson, die im Studio herumstand, ich spiele normalerweise mit Jackson und Ibanez.
    Dazu kam noch ein ein Rauschen, welches brutal nervte.
    Wäre es allein wegen den Multieffekten, würd ich das Teil schon längstens in den Effektkanal einschleusen, doch dann könnte ich den Equalizer, das Vol.- und Wahpedal ned benutzen, was mich ankotzt.

    Dazu kommen die beiden Zerren. Das ist mir klar, dass ich sie vor den Cleanen oder leicht angezerrten Amp schalten muss. Doch diese Volumen/Level-Regler regen mich so auf. Aber da muss ich wohl selbst ausprobieren, wie ich die dann einstelle. Meine beiden rein-Effekt-Pedale, ein cooler Phaser und ein muffiges, altes Digitaldelay würde ich wohl dann hinten in den Effektweg einschleusen, und deren "Klanganteil" beim Poti hinter dem Amp einstellen, das ist ja kein Geheimnis.

    Weil ich mit meinem Budget nicht einfach noch X weitere Pedale kaufen kann, die dann die Effekte des PODs ersetzen, muss ich mit dem Gegebenen klarkommen. Und der klare Problemfall ist schon das POD, wofür ich eure Hilfe brauche. Wieso hat Line6 bloss kein Bypass eingebaut? :(

    Ich bin dankbar für jede Hilfe!

    Gruss, Evili
     
  2. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 08.08.08   #2
    Das Problem mit dem Bypass lässt sich einfach mit einem Looper lösen. Dann nimmst du dein POD komplett aus der Signalkette, wenn es nicht verwendet wird. Die Looer kann man sich verhältnismäßig teuer kaufen oder leicht selber bauen. Auch für den Einstig geeignet solange du etwas löten kannst.

    Das Problem "vor dem amp oder im Loop" kannst du afaik nur mit Kompromissen lösen. Du kannst nicht ein paar Effekte vor und ein paar nach der Vorstufe schalten, sondern immer nur alle zusammen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping