Locking Tuner für Gibson Les Paul Studio 2015

von Maxder, 22.08.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    130
    Erstellt: 22.08.19   #1
    Hallo Forum,

    Ich würde gerne meine 2015er Studio auf Locking Tuner umrüsten, gibt's welche, die ich einfach in die vorhandenen Löcher rein schrauben kann? Am liebsten wäre mir das System, dass beim Drehen automatisch schließt.

    Vielen Dank

    Max
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.08.19, Datum Originalbeitrag: 22.08.19 ---
    So sieht der Headstock aktuell aus:
    IMG_20190822_191513233.jpg IMG_20190822_191548012.jpg

    Bei meiner alten ERG121C bin ich noch am überlegen, ob es sich lohnt, auf Locking umzurüsten, was denkt ihr?
     
  2. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.601
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.122
    Kekse:
    17.634
    Erstellt: 22.08.19   #2
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    130
    Erstellt: 22.08.19   #3
    Top! Vielen herzlichen Dank!

    Haha, wird danach geputzt :)
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.08.19, Datum Originalbeitrag: 22.08.19 ---
    Laut Beschreibung sind Hülsen dabei oder sind das die falschen?
     
  4. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.601
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.122
    Kekse:
    17.634
    Erstellt: 22.08.19   #4
    Die verlinkten Gotoh haben nur Einpresshülsen und sind so für 8,5mm Bohrungen geeignet. Deine Gibson hat aber Sechskanthülsen und die Mechaniken haben hierfür eine Gewindeaufnahme die etwas mehr Platz benötigt, daher sind die Bohrungen in der Kopfplatte 10mm (manchmal sind auch 9,8mm angegeben) im Durchmesser.

    Hier zur Veranschaulichung die Gotoh ohne Gewindeaufnahme
    [​IMG]
    und hier Gibson mit Gewindeaufnahme.
    [​IMG]

    Und Danke! :keks:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.853
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    3.089
    Kekse:
    40.046
    Erstellt: 23.08.19   #5
    Du benötigst solche Tuner (zur Veranschaulichung):
    https://www.ebay.com/itm/KLUSON-REV...604173?hash=item215c11ff8d:g:XfoAAOSwdx1aRUG~

    [​IMG]

    Die gezeigten Tuner gibt es nur in den USA. Sollen auch nur die Art der Tuner zeigen, die Du benötigst. Hatte ich gerade zur Hand, da ich ein Satz mit normalen Hülsen für meine PRS SE kaufte. Ich würde gleich auf solche Mechaniken gehen und nicht den Umweg über Adapterhülsen. Die müssen noch in der Kopfplatte versenkt werden und dies birgt eine gewisse Unfallgefahr (ich hatte mir dafür damals eine Apparatur aus einer Schraube, Mutter und Lederstreifen zum Schutz gebaut, um die Hülsen langsam und gezielt einzupressen; ich war heilfroh, als alles erledigt war).

    Aus dem Grund würde ich nach Tuner mit entsprechenden Einschraubhülsen Ausschau halten.

    P.S. Hast Du für die Stuido bereits einen Titansattel bei Gibson angefordert?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. milamber

    milamber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    5.329
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3.393
    Kekse:
    60.899
  7. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    130
    Erstellt: 03.09.19   #7
    Also muss Ich die zusätzlichen Hülsen einfach nur sanft von vorne in die Kopfplatte drücken und anschließend die Tuner durchstecken und festschrauben? Muss ich eine bestimmte Position oder ähnliches beachten oder verhält sich das ähnlich wie ein Dübel in nem Bohrloch? Einfach rein hämmern/drücken, anschließend die Tuner und dann festschrauben?
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.09.19, Datum Originalbeitrag: 03.09.19 ---
    Habe sie gebraucht gekauft, woran erkenne ich den Titan Sattel?
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.09.19 ---
    Gibt's denn für meine alte Yamaha ERG 121C günstige Locking Tuner, die einfach nur durchgesteckt und festgeschraubt werden müssen?
     
  8. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.853
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    3.089
    Kekse:
    40.046
    Erstellt: 03.09.19   #8
    An der Farbe:
    Titan: silbern
    Messing: golden

    Und da ich Dich fragte, ob Du bereits einen Titansattel hast, wird die Studio wohl noch über einen aus Messing verfügen... ;-) Joh, richtig!

    Hast Du noch Kontakt zum Erstbesitzer? Eigentlich konnte nur der bei Gibson einen kostenlosen Titansattel anfordern (mit Rechnung usw.).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.601
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.122
    Kekse:
    17.634
    Erstellt: 03.09.19   #9
    Die alten Hülsen müssen weg. Hier sieht mans glaub ich ganz gut:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    130
    Erstellt: 03.09.19   #10
    Danke!
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.09.19, Datum Originalbeitrag: 03.09.19 ---
    Leider schon lange nicht mehr, war ein ziemlich anonymer Kauf. Habe allerdings keine Probleme oder wirkt sich das irgendwie klanglich aus?
     
  11. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.853
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    3.089
    Kekse:
    40.046
    Erstellt: 03.09.19   #11
    Das kann ich Dir leider nicht sagen, weil ich bereits kurz nach dem Kauf meiner 2015er den Titansattel einsetzte. Hab daher auch noch irgendwo 1 - 2 der Messingsättel rumfliegen.

    Dank Dir für die Kekse! [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.601
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.122
    Kekse:
    17.634
    Erstellt: 03.09.19   #12
    Das ursprüngliche Material war zu weich, bei Vielen* haben sich die Saiten in den Nullbund "gefressen", was sich negativ auf die Stimmstabilität auswirkte. Ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaube Gibson hatte zunächst die Legierung verändert bevor sie, im dritten Anlauf, auf Titan umschwenkten?

    *Ja, nicht bei Allen. Aber genug, das Gibson reagiert hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.853
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    3.089
    Kekse:
    40.046
    Erstellt: 03.09.19   #13
    Richtig, ich meine, es waren verchromte Messingsättel. So einen erhielt ich auch zuerst, da die Titansättel noch nicht zur Verfügung standen. Der wird wohl auch noch bei mir rumtrollen.

    @Maxder: Hier findest Du viele Infos (auch zum Titansattel usw.) zum 2015er Gibson-Jahrgang:
    https://www.musiker-board.de/threads/freunde-des-gibson-jahrgang-2015.620412/
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping