Logic 9 - Taktarten an Timestamps fixieren?

von derbobby, 09.11.16.

  1. derbobby

    derbobby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.16   #1
    Hallo zusammen,

    Mich würde gerade brennend interessieren, ob es denn nicht irgendeine Möglichkeit/Einstellung in Logic 9 gibt, um die Taktart an einen Timestamp zu fixieren.

    Angenommen ich habe in einem Projekt 3 Songs hintereinander, bei dem jeder Song eine andere Taktart hat.
    Song 1 1/4
    Song 2 4/4
    Song 3 3/4

    Zudem gibt es genau eine Audiospur am Stück, die über die länge aller Songs geht.
    Und pro Song gibt es jeweils eine MIDI-Spur.

    Wenn ich jetzt von Song 1 die Taktart von 1/4 auf 4/4 wechsel, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sich z.B. die MIDI Spur in Song 3 um ein paar Schläge verschiebt.
    Wenn vorher die Audiospur nicht an entsprechner Stelle geschnitten wurde, dann wird sie nicht mehr synchron zur MIDI-Spur laufen, da die Audio Spur hierbei lediglich zeitbasiert ist und somit ...nun ja... "taktartagnostisch?" während die MIDI-Spur genau gegenteiliges ist. ;)

    Ich würde jedoch gerne wissen, ob folgendes in Logic 9 über eine mir bisher unbekannte Einstellung realisierbar ist
    (also kein Workaround sonder eigentlich exakt so):

    Song 1 soll IMMER bei 00:00:00 anfangen UND die Taktart gilt genau ab diesem Zeitpunkt.
    Song 2 soll IMMER bei 00:03:00 anfangen UND die Taktart gilt genau ab diesem Zeitpunkt.
    Song 3 soll IMMER bei 00:06:00 anfangen UND die Taktart gilt genau ab diesem Zeitpunkt.

    Dadurch würde ein jeglicher Taktartwechsel bei Song 1 keinerlei Auswirkung auf Song 3 haben und die MIDI-Spur und Audiospur würden weiterhin synchron laufen, denn als Startreferenz würde lediglich der Timestamp eine Rolle spielen.

    Na? :)
    Na na na? :)

    Bestes!
    bob
     
  2. Vill-Harmonix

    Vill-Harmonix HCA Logic HCA HFU

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    1.12.18
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Sankt Wendel
    Zustimmungen:
    630
    Kekse:
    10.953
    Erstellt: 10.11.16   #2
    Wenn Regionen/Events (egal ob Midi oder Audio) unabhängig vom Taktraster (also Taktart oder Tempo) an einer bestimmten Zeitposition "festgenagelt" werden sollen, gibt es (im Kontextmenü) den Befehl SMPTE-Position verriegeln.
     
  3. Mihaly

    Mihaly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    215
    Erstellt: 12.11.16   #3
    Das verändern der Taktart verschiebt weder Audio noch Midi! Es ändert sich nur das "grobe sichtbare Raster". Der kleinste Teiler (1/16tel x 240) bleibt unverändert und auf diesen sind die Regionen oder MidiEvents gesetzt. Natürlich spielt der "automatische Drummer" der Taktart entsprechend dann etwas Anderes.
    Die kleinste Veränderung des Tempo verschiebt allerdings die Regionen und MidiEvents (nicht im Raster sondern zeitlich), die Du (wie Vill-Harmonix beschrieben) zwar blockieren kannst, doch passen sich die Audiofiles im Gegensatz zu den Loops nicht automatisch der neuen Geschwindigkeit an.
    Lange Rede, kurzer Sinn: eigentlich musst Du nichts ändern solange Du das Tempo nicht veränderst.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping