Logic verschluckt Noten vom Masterkeyboard.

von jumapari, 05.03.17.

  1. jumapari

    jumapari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.14
    Zuletzt hier:
    19.09.17
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.17   #1
    Hallo zusammen!

    Das Problem, welches ich hier beschreiben möchte scheint mir tatsächlich ein Midi Einstellungsproblem bei Logic Pro X zu sein.

    Ich habe ein Masterkeyboard, und gehe mit dem Midi Signal in ein Roland BKM-7 und von da aus weiter in meinen Mac, um am Ende das Steinberg Piano von Logic zu hören. Ohne den Umweg über das Roland Teil war das kein Problem. Daher dachte ich zunächst, dass es einfach und ausschließlich an dem nicht gerade schumlmäßigen Umweg liegt. Verwende ich statt Logic Pro aber z.B. den Kontakt Player mit Klaviersamples von NI, dann tritt das Problem niemals auf. (trotz des Umwegs über das Roland Teil)

    Hier nun das Problem: Nach einigen Minuten werden einige Töne die ich spiele einfach nicht mehr ausgegeben. Quasi verschluckt. Nicht alles, sondern enige. Das Problem verschwindet auch nicht, wenn ich eine Pause mache. Das Problem verschwindet lediglich, wenn ich Logic schließe und wieder neu starte.

    Habt Ihr einen Tipp für mich?

    Danke!
     
  2. Mihaly

    Mihaly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.07
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    215
    Erstellt: 05.03.17   #2
    Hallo jumapari

    meine einzige spontane Idee: versuch doch mal bei den -> Projekteinstellungen -> Midi -> Eingang-Filter ausser den Noten Alles rauszufiltern. Wenn es dann funktioniert sind es ja vielleicht nur System-Exklusiv Daten die Du filtern müsstest.

    Gruss Mihaly

    Bildschirmfoto.jpg
     
Die Seite wird geladen...

mapping