Looper mit Schaltfunktion selber bauen

von Hackl, 20.12.04.

  1. Hackl

    Hackl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    22.01.09
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.04   #1
    Hi !

    Ich habe vor mir in absehbarer Zeit einen kleinen 2-Fach True-Bypass Looper zu bauen um den Stepptanz ein wenig einzudämmen, stehe allerdings vor einem kleinen Problem. Das Teil soll so ähnlich aufgebaut sein wie hier , allerdings habe ich vor noch eine kleine Modifikation einzubauen, von der ich allerdings nicht weiß, wie ich sie bewerkstelligen soll:

    Meine Idee ist es, dass der Looper nicht nur Effekt Loops an und aus schalten kann, sondern darüber hinaus auch als Amp-Switch fungiert, sprich die Kanalumschaltung am Verstärker vornimmt. Wie ich mir das zB gedacht habe ist: FX-Loop 1 mit Chorus und Kompressor deaktiviert FX-Loop 2 und aktiviert gleichzeitig den Clean Kanal, FX-Loop 2 mit zB EQ, deaktiviert FX-Loop 1 und aktiviert den Lead Kanal. Das Problem liegt jetzt allerdings darin, dass die Kanalumschaltung an meinem Amp mit Fußtastern funktioniert, die für den FX Loop notwendigen 3PDT allerdings Fußschalter sind. Meine Frage ist also, ob es irgendwie möglich ist mit einem 3PDT Fußschalter einen Fußtaster zu "simulieren" oder ob es vielleicht andere Möglichkeiten gibt meine Idee zu realisieren. Für Antworten bedanke ich mich schonmal im Voraus :)

    Gruß,

    Hackl
     
  2. Hackl

    Hackl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    22.01.09
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.04   #2
    Niemand eine Idee ?

    Ich habe jetzt irgendwo gelesen, dass es möglich sei mit dem LED Ausgang eines 3PDT Schalters eine Kanalumschaltung zu realisieren. Denkt ihr, dass sowas möglich ist. Ich habe jetzt leider keinen 3PDT hier, kann es also nicht ausprobieren.
     
  3. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 22.12.04   #3
    währe es nicht möglich den schalter mechanisch mit nem Taster zu verbinden ?? das immer wenn du schaltest der taster gedrückt wird ?!?!
     
  4. Dominic Schott

    Dominic Schott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.04   #4
    Moin,
    also ich hätte eine Idee wie man das machen könnte. Allerdings ist das schon ziemlich aufwendig und erfordert Kenntnisse in Elektronik.
    Ob das dann letzen Endes funktioniert, weiß ich überhaupt nicht, weil ich es noch nie gemacht habe. Kann durchaus sein, dass es Latenzzeiten, Knackgeräusche o.ä. gibt....aber vielleicht gibt´s hier noch andere Leute, die ein wenig weiterhelfen können.
    Ich dachte an ein Taster, die eine digitale Schaltung ansteuern. Diese schaltet dann über Relais deine Loops ein und aus. Außerdem können die Taster ja direkt Deinen Amp ansteuern.
    Wenn Du daran Interesse hast, mache ich mir mal die Mühe und poste einen kleinen Schaltplan...
    Gruß, Dominic
     
  5. Hackl

    Hackl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    22.01.09
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.05   #5
    Hi !
    Vielen Dank für deine Hilfe, aber so viel Aufwand wollte ich jetzt eigentlich nicht betreiben. Darüber hinaus habe ich das Problem jetzt auch bereits gelöst ! Und zwar habe ich mir in den letzten Tagen etwas Zeit genommen und versucht eine Schaltung mit einem 3PDT aufzubauen, wobei der Fußschalter auch als "Taster" zur Kanalumschaltung fungiert. Zu diesem Zweck habe ich einfach die Anschlüsse des Schalters, an denen man normalerweise die Status-LED anlötet, mit einer Stereo Klinkenbuchse verbunden, in der ich ein Kabel zur Kanalumschaltung eingesteckt habe. Und tatsächlich: Es funktioniert ! Die endgültige Schaltung habe ich jetzt so aufgebaut, dass ich quasi mit nur einem Schalter zwischen zwei Loops hin und her schalten kann, wobei mit jeden Schaltvorgang auch ein Kanalwechsel erfolgt. Alternativ lässt sich die Konstruktion auch noch als einfache A/B Box "missbrauchen", oder man kann auch nur die Kanalumschaltung nutzen. Im Moment steckt das Ding noch in einem ziemlich häßlichen Gehäuse mit vielen Löchern, aber ich werde es in absehbarer Zeit in ein anderes Gehäuse "umsiedeln" und dann auch mit einer Status-LED versehen. Allerdings habe ich es bereits folgendermaßen in mein Setup eingebunden: In "Loop 1" hängen ein Boss Chorus und ein Boss Kompressor, wobei dieser Loop gleichzeitig den Clean Kanal meines Amps aktiviert, in "Loop 2" hängt im Moment garnix, also quasi nur ein Patch-Kabel zur Überbrückung, wobei dieser Loop den Lead Kanal meines Amps aktiviert.
    Wenn jemand von Euch interessiert ist, poste ich wohl ein paar Bilder und einen Schaltplan von dem Gerät !

    Gruß,

    Hackl
     
  6. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 09.01.05   #6
    und wenn du n schalter und nen taster genau nebenander baust so da man nur beide treten kann?? stumpf aber könnt gehen
     
  7. Hackl

    Hackl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    22.01.09
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.05   #7
    Ja, aber das ist eigentlich schon ziemlich stumpf und außerdem hab ich es jetzt ja auch mit nur einem Schalter hinbekommen und das ist schon um einiges bequemer :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping