Loops mit Anytunes

Krischtofär
Krischtofär
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.04.20
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich hoffe meine Frage ist hier richtig. Ich spiele E- und Akustikgitarre und bin Sänger. Ich trete meistens alleine oder mit verschiedenen Kollegen auch mal zu zweit oder zu dritt auf.

Wenn ich alleine oder zu zweit spiele benötige ich für ein Abendfüllendes Programm natürlich ein ein paar Backingtracks. Die erstelle ich selber oder kaufe sie mir ein je nach dem welche Idee ich gerade habe und was ich mit dem Lied machen will. Habe das immer mit meinem I Pad 2 synchronisiert und bin damit dann durch die Welt getingelt.
Für mich ist das so ok. Wenn ich jmd. dabei habe merke ich aber dass es manchmal gut wäre die Songs stückeln zu können um ggf. mal nach vorne und hinten zu schalten wenn ma jmd. raus ist.
Bin auf die Lösung mit Antunes gekommen und fand es auf Anhieb genial. Song einladen, markieren und schon habe ich die entsprechenden Loops.
Es gibt wohl auch eine Möglichkeit Antunes auf mein I Pad zu laden (das 2er ist halt schon alt) aber ich habe dafür noch kein passendes Fußpedal gefunden.

Hat jmd hier Erfahrung und kann mir ggf. weiterhelfen. Es geht mir speziell darum eine Lösung für mein iPad 2 zu finden. Ansonsten muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und mir ein neues zulegen. Oder gibt es noch andere Lösungen wie ihr z.B. eure Backingtracks Loopt?

Bin auch für eine andere Hardwarelösung offen
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Krischtofär
Krischtofär
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.04.20
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo Ralphque,

super, vielen Dank für die schnelle Antwort. Das sieht doch schon mal sehr vielversprechend auf den Videos aus.

Ganz viele Grüße

Chris
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Hallo @Krischtofär

wäre schön, wenn dann du ggf. von deinen "Erfahrungen" hier berichtest (auch für andere User, die ähnliche Fragen haben...)
 
owi
owi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
30.08.04
Beiträge
701
Kekse
1.074
Ort
Gyhum
hallo ihr zwei, anytune mit einem x-beliebigen usb-midi-pedal zu steuern ist auch noch eine möglichkeit.
ich habe mir ein korg nanopad2 mit 8 buttons beklebt (jedes 2. pad) und benutze das als günstiges fußpedal (die nanopads werden laufend bei ebay kleinanzeigen angeboten). aber auch andere din midi pedale kann man an das ipad anschließen, sofern ein midi interface vorhanden ist.

andere möglichkeiten zum abspielen von loops sind zb. richtige looper, von denen es einige für das ipad gibt, wie z.b. group the loop, quantiloop, loopy hd etc. etc..
die alle lassen sich ebenfalls mit solchen usb midipedalen oder bluetooth-pedalen steuern.
im moment weiß ich leider nicht mehr auswendig, ob die looper mit dem ipad2 betriebssystem noch kompatibel sind. aber das kann man ja schnell nachsehen. die kosten für die apps sind jedenfalls sehr gering.

ich habe eben mal nachgesehen: loopy hd läuft noch auf dem ipad 2. die anderen beiden genannten looper benötigen neuere systeme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Krischtofär
Krischtofär
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.04.20
Beiträge
4
Kekse
0
Hi,

vielen Dank für die Tips. Ich habe sogar noch ein Behringer FCB1010 dann müsste das ja sogar funktionieren wenn ich dort ein Midinterface dazu nehme. Habe mir so etwas angesehen.
https://www.m-s-v.eu/de/17674-yamaha-i-mx1-midi-interface-fuer-iphone/ipad/ipod-touch.html

Durch die Rückmeldung von Gestern bin ich bereits nach einem dieser AirTurn Board am schauen.
Da habe ich aber bei den Rezessionen bei Themen gesehen dass die BT 200er nicht mehr auf das iPad 2 passen. Die BT105 kriegt man eigentlich nirgends mehr zu kaufen.
Ich denke aber auch über folgende Lösung nach:
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...r-iOS-PC-und-Mac/art-PCM0015173-000V000124836
Die ist zwar sehr teuer aber wenn mein Pad dann doch mal irgendwann den Geist aufgibt habe ich schon mal eine gute Lösung wenn es klappt.

Ich werde mal noch versuchen ob ich mein Midiboard (Behringer FCB) via IRig angeschlossen bekomme.

Ich werde euch auf dem laufenden halten :)
Und Danke nochmal!!!
 
owi
owi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
30.08.04
Beiträge
701
Kekse
1.074
Ort
Gyhum
Hi,

vielen Dank für die Tips. Ich habe sogar noch ein Behringer FCB1010 dann müsste das ja sogar funktionieren wenn ich dort ein Midinterface dazu nehme. Habe mir so etwas angesehen.
https://www.m-s-v.eu/de/17674-yamaha-i-mx1-midi-interface-fuer-iphone/ipad/ipod-touch.html

Und Danke nochmal!!!

sowas genügt:
https://www.thomann.de/de/thomann_midi_usb_1x1.htm
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Ich werde mal noch versuchen ob ich mein Midiboard (Behringer FCB) via IRig angeschlossen bekomme.
du brauchst eine midi to usb verbindung. das irig kann nur audio.

https://www.gsm55.de/ref/30508-otg-...yFYlBHcEmg7gPSZhz7TtZVo9ae0jXuzwaApqaEALw_wcB
sowas brauchst du auch noch, wenn du es nicht schon besitzt.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Ich denke aber auch über folgende Lösung nach:
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...r-iOS-PC-und-Mac/art-PCM0015173-000V000124836
Die ist zwar sehr teuer aber wenn mein Pad dann doch mal irgendwann den Geist aufgibt habe ich schon mal eine gute Lösung wenn es klappt.
das ist wahrhaftig teuer. du brauchst das aber doch gar nicht, denn du kannst doch das audio signal einfach über die kopfhörerbuchse aus dem ipad bekommen, um es dann in dein pult oder einen amp/box zu leiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Krischtofär
Krischtofär
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.04.20
Beiträge
4
Kekse
0
Ok vielen dank für die Hinweise.

Das Audiosignal bekomme ich hin. Das ist nicht das Problem. Wie du richtig schreibst gehe ich da über den normalen Kopfhörerausgang in meinen Mixer. Mir geht es im Prinzip nur um das umschalten der Loops. Also eigentlich ein Signal, das bei dem Pad ankommt.

Ich bin aber seit gestern am schauen weil ich im Moment etwas Zeit habe. Das Problem ist auch, dass die App auch nicht auf dem Pad läuft wie sie soll und ich fürchte das iPad 2 (2009) ist langsam zu alt bzw. macht das alles zu kompliziert.

Ich bin gerade am nachdenken ob nicht ein neueres Pad und eine dann eine Passende Bluetooth Leiste wie die AirTurn Modelle die auf lange Sicht bessere Lösung ist.Hab auch mit verschiedenen Händlern telefoniert. Da haben mir viele gesagt, dass die neuen Bluetooth Leisten häufig Probleme bei älteren Tabletts haben und richtig zusagen dass das bei meinem noch geht wollte mir auch keiner. Das war zumindest bei Thomann und Musicstore schon mal so. Bei Musicstore haben die sogar gesagt, dass sie häufig die Rückmeldung haben dass es da Probleme gibt.

Eine Überlegung wäre mir zunächst einmal so eine Airturnleiste zu bestellen. Im Zweifel habe ich die dann für das nächste Pad schon einmal. Und sollte das mit dem alten Gerät nicht klappen habe ich ja immer noch die Möglichkeit mir ein neues zu kaufen, was ich wahrscheinlich irgendwann schweren Herzens eh muss, da die Apps wie schon gesagt kaum noch darauf laufen.

Ich bin noch am recherchieren und grübeln sobald ich was habe was so funktioniert mach ich ein Video
 
owi
owi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
30.08.04
Beiträge
701
Kekse
1.074
Ort
Gyhum
grundsätzlich ist ein neueres ipad ja sowieso besser als das alte ipad2. zumal mit dem alten bluetooth konnektivität (bluetooth2.1) nicht richtig laufen muss.
aber versuche doch erstmal, deine behringer fußleiste per usb midi anzuschließen(die zutaten habe ich oben ja aufgelistet). das klappt immer.
(die airturn sachen sind nicht unbedingt so universell einsetzbar wie normale midi fußleisten mit ausreichend
buttons.)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben