Lowrey

von anbeck, 11.02.06.

  1. anbeck

    anbeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 11.02.06   #1
    Ahoi,

    war jetzt ein halbes Jahr nicht hier und hoffe, daß ich nicht allzu viel verpaßt habe. Durchstöbere gerade alle Threads nach Hammond und Clone-Neuigkeiten.

    Wenn ich im Sommer nach Deutschland zurückkehre, stehe ich vor dem Problem, mir ein neues Instrument kaufen zu müssen. Zugegebenermaßen sind mir die ungefähr 2500 Euro für ein Plastik-Klon etwas happig. Bleibt also die Möglichkeit, sich irgendwo eine B2/B3 zu besorgen.

    Allerdings bin ich ein großer Fan von Dylans 66er Tour, begleitet von den Hawks. Garth Hudson spielt da eine Lowrey-Orgel, und ich muß zugeben, daß mir dieser Sound sehr gefällt. Insbesondere, wenn man sieht, was er aus dem Ding für ein Soundspektrum herausholt (von gurgelnden Uuuuuhs, bis zu kreischenden Kreissägen, die an eine voll durchregistrierte B3 erinnern).

    Kennt sich hier jemand mit diesen Orgeln aus? Welche ist die B3 unter den Lowreys und was darf man dafür hinlegen?

    Grüße,
    André
     
  2. anbeck

    anbeck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 14.02.06   #2
    Bin schon mit der kleinsten Information zufrieden! Irgendwie "Mein Onkel hatte mal einen Bekannten, dessen Sohn jemanden kannte, der so ein Ding hatte."

    ;-)
     
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 15.02.06   #3
    Ich habe schon einige Lowrey Orgeln gesehen...da war nie was nettes dabei.
    Ich gehe schwer davon aus, daß das Gerät von dem du redest modifizert war denn so wie in deiner Beschreibung klingt das nicht nach den Lowreys die ich gehört habe.
    Es gab auf dem amerikanischen Markt aber garantiert eine grössere Produktpalette der Marke als in Europa...

    http://www.combo-organ.com/Gibson/gibson.htm

    Diese oldschool Lowreys findet man in Europa nicht!!!
     
  4. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 15.02.06   #4
    ICH BRECH AB!!!!! Orgelmensch, wo hastn diesen Link her, PHÄNOMENAL, da is sogar das schrottige Teil dabei, mit dem ich vor 356000 Jahrn mal angefangen habe Tasten zu drücken
    Tanzanite1aT.jpg
    :D und auch das Teil derselben Firma, das ich für Bühnenauftritte in meiner damaligen Rock-Kombo zur Verfügung hatte
    Diamond800aT.jpg

    Mein Gott, daß sowas irgendwer mal photographisch für die Nachwelt festgehalten hat, mir fließt ein Trän die Wang' hinab
    ...und damit wollte ich dann einstmals Keith Emerson Konkurrenz machen :screwy: :D
    (das is echt mal Vintage.....)
     
  5. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
  6. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 15.02.06   #6
    @orgelmensch
    sag mal bist Du so alt oder stehst Du nur auf diese ollen Klamotten? ;)
    Übrigens, die Yamaha YC-25D fand ich als Kid absolut super. Hat der Organist von Santana die nicht mal gespielt? Ich wollte die immer haben (weil die C3 war zu teuer :mad: )
    Kürzlich hab' ich mir mal überlegt, ob ich mir so eine nicht mal bei EBAY holen sollte, so teuer kann die heut eja nicht mehr sein. Hab' ich mit meiner Einschätzung Recht? Wenn Du die mal gehabt hast, kannste ja vielleicht mal ein paar Bemerkungen dazu abgeben, würd mich interessieren
    Greetings,
    Wolf

    p.s.: übrigens: der EKO-Tiger ist echt kultig :great:
     
  7. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 15.02.06   #7
    wo wir schon dabei sind, was hält Du denn von der
    yamaha_YC-45D.JPG
    YC-45D, Baujahr 1971 oder so (das "D" steht für Diesel :D )
    das Teil gibts gerade bei EBAY

    irgendwie sind die alten Orgeln so günstig geworden, daß ich ständig drüber nachdenke, meine alten Jugendträume nachzuholen und mir son Teil zum Spaß hinzustellen (obwohl ich mittlerweile eigentlich ein reiner (Hobby)-Pianist geworden bin).
    was meinstn Du als Fachmann

    Greetz
     
  8. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 15.02.06   #8
    Die YC-45D ist mir etwas zu neu, auch vom Sound her...die YC-25D ist super...über ein Leslie klingt die richtig gut!!!
    Die kleine Schwester die YC-20 ist ein totales 60s-Punk-Eisen...total geil!!! Und hält viel mehr aus als Vox oder Farfisa!!!
    Haben beide echt gute Yamaha-Tastaturen...
    Die YC-25D bekommst du teilweise für 150,- Tacken. Total unterschätzes Instrument!!!

    Soooo alt bin ich noch nicht, bin Baujahr 1976...habe aber jahrelang Garage-Punk und Psychedelic-Rock gespielt, daher mein Oldschool-Geschmack, habe damals mit Orgel angefangen weil ich die Doors so toll fand...
     
  9. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 15.02.06   #9
    Hätt' ich jetzt nicht gedacht, daß die YC-45D anders klingt als die kleine Schwester (Preis bei EEeeeBay steht übrigens immernoch bei 150 Möpsen und läuft nur noch nen Tag). Werde dann in Zukunft mal die Augen nach ner 25er offen halten.
    Danke,
    Wolf

    p.s.: nee, soooo alt bist Du noch nicht, jedenfalls gemessen an mir;)
     
  10. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 16.02.06   #10
    Hallo Grufties,
    bin Jahrgang 1961, die Y25D war meine erste Investition vom Konfirmationsgeld (andere haben sich 'ne Kreidler gekauf:o ) und ich war sowas von stolz! Habe die Jahrelang über ein Leslie gespielt und war sehr zufrieden. Mechanisch sind die YAMAHA-Teile einfach unschlagbar. Habe aber seither keine große Sehnsucht nach dieser Art Orgeln gehabt. Habe mir jetzt aber eine M-100 gekauft (ja, das Linkshändermodell von Martin -m.brose:D ) und die reicht zum Sammeln.
    Gruß
    Volker
     
  11. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.02.06   #11
    M-100 habe ich auch, aber ein recht zerpogtes Bühnenmodell, gechoppt!!!
    Orgeln machen so eine Laune...unfassbar...:)
     
  12. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 16.02.06   #12
    Weiß ich, hast Du mir 'mal gemailt. Ich werde Dich in den nächsten tagen vielleicht nochmals anmailen, weil ich da ein paar Fragen habe. Habe mir aber eine "Bedienungsanleitung" bestellt und muss die erst 'mal durchsehen.
     
  13. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 16.02.06   #13
    man Volker, Du bist nícht nur wirklich so etwa mein Jahrgang, Du bist auch genauso verrückt. Herrlich, diese ganzen begeisterten Spinner hier zu treffen. Da fühlt man sich echt wohl und verstanden, :great: siehe auch:
    Mein Konfirmationsgeld kam damals auf ein Konto und viele Jahre später, zusammen mit der Knete aus Ferienjobs und Bundeswehr-Abfindung, konnte ich mir dann endlich mein Yamaha U1 leisten, was dann das 1885er Gebr. Knaacke abgelöst hat.
    M100, mmmh, die hatte Keith Emerson auch mal (neben der C3 und dem Riesenmoog), war das Teil an dem er sich ständig sexuell vergangen hat, auf der Bühne. Find ichauch nicht schlecht, als Pianomensch finde ich ja die Tastaturen etwas kurz, aber der Sound ist natürlich herzerfrischend.
    Was kostetn son Teil gebraucht?
    Greetings,
    Wolf
     
  14. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.02.06   #14
    Ich habe für meine vor Jahren 1700,- DM hingelegt...hab' mich aber etwas übers Ohr hauen lassen, musste noch ein wenig daran gebastelt werden...
    Im Moment bekommt man die so für ca. 600,- - 900,- €, je nach Zustand...würde aber jetzt eine M3 kaufen...bessere Tasten!!!
     
  15. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 16.02.06   #15
  16. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.02.06   #16
    Meine Erfahrung sagt mir:
    Wenn aussen was kaputt ist, dann ist drinnen erst recht was im Eimer!!!
     
  17. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.02.06   #17
  18. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 16.02.06   #18
    Hatte Hans-Dieter Hüsch nicht so eine? Der Klang erinnert mich irgendwie immer an die Doors.
    Ich steh' mehr auf diesen schmutzigen Hammond-Sound (K. Emerson halt :o )
     
  19. mnutzer

    mnutzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 16.02.06   #19
    @Geht mir genauso, eine echte Hammond-Tonradorgel mit 'nem Philicorda-Jammerholz zu vergleichen, käme mir überhaupt nicht in den Sinn.

    Hüsch war nach eigenen Aussagen irgendwann die auf Kleinkunstbühnen stehenden Schrottflügel und -klaviere leid.

    Mir gefallen allerdings seine Vorträge ohne die Phillips-Wimmerkiste besser.

    Hüsch schätzte an diesem Gerät mehr die Mobilität, Anschlussmöglichkeiten an die örtlichen Lautsprecheranlagen und vor allem die Sekretärqualitäten als Ablage für Manuskripte und Wasserglas.

    Mit seinem Tod wird wohl auch die Philicorda endgültig in der Versenkung verschwinden, die Federn unter den Tastenkontakten sind sehr empfindlich und kaum vernünftig zu reparieren.

    Viele Grüße!
     
  20. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.02.06   #20
    Das sollte auch kein Vergleich sein...ich bin mir der Unterschiede bewusst, aber da wir gerade relativ allgemein quatschten...
     
Die Seite wird geladen...

mapping