LS für Musik und Heimkino (Beamer)

von happy, 24.11.03.

  1. happy

    happy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.03   #1
    Guten Morgen!

    Ich suche eine Soundlösung für folgende Nutzung:

    1.
    Mein "Heimkino": Die Neuanschaffung soll jedoch nur die vorne links & rechts incl Bass ("2.0" oder "2.1") abdecken, für die hinteren Kanäle würde ein Teil meiner bisherigen Hifi-Anlage herhalten.

    Der Raum hat ca. 20-25 qm relativ freie Fläche (Tanzfläche bzw fürs "Kino" mit Sitzmöglichkeiten).

    2.
    Wie schon angedeutet für Partys bis max. 50 Leuten (der Raum insg. ist etwas grösser keine Sorge).
    Musikrichtung: grösstenteils Black (HipHop, RnB, etc), aber auch Charts.

    3.
    Ab und an (im Schnitt ca. 1x / Monat) muss die Anlage auch mal mit mir zu ner Party kommen (ebenfalls ca. 50 - 60 personen max, Tanzfläche & Musikrichtung fast identisch).

    Ansteuerung den ganzen über Mischpult(wie auch sonst; schon vorhanden), Musik von CD / mp3 (ist halt praktisch).

    Der Preisrahmen sollte MAX 1400€ nicht übersteigen, lieber um die 1000€ (bin armer Student, das sind viele Monate nebenbei arbeiten..)

    Hab zuerst an ein aktives System a la HK Lucas gedacht, würde mich aber sehr über ein paar Vorschläge freuen da ich nicht wirklich sicher bin. :rolleyes:

    Mfg,
    de Habbie
     
  2. happy

    happy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.03   #2
    niemand irgend nen Vorschlag oder ne Meinung zu dem Thema? :(
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 24.11.03   #3
    Na ich glaube dein Anliegen ist in einem HiFi- Forum besser aufgehoben !
    Google sollte dir den Weg dahin weisen können.
     
  4. happy

    happy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.03   #4
    problem dabei ist leider das HiFi für die Partys leider nicht mehr reicht, die Leute sind Disco-Lautstärke, -bass und -"qualität" gewöhnt, meine HiFi-Anlage ist damit bei der letzten Party absolut am Ende gewesen.
    Daher der Wunsch auf PA-equipment umzusteigen.
    Bei Kino könnte ich eher Abstriche machen (nen souround-system solls ja auf keinen fall werden).
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 25.11.03   #5
    Wenn Du nur die beiden Hauptkanäle mit PA- Boxen bestückst wirst Du arge Probs mit der verstandlichkeit der Centerbox bekommen, da PA- Boxen einen wesendlich hoheren Schalldruck aufweisen.
    Belegst Du auch den Centerkanal mit einer PA- Box dürfte dein Fernseher sehr bunte und verzerrte Bilder wiedergeben, da PA- Boxen nicht magnetisch geschirmt sind.
    Auch die hinteren Boxen werden kaum noch zu hören sein, wenn es sich dabei um HiFi Boxen handelt.
    Daher entweder eine komplette Umrüstung auf PA- Boxen und den Center weit genug weg vom Fernseher (ca. 1,5 - 2m), oder bei HiFi Boxen bleiben.

    Eine preiswerte Umrüstmöglichkeit währen fünf Audio Zenit LC10 und als Subwoofer den Audio Zenit CDW18.
    Das kostet insgesammt 1844,- EUR, aber als Paketpreis kann ich dir 1600,- EUR anbieten !
     
  6. happy

    happy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.03   #6
    Vielen Dank schonmal vorweg für die Mühe!

    zZt. wird der Center bei mir durch die beiden vorderen Kanäle übernommen, ebenso der bass (quasi- 4.0 - system). Das Klangbild ist für meine Ansrüche so gut genug, daher würde ich auch weiterhin den center weglassen. Die ansteuerung der Boxen (bzw. Verstärker) erfolgt über eine Soundkarte (Maya Ex), daher ist eine relativ genaue Anpassung der Lautstärken aller einzelnen LS möglich.
    Meine Front (jaja jetzt nicht lachen, Boxen von CAT... als man noch jung und dumm war :rolleyes:) hat sicherlich zZt. auch einen höheren Schalldruck als die HiFi Boxen von anno 1980 (Atlas HB-500), und die Aussteuerung ist recht zufriedenstellend.
    Das Problem mit dem Fernseher ergibt sich nicht, es ist ein Beamer der wohl an die Decke gehängt werden wird.

    Das Angebot von Dir Paul finde ich schon recht interessant, allerdings würd ichs denk lieber mit 2x Audio Zenit LC10 und nem Audio Zenit CDW18. Bei diesen Lautsprechern & Zusammenstellung würde allerdings noch eine entsprechende Frequenzweiche und das Amping fehlen, was leider in meinem Budget (~1400 max.) enthalten sein müsste :?

    Hättest Du, oder vllt. auch jmd. anders da noch ne Idee?
     
  7. Klaus W.

    Klaus W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 25.11.03   #7
    Ich würde dir mal raten dich zwischen einer HIFI Anlage und einer PA Anlage zu entscheiden.

    Die HIFI kannst natürlich auch für Partybeschallung nehmen: Nur mehr als Hintergrundlautstärke wird nicht drinnen sein.
     
  8. happy

    happy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.03   #8
    Es soll für Partys nur der PA-Teil laufen, die HiFi Lautsprecher würden nur fürs "Kino" mitten im Raum aufgestellt und wären auch wesentlich näher an den Zuschauern als die LS der PA.
    Im Notfall würd auch erstmal ne Stereo-Lösung nur aus PA reichen müssen (fürs "Kino", Musik wie gesagt ausschliesslich über PA), mehr Geld ist halt net drin und die Qualität sollte nicht vollkommen auf der Strecke bleiben.
     
  9. Klaus W.

    Klaus W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 25.11.03   #9
    Es kann hier keine sinvolle Lösung geben.

    Das einzige was ich dir empfehlen kann sind HiFi Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad.

    Das gibts welche von Infinity mit 92db 1W 1m. Recht viel mehr wird für Heimlautsprecher nicht drinnen sein.
    Und wenn du noch einen Sub brauchst: Empfehlung für Jamaha YST-800 der geht sogar in größeren Räumen ganz gut.
     
  10. Klaus W.

    Klaus W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 25.11.03   #10
    Ich hab mir mal Pauls Lösungsvorschlag angesehen.
    Eigentlich nicht so schlecht: nur...

    5 Speaker (denke wären ja wohl für ein Heimkino gedacht)
    Nur woher die Verstärkerleistung. Für jeden Speaker einen eigenen Kanal.

    Ein Home Cinema Verstärker hat am gesamt am Ausgang max und zwar wirklich max 200W (wenns nicht teurer als 2k€ werden soll)

    Wesentlich sinvoller erscheint mir vielleicht die Möglichkeit, dass du dir einen YST-800 kaufst und mit 2 Zenit (per TAMP 800 angesteuert) kombinierts.
    Yst ist ein aktiv Sub und den kannst du auch daheim verwenden.

    Eine PA-Box daheim zum Fernsehen zu verwenden ist ziemilch unlustig.
    Das würde ich lieber lassen und mit den alten weitermachen, nur den Sub kannst als Erweiterung nehmen.
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 25.11.03   #11
    @ Inspiron:
    Das Thema HiFi Boxen ist eigendlich schon längst abgehakt !

    Was das Amping betrifft gibt es sehr elegante Lösungen für Homecinema, z.B.: Den BB 6CH !

    @happy:
    Das mit der Frequenzweiche ist eigendlich doch schon durch die Soundkarte gelöst, die hat doch einen Subwoofer Ausgang.
    Ansonsten gibt es für den CDW18 eine passende passive Weiche.
    Wenn es aber ruhig größere Boxen sein dürfen, dann sind die
    Audio Zenit CD15 eine gute Wahl zumal Du dann keinen zusätzlichen Subwoofer brauchst, dazu den DAP Palladium 1800 Amp und gut ist !
    Bei der zuletzt genanten Kombi kommst Du auch mit den 1400,- EUR locker aus, da sind sogar noch drei Kisten Bier für für die Einweihungsparty drinn.
     
  12. happy

    happy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.03   #12
    Das mit der Frequenzweiche in der soundkarte stimmt leider nur bei surround-sound-nutzung, sprich mit Power-DVD oä.
    Unter BPM-Studio oder Winamp ist es zwar möglich ein signal so aufzusplitten, aber leider eben nur eins, uns somit wäre nur die nutzung eines players bei dieser Lösung möglich, was leider nicht in frage kommt.
    Somit schwanke ich nun zwischen:

    1. Version:
    2 LC-Serie LC 10 +
    1 T.AMP-TA 600 (für die beiden obigen)
    1 CD-Serie CDW18 +
    1 T.AMP-TA 600 bridge (für den Sub)
    + weiche.
    + kabel
    Ist sicherlich die teurere Version aber wahrscheinlich auch die mit dem besseren Klang (und mehr spielraum im Bassbereich) oder irre ich da?

    2. Version:
    2 CD-Serie CD 15 +
    1 T.AMP-TA 1400
    + kabel
    Diese Version wäre ca. 20% günstiger und einfacher, dafür sicher auch nicht ganz so gut (oder irre ich hier?).
    Was haltet ihr von diesen Zusammenstellungen? Oder vllt doch was anderes? Die Auswahl ist ja recht gross... :?
    Den DAP Palladium 1800 habe ich leider nirgendwo gefunden.
     
  13. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.11.03   #13
    Dann nimm den
     
  14. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 26.11.03   #14
    @ happy:

    Der Unterschied zwischen der Audio Zenit LC- und der CD- Serie liegt in den Verwendeten Speakern !
    Die LC- Serie ist die Einsteiger Serie, es werden gute italienische OEM Speaker verwendet.
    Die CD- Serie ist die (semi)prof. Serie, es werden Markenspeaker (Oberton) verwendet.

    Bei deiner 1. Version würde ich dir, da Du ja schon zwei Amp´s vorgesehen hast, zu einer aktiv Weiche raten.
    Das hat gegenüber der passiven Variante den Vorteil das der Sub präzieser und druckvoller klingt und die Top´s besser vom Baß entlastet werden.
    Allerdings kostet die aktive Weiche ca. 100,- EUR mehr als die passive Weiche.
    Deine 2. Version ist klanglich und qualitativ die bessere Version.
    Allerdings ist der TA1400 mit seinen 2x 450W sehr knapp bemessen, der DAP Palladium 1800 leistet 2x 525W und ist nur 30,- EUR teurer.
    Klanglich und qualitativ sind die T-amp´s und die DAP Palladium Amp´s in der selben Klasse !
    Ich pers. würde mich für die 2. Variante entscheiden da ich durch die zwei 15"er gegenüber nur einen 18"er bei der 1. Variante für die Baßwiedergabe mehr Membranfläche habe.
    Ein weiterer Grund sind die höherwertigen Speaker und der bessere Wirkungsgrad.
    Das was auch noch für die 2. Version spricht, für dich aber wahrscheinlich nicht so intressant ist, ist die gute Erweiterbarkeit zu einer vollwertigen PA- Anlage.
    Die CD15 läßt sich durch zwei zusätzliche CDW18 zu einer PA ausbauen mit der bis zu 500 Leute beschallt werden konnen !
     
  15. happy

    happy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.03   #15
    @ Paul: Danke für die Hintergrund-Infos.

    Auf der arbeit habe ich heute mit einem unserer Veranstaltungstechniker (Azubi) gesprochen, und er hätte vllt. ne gebrauchte HK Lucas (1000) für mich, da werde ich erstmal den Preis abwarten.
    Desweiteren soll nun die alte Anlage der Halle verkauft werden, zum einen dieser sub (haben 8 oder 12, aber ich hab mir schon mal einen allein davon getestet, hat mich gut beeindruckt, das reicht), zum andren ne alte Crown zum Spottpreis (auch schon getestet, top iO.), und ne aktive Frequenzweiche liegt auch noch rum, da werde ich die Tage erfahren was der Spass kosten soll.
    Vielen Dank auf jeden Fall für die Tipps, jetzt heissts wohl erstmal wieder warten :?
     
Die Seite wird geladen...

mapping