Mäßige Workstation zum neu Lernen und "Aufnehmen"?

Pumpelwutz

Pumpelwutz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.20
Registriert
18.01.14
Beiträge
5
Kekse
0
Guten Abend, liebe Musiker!

Ich (21) bin momentan auf der Suche nach einem für Anfänger einigermaßen tauglichen Keyboard. Ich bin eigentlich Gitarrist, habe aber
vor ca. 10 Jahren auch für kurze Zeit Klavierstunden gehabt und das hat eigentlich auch ganz gut geklappt, dann kam ein Umzug und ich
hab das Thema aus den Augen verloren. Eine Schande, ich weiß - Ein paar Basics müssten aber noch da sein! :)

Dazu kommt, dass ich Gefallen am Arbeiten mit DAWs gewonnen habe. Anfangs mehr zur Spielerei, jetzt doch schon als Hobby. Es wäre
super, wenn ich mit der Workstation am PC etwas anfangen könnte, und zB. Synths und die anderen abertausend Klänge nicht mehr mit
der Maus oder dem "PC-Tastatur-Keyboard" steuern/spielen/aufnehmen muss. Ich hab ja leider wenig Plan, aber ich stelle mir vor, dass
ich eben meine ganzen Tonspuren (Gitarre, Gesang) und Drums usw. mit VSTs ausschmücken kann, die ich mit dem Keyboard "steuere".

Mach das überhaupt Sinn, was ich hier von mir gebe? :(

Da ich von Keyboards und Tasteninstrumenten allgemein nicht wirklich Ahnung habe, hoffe ich hier auf eine Antwort. Wie Umfangreich
dieses Thema ist, war mir Anfangs gar nicht klar, ich musste erstmal eine Weile Googlen um überhaupt die Fragen "richtig" ausfüllen zu
können. - Ich bitte euch, mich hier jetzt nicht zu krass auseinander zu nehmen; Falls ich mit meinem Vorhaben komplett auf dem Irrweg
bin, lasst es mich bitte wissen, dann kann man den Thread einfach wieder entsorgen.. :D



(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 600 €
[ ] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja
[X] nein, außer ein VAMP3 + UCA222 für die Gitarre, das hier aber nichts hilft :rolleyes:

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[X] Anfänger
[ ] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument bevorzugt einsetzen?
[X] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[ ] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
Gelegentlich 2-3x im Monat 1 Raum weiter auf den PC-Tisch.

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
Spielt keine Rolle (< 30kg :D ), es darf übrigens auch ruhig groß sein (falls das in der Preiskategorie überhaupt möglich ist)...

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
Um das Spielen wieder einigermaßen zu lernen und in der DAW nicht länger auf der PC-Tastatur drücken zu müssen, um den Sequencer zu bedienen.

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Ich bin ganz alleine, spiele meistens Pop/Rock oder Rap mit ebenfalls starken Pop-einflüssen. Ich singe außerdem viel dazu und spiele eben hauptsächlich Gitarre.

(7) Welche Gerätetypen kommen für dich in Frage?
[X] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte) // Fürs Wohnzimmer aber auch mit der Möglichkeit am PC den Tracker/Sampler (DAW) zu bedienen
[ ] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Tastatur)
[ ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Tastatur)
[ ] Wie oben, aber Expander 19-Zoll-Rack geeignet

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[X] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[X] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[X] ja: Der Klang des "Standardklaviers" sollte evtl. einigermaßen passen, bin da aber auch nicht pingelig.. // Hatte früher ein Keyboard, da haben die Tönhöhen nichtmal gepasst..
[ ] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
[ ] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)
[ ] Sequenzer/Midi-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)
[ ] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
Wohnzimmertauglich wäre nett, es gibt ja diese Workstations die auf "richtigen Beinen" stehen,
und nicht auf diesen klassischen Bühnenständern.. Sofern man das Keyboard dann auch "abkriegt", versteht sich :D

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
Ich hab keine besonders großen Ansprüche (wie denn auch, bei dem Preis :D), ich möchte nur wieder Spielen lernen und am PC mal etwas einsingen, Gitarren aufnehmen und eben die VSTs bequem einspielen.

Taugt vielleicht dieses hier etwas?
 
Xanadu

Xanadu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.802
Kekse
13.854
Du hast dir ein E-Piano rausgesucht, mit Hammermechanik. Die brauchst du in diesem Fall aber gar nicht, da wäre eine normale Keyboard Tastatur besser. Ich glaube in deinen Anforderungen oben verwechselst du auch etwas, in deinem Fall braucht das Gerät selbst keine Klangfunktion, da du ja mit einer DAW und virtuellen Instrumenten arbeiten möchtest, ebenso sind 88 Tasten bei so etwas wohl eher unnötig (?).

Eine Keyboard Tastatur ist so "nebenbei" am Rechner auch leichter zu spielen, und die Geräte sind deutlich leichter und kompakter. Was du suchst wäre wohl ein Midi-Controller Keybord, vielleicht so etwas, aber da können dir andere User bestimmt bessere und konkretere Empfehlungen geben, beispielsweise auch wieviele Tasten es sein sollten:




 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pumpelwutz

Pumpelwutz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.20
Registriert
18.01.14
Beiträge
5
Kekse
0
Du hast dir ein E-Piano rausgesucht, mit Hammermechanik. Die brauchst du in diesem Fall aber gar nicht, da wäre eine normale Keyboard Tastatur besser. Ich glaube in deinen Anforderungen oben verwechselst du auch etwas, in deinem Fall braucht das Gerät selbst keine Klangfunktion, da du ja mit einer DAW und virtuellen Instrumenten arbeiten möchtest, ebenso sind 88 Tasten bei so etwas wohl eher unnötig (?).

Tausend Dank schon einmal für die Antwort. Leider hab ich mich nicht klar ausgedrückt :( Sorry! - Das Keyboard soll hauptsächlich als Klavier-Ersatz im Wohnzimmer genutzt werden. Eine MIDI-Funktion wäre zusätzlich trotzdem ganz nett, damit ich auch mal (was nicht so oft vorkommt) am PC im Büro nebenan arbeiten kann.
 
Xanadu

Xanadu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.802
Kekse
13.854
Dann wärst du ein idealer Kandidiat für die Standardempfehlungen Roland FP-30 oder Yamaha P-125, das Kawai Es8 hat kein USB/Midi. Das FP-30 hat eine schon sehr gute Tastatur, das ist in diesem Zusammenhang natürlich ein großer Vorteil. Ich benutze meines gerne mit Pianoteq am Laptop, das spielt sich dann schon richtig gut und macht viel Spaß.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben