Magnat Vintage 550 Membran gerissen und Klopfen bei Basstönen (eher HIFI als PA)

Linger
Linger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.21
Registriert
27.03.13
Beiträge
116
Kekse
244
Hallo,

erst einmal muss ich mich entschuldigen, meine Frage betrifft eigentlich meine persönlichen Musik-hör-Lautsprecher, nicht um die einer PA Anlage.
Falls dies so ganz und gar unerwünscht ist, so bitte ich, dies zu melden, aber ich dachte, hier in dem Forum kann mir wer bei dem Problem sicher ein bisschen Input geben und hier fühlte ich den Thread halt am passendsten.

Also jetzt: Vor einigen Jahren schon hab ich ein Paar Magnat Vintage 550 günstig bekommen weil sie teils-defekt waren. Ich benutze sie so seitdem mit folgenden Einschränkungen:
Einer der Lautsprecher funktioniert tadellos und klingt gar nicht mal so schlecht, der andere jedoch hat zwei Probleme.

Zum einen ist beim obersten Speaker die Membran so ca. 2-3 cm, eher am äußeren Rand, eingerissen. Jetzt hat man immer so ein leichtes Flattern / Furzen im Sound. Bei geringeren Lautstärken weniger problematisch und ich hab mich auch in den Jahren irgendwie daran gewöhnt, würd es aber doch gerne ändern jetzt mal weil es natürlich eigentlich nicht geht. Die Membran ist so eine Art Plastik? Leicht glänzende schwarze Oberfläche, vielleicht einen Milimeter dick. Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung von sowas, ich weiß, die Beschreibung ist ein bisschen k***e, aber ich hoffe die Experten kennen sich aus. Oder hilft sonst ein Foto was?
Wenn man das irgendwie kleben könnte (hab woanders gelesen, dies geht nur mit Pappe-Membran) oder so, ohne den Speaker ersetzen zu müssen, dann wäre ich über alle Ideen und Anregungen froh. Leichte tonale Änderungen würde ich auch akzeptieren, wenn man jetzt zB sagt "Jo, das geht, aber die Höhen klingen dann weniger zeichnend", wenn es komplett das Klangbild verfälscht, dann wohl eher neu. Die Lautsprecher sind keine Wunder, aber gar nicht mal so schlecht. Aber auch in dem Fall könnte man ja vorher noch probieren.

Wie auch immer, dies ist eigentlich nicht so mein Hauptproblem, das ist eher folgendes; Auf dem gleichen Lautsprecher die unterste Box hat bei Zimmerlautstärke erst einmal keine Probleme. Bei gehobener Lautstärke allerdings (aber noch nicht übertrieben - wirklich nur etwas über normaler Zimnmerlautstärke; eigentlich der Bereich wo Box und Verstärker erst mal anfangen..) gibt es ein klopfendes Geräusch, als ob irgendwas irgendwo anschlagen würde. Entschuldigt die schwammige Beschreibung, aber ich hab keine Ahnung was das sein könnte. Ich kann nur soviel sagen, dass im Ruhezustand aufgeschraubt für mich kein Problem erkennbar ist, also nichts was mechanisch irgendwie im Weg liegen würde oder so.
Wichtig ist auch, dass dieses Kopfen aber nur bei einer bestimmten Bassfrequenz vorkommt. Manche Musik geht recht problemlos, manches geht gar nicht und ist selbst mit EQ und sehr sehr leise gedreht kaum erträglich.
Kontrabass zB geht gar nicht (also auf Videos von Youtube etc.), aber manche - sogar teils elektronische - Musik geht sehr gut auch bei höheren Lautstärken.

Es ist also meiner Vermutung nach wirklich nur ein recht eng gesteckter Frequenzbereich, irgendwo um den "Magenpunch", der diese Klopf-Probleme verursacht, aber natürlich sehr sehr ärgerlich. Dies zu beheben wäre meine dringlichste Sorge (ehrlich gesagt möchte ich die Boxen uU verticken und defekt krieg ich wohl nix:ugly:).

Vielen Dank für jeden der dich die Mühe macht und entschuldigt, wenn ich ein bisschen ein Trottel bin vom Aufbau meiner Fragestellung:engel:

LG
img_big0.jpg
 
Eigenschaft
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Linger
Linger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.21
Registriert
27.03.13
Beiträge
116
Kekse
244
Hallo Ralph,

oh schade, aber hab das schon befürchtet. Hätte gehofft, es gäbe da vlt. nen tollen Trick zwecks der Membran nach dem Motto "Kann man probieren, ist eh schon kaputt".
Wobei zwei neue jetzt auch nicht die Welt kosten, aber wollte mal gefragt haben.

Eben weil die so billig hergehen online hab ich mich etwas gescheut davor, sie zu richten. Aber werds wohl machen, weil ich doch eigentlich recht zufrieden bin. Vor allem weil ich so gar nix selber kann. Löten und so... Ans Verkaufen hätte ich eigentlich gedacht, weil ich mir eigentlich für meine Wohnung ein kleines kompaktes Paar wünschen würde - aber preislich sind meine Favoriten eh zu weit weg, da zügle ich die lieber noch etwas, irgendwann zieh ich eh aus der Wohnung mit den dicken Wänden aber dem schlechten Fußboden, also die Idee ist eigtl. schon wieder verworfen.

Also danke für deine Antwort und wenn ich ganz lästig sein darf, so würde ich eins gerne noch wissen:
Bezüglich dem 2. Problem; mit dem klopfenden Sound bei den bestimmten Basstönen. Rein aus Interesse; Hast du (oder irgendjemand) eventuell eine Ahnung, was hier das Problem sein könnte?
Mir wurde mal etwas gesagt von wegen "Wird die Spule kaputt sein".. Fänd ich einfach interessant, weil optisch einfach alles noch iO ist an der Box.

LG
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Bezüglich dem 2. Problem; mit dem klopfenden Sound bei den bestimmten Basstönen

2 Vermutungen...
Dadurch das der obere Lautsprecher (Anm. Syntax: das ganze Teil ist die "Box", in dieser sind einzelne "Lautsprecher") einen Riss hat, entweicht Luft unkontrolliert und erzeugt bei best. Frequenzen "Geräusche".
Oder der Untere Lautsprecher hat einen Schaden (durch Überlastung) an der Spule, heisst er wurde zu stark ausgelenkt und die Spule sitzt nich mehr mittig im Magnet.

Ich würde reparieren (ist kein Hexenwerk, alte Lautsprecher rausschrauben, in deinem Fall 2 Tiefmitteltöner, wnn du Glück hast, sind die Anschlusskabel am Lautsprecher sogar gesteckt, sonst ablöten (hier reicht ein billiger Baumarkt-Lötkolben für 15 €.
https://www.ebay.de/itm/LOTSET-LOT-...691872&hash=item1a55f5014a:g:DTIAAOSw1ilbNImH
und die in den Kleinanzeigen genannten Lautsprecher einsetzen ("guter" Zufall, das Diese grade inseriert sind).
Und wegen des Bodenkontakts, kennst du die Lösung mit den Tennisbällen ? (4 halbierte Tennisbälle pro Box als Füsse...)
 
Linger
Linger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.21
Registriert
27.03.13
Beiträge
116
Kekse
244
Oder der Untere Lautsprecher hat einen Schaden (durch Überlastung) an der Spule, heisst er wurde zu stark ausgelenkt und die Spule sitzt nich mehr mittig im Magnet.

Ok, ich sage jetzt einfach mal, so ist es, einfach damit es mir Ruhe lässt ;o) Zumindest würde es mir einleuchten und vom Klang dem entsprechen.


.. sonst ablöten (hier reicht ein billiger Baumarkt-Lötkolben für 15 €....

Ja, da hakts bei mir... wer mir mal auf die Finger gesehen hat, der lässt mich meistens nicht mal mehr ne Glühbirne wechseln (ok, leicht übertrieben)... Aber das macht mir schon wer.
Die zwei sind jetzt da und sehen augenscheinlich passend aus, also werden sie es auch sein. Aber das lass ich nen Kumpel machen:engel:

Und wegen des Bodenkontakts, kennst du die Lösung mit den Tennisbällen ? (4 halbierte Tennisbälle pro Box als Füsse...)

Meinst du, weil ich im Startpost etwas gesagt habe von wegen "Eigentlich sind sie mir eh zu laut"? Naja, sie klingen auch leise schon ganz gut für ... naja, was ist das? Obere Einsteigerklasse im Hifi? Ich würd nur generell lauter hören. Ich mag einfach laut, habe aber gleichzeitig auch sehr viel Respekt vor meinen Mitmenschen. Und gerade meinen Lieblingssound (momentan hör ich wieder wie bekloppt Motörhead, aber auch bei Pink Floyd mag ich es, wenn die Synthklänge anständig schallern:D) mag ich gerne in einer gewissen "Grundlautstärke". Da hätte ich mir einfach erhofft, dass mir kompakte das was ich will schon bei gelingerer Lautstärke liefern könnten, so ganz pauschal gesagt. Aber wirklich viel Ahnung hab ich nicht wie man wohl merkt:ugly:

Sry fürs Abschweifen und gleich vorweg auch, weil ich mich an dieser Stelle noch einmal einlesen muss. Aber so möglichst auf ja/nein formuliert: Darf ich mir da weniger Schalldämmung auf den Boden erwarten als bisher? Bisher habe ich zwei (eigentlich zweieinhalb) Teppichlagen., einen sehr dicken recht harten und einen noch immer harten, aber vergleichsweise weichen. Ich weiß, es ist blöd gesagt, aber der ganz harte ist wirklich eine Platte, fast wie Holz nur halt nicht resonant (hoffe ich doch). Dumm ist auch natürlich das Zimmer, aber ich hab im Prinzip keine Wahl wie ich sie aufstellen kann.

Aber so ganz grundsätzlich werd ich sie eh behalten - vielleicht irgendwann noch kompakte (aktive wohl) als Ergänzung, aber ich denk die bleiben bei mir bis kaputt.

LG

//Ach, und thx fürs Verschieben des Threads :engel:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben