Mal wieder ein Text von mir

  • Ersteller xXxwHisKeYnLaCExXx
  • Erstellt am
X
xXxwHisKeYnLaCExXx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.12
Registriert
27.09.10
Beiträge
28
Kekse
43
Hallo zusammen, nach langer Abstinenz möchte ich auch mal wieder was posten :) Ich fange an mit einem englischen Text. Am Besten ich sage gar nichts dazu, und lasse ihn einfach auf euch wirken :)

Red coloured skys
You and me
We flow away
An ocean
full of pearls
And white shine in your eyes


Two people in a boat
Shadows on our wooden faces
Sheepskinrugs impragneted
ebb and flow in our bed


We move forward
An albatros on its feet
North and South
melt on our compass
As I feel my yesterdays
crashing against the shore




I have heard it years ago
And it still echoes in my ear
Would you let me know
If you swam through rotten water




I filled my tears in cans
And broke them while you drank
I wish I could build you a roof
Instead of pouring rain on you


Der Text hat leider nicht wirklich Struktur. Was mich interessiert ist, ob die Bilder erkennbar sind und ob es allgemein "rund" rüberkommt:gruebel:

LG, Nicole
 
Eigenschaft
 
Annette2904
Annette2904
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.14
Registriert
28.03.12
Beiträge
337
Kekse
2.451
Ort
Trier
Liebe Nicole,

Ich habe den Text auf mich wirken lassen, ich nehme an, es handelt sich um den Entwurf einer Idee, da du schreibst, dass noch Struktur fehlt.

Red coloured skys
You and me - You and I
We flow away
An ocean
full of pearls
And white shine in your eyes

Hier baut sich generell auf jeden Fall ein Bild auf. Was willst du beschreiben mit "we flow away". Ein Dahingleiten ? Dann wäre vielleicht das Verb "float" bildhafter oder stimmiger. Also "We float on an ocean full of pearls". Was meinst du mit white shine in your eyes? Dazu bekomme ich kein Bild.


Two people in a boat - Two people on a boat
Shadows on our wooden faces
Sheepskinrugs impragneted - impregnated??
ebb and flow in our bed - Ebbe und Flut ?

Da bekomme ich Probleme als Hörer. Ich nehm an du meinst imprägnierte Schafsfell-Vorleger? Das würde man so auf Englisch auf keinen Fall sagen. Oder hilf mir auf die Sprünge, was willst du ausdrücken, welche Stimmung soll das Bild kreieren ? Ebbe und Flut geht so auf Englisch gar nicht, man würde nur "tide" benutzen. Je nachdem welche Stimmung du also beim Hörer aufbauen möchtest, braucht diese Strophe Bearbeitung - meiner Meinung nach.


We move forward
An albatros on its feet
North and South
melt on our compass
As I feel my yesterdays
crashing against the shore

We move forward. Meinst du damit die Bewegung des Bootes? Und wo kommt plötzlich der Strand her?

I have heard it years ago
And it still echoes in my ear
Would you let me know
If you swam through rotten water

Ich mag den Klang dieser Strophe obwohl sie sich mir nicht erschliesst. Es ist aber auch gar nicht immer nötig, dem Hörer alles zu erklären, kann ruhig mal geheimnisvoll oder neblig bleiben wenn der Klang stimmt, finde ich. Wenn du magst, würde ich mich über eine kleine Bedeutungserklärung trotzdem freuen, es interessiert mich einfach.

I filled my tears in cans
And broke them while you drank
I wish I could build you a roof
Instead of pouring rain on you

Du füllst also deine Tränen in Dosen ab. Aber der nächste Satz. Boke them. Wen, die Tränen? Ich wünschte ich könnte dir ein Dach über dem Kopf bauen. Was ist der Regen, die Tränen in den Dosen? Dann würde ich den Bezug wieder herstellen, in dem ich die Tränen erwähne. Instead my tears rain down on you. Oder sowas.

Soweit zu den Gedanken/Fragen, die beim Lesen entstanden, ich hoffe, das ist die Art Feedback, die du suchst.

Liebe Grüsse, Annette
 
x-Riff
x-Riff
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.09.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
14.241
Kekse
73.448
Hi Nicole, Hi Annette,

die ersten drei, vier Strophen sind in meiner Assoziationskette klar: wir haben als Kinder liebend gerne (zwei, drei ...) Mann (Mann/Frau) in einem Boot gespielt, das in der Regel ein Bett war (aber natürlich eben auch ein Schaffell sein kann) und der Rest war Meer und Abenteuer und Phantasie ...

das mit dem Schwur aus Kindheitstagen, sich gegenseitig zu sagen, wenn einem das Leben schwer wird - so lese ich die vorletzte Zeile - kommt das alles noch hin, die letzte Strophe erschließt sich mir allerdings (auch) nicht ...

... ich lass das mal so als ersten Eindruck stehen ...
... gefällt mir gut - mir geht es dabei aber auch wie Annette, die sich manchmal wie rausgeschmissen aus der Bedeutung fühlt ...

x-Riff
 
X
xXxwHisKeYnLaCExXx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.12
Registriert
27.09.10
Beiträge
28
Kekse
43
Hallo Annette, danke, dass du meinen Text gelesen hast. Weil du so umfangreich geantwortet hast, schreibe ich meine "Kommentare" oder wie man sagen will, jeweils dazu :)

Liebe Nicole,

Ich habe den Text auf mich wirken lassen, ich nehme an, es handelt sich um den Entwurf einer Idee, da du schreibst, dass noch Struktur fehlt.



Hier baut sich generell auf jeden Fall ein Bild auf. Was willst du beschreiben mit "we flow away". Ein Dahingleiten ? Dann wäre vielleicht das Verb "float" bildhafter oder stimmiger. Also "We float on an ocean full of pearls". Was meinst du mit white shine in your eyes? Dazu bekomme ich kein Bild.

Float ist wahrscheinlich wirklich besser...Der White Shine soll für Unschuld stehen. Schade, dass das nicht so rüberkommt :(


Da bekomme ich Probleme als Hörer. Ich nehm an du meinst imprägnierte Schafsfell-Vorleger? Das würde man so auf Englisch auf keinen Fall sagen. Oder hilf mir auf die Sprünge, was willst du ausdrücken, welche Stimmung soll das Bild kreieren ? Ebbe und Flut geht so auf Englisch gar nicht, man würde nur "tide" benutzen. Je nachdem welche Stimmung du also beim Hörer aufbauen möchtest, braucht diese Strophe Bearbeitung - meiner Meinung nach.


Nein, ich meine mit Wasser vollgesogene Schafsfelle. Hab das so im Wörterbuch nachgeschlagen^^ Man versucht also Behaglichkeit herzustellen, aber die umliegende raue See verhindert das. Das nächste Ebb And Flow ist auch bloß nachgeschlagen. Meine Angst ist, wenn ich das mit Tide ersetze, dass ncht mehr so rüberkommt, was ich sagen will, weißt du? Weil ich glaube die explizite Nennung von Ebbe und Flut macht das Bild deutlicher...Hhm, ich gucke nochmal nach...vllt gibt es ja doch noch eine Möglichkeit das auszudrücken:gruebel:

We move forward. Meinst du damit die Bewegung des Bootes? Und wo kommt plötzlich der Strand her?

Hhm, ich wollte da einen Bezug zu der zeitlichen Ebene herstellen. Ich habe gehofft, dass das so geht, wegen der Bootsfahrt, oder meinst du ich sollte die Shore vorher noch in den Text einführen?


Ich mag den Klang dieser Strophe obwohl sie sich mir nicht erschliesst. Es ist aber auch gar nicht immer nötig, dem Hörer alles zu erklären, kann ruhig mal geheimnisvoll oder neblig bleiben wenn der Klang stimmt, finde ich. Wenn du magst, würde ich mich über eine kleine Bedeutungserklärung trotzdem freuen, es interessiert mich einfach.

Nun, ich sag mal soviel: Der Hintergrund des Textes ist, die Trennung meiner Eltern. Und ich möchte aufzeigen, auf welchen Ebenen mich das in meiner eigenen Beziehung beeinflusst. Ich hoffe, damit kann man sich das Ganze etwas besser vorstellen ;)


Du füllst also deine Tränen in Dosen ab. Aber der nächste Satz. Boke them. Wen, die Tränen? Ich wünschte ich könnte dir ein Dach über dem Kopf bauen. Was ist der Regen, die Tränen in den Dosen? Dann würde ich den Bezug wieder herstellen, in dem ich die Tränen erwähne. Instead my tears rain down on you. Oder sowas.

Ich hatte schon vorher das Gefühl, dass diese Strophe unverständlich wird. Ich glaube übrigens, dass ich die cans mit jars austausche, weil dann kommt sicher besser rüber, dass die broke gehen sollen. Also das lyrische Ich füllt seine Tränen in Krüge, das lyrische du (falls man das so sagt:D) möchte für das LI die Tränen trinken, das LI zerbricht sie aber. -->Soll eigtl dafür stehen, wie man damit umgeht, wenn jmd einem helfen will.

Soweit zu den Gedanken/Fragen, die beim Lesen entstanden, ich hoffe, das ist die Art Feedback, die du suchst.

Ja. Genau so :great:. Als Schreiber ist einem ja nicht so klar, ob auch rüberkommt, was gemeint ist:D

Liebe Grüsse, Annette

Vielen, vielen Dank für deinen Kommentar und herzliche Grüße zurück
Nicole :)

---------- Post hinzugefügt um 21:29:29 ---------- Letzter Beitrag war um 21:23:58 ----------

Lieber x-Riff,
das ist natürlich eine ganz andere Lesart, die du da hattest. Aber ich freu mich natürlich umso mehr, wenn diese für dich ( so halbwegs^^) funktioniert :) Ich hoffe mit den Erklärung (z.B. für die letzte Strophe), die ich zu Annettes Kommentar geschrieben hab, kann ich euch die Bedeutung doch noch etwas näher bringen :)

Vielen Dank für deinen Kommentar,
herzliche Grüße Nicole
 
x-Riff
x-Riff
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.09.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
14.241
Kekse
73.448
Hi Nicole,

yu - ich habe wirklich erst mal meinen ersten eindruck schildern und bei ihm bleiben wollen - woran man auch ersehen kann, wohin ein weithin interpretierbarer text führen kann - im einen und im anderen sinne ... deine antworten zu annettes kommentaren habe ich gelesen und glaube, dass der hintergrund, wie du ihn schilderst (scheidung der eltern - auswirkungen auf eigene beziehung) auf jeden fall für mich, und ich denke auch für wenige leute rüberkommen wird ... ich sehe tatsächlich sprachlich keine brücke, keinen anker, keinen kurs, der darauf hinweist, dahin führt, darin aufscheint ...

es wird deine entscheidung sein, ob du eine atmosphäre mitteilen willst oder mehr - momentan ist beispielsweise sprachlich auch gar kein unterschied auszumachen zwischen "you and me" (deine jetzige beziehung?) und "two people" (deine eltern?) - schon alleine deshalb gibt es keinen hinweis darauf, dass die erlebnisse zweier unterschiedlicher paare aufeinander einfluss haben: weil gar nicht erkennbar ist, dass es sich um zwei unterschiedliche paare handelt ...

so weit erst mal ...

x-Riff
 
Annette2904
Annette2904
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.14
Registriert
28.03.12
Beiträge
337
Kekse
2.451
Ort
Trier
Liebe Nicole,

Danke für deine schnelle Antwort und die Erklärungen. Ich hab ein paar Ideen dazu, vielleicht ist was dabei, was du brauchen kannst, würde mich freuen.

Float ist wahrscheinlich wirklich besser...Der White Shine soll für Unschuld stehen. Schade, dass das nicht so rüberkommt

Hier würde doch nichts dagegen sprechen, die Unschuld beim Namen zu nennen, oder? Mit innocence in our eyes. Oder "still so naive and innocent" oder full of hope. Je nachdem was du ausdrücken willst.

Nein, ich meine mit Wasser vollgesogene Schafsfelle. Hab das so im Wörterbuch nachgeschlagen^^ Man versucht also Behaglichkeit herzustellen, aber die umliegende raue See verhindert das. Das nächste Ebb And Flow ist auch bloß nachgeschlagen. Meine Angst ist, wenn ich das mit Tide ersetze, dass ncht mehr so rüberkommt, was ich sagen will, weißt du? Weil ich glaube die explizite Nennung von Ebbe und Flut macht das Bild deutlicher...Hhm, ich gucke nochmal nach...vllt gibt es ja doch noch eine Möglichkeit das auszudrücken

Wie wärs mit sheepskin rugs soaked and sad ? Und our bed moves along with the tide oder irgendwas mit schaukeln, swinging, swaying, rocking.

Hhm, ich wollte da einen Bezug zu der zeitlichen Ebene herstellen. Ich habe gehofft, dass das so geht, wegen der Bootsfahrt, oder meinst du ich sollte die Shore vorher noch in den Text einführen?

Ich find den Satz ok für die zeitliche Ebene bloss kommt der Zeitsprung nicht so klar raus. Sind das die 2 gleichen Leute auf dem Boot, anfangs unschuldig und nun älter? Oder verdreh ich da jetzt was?

Nun, ich sag mal soviel: Der Hintergrund des Textes ist, die Trennung meiner Eltern. Und ich möchte aufzeigen, auf welchen Ebenen mich das in meiner eigenen Beziehung beeinflusst. Ich hoffe, damit kann man sich das Ganze etwas besser vorstellen

Da gehts mir wie x-Riff, das kommt so nicht rüber. Vielleicht kannst du memories of many years ago, childhood echoes in my ear oder so etwas reinarbeiten.

Ich hatte schon vorher das Gefühl, dass diese Strophe unverständlich wird. Ich glaube übrigens, dass ich die cans mit jars austausche, weil dann kommt sicher besser rüber, dass die broke gehen sollen. Also das lyrische Ich füllt seine Tränen in Krüge, das lyrische du (falls man das so sagt) möchte für das LI die Tränen trinken, das LI zerbricht sie aber. -->Soll eigtl dafür stehen, wie man damit umgeht, wenn jmd einem helfen will.

Hilft dir denn jemand, indem er deine Tränen trinkt? Würde er die Gläser nicht besser in den Ozean schleudern ? Meine Gedanken, DEINE Bilder, mach was für dich funktioniert, jars oder glasses wäre dann verständlicher, da stimme ich dir zu.

Liebe Grüsse, Annette
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben