Mal wieder Herkunftsfrage einer Fender Strat - Ray hier rein!

von saTa, 09.04.05.

  1. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 09.04.05   #1
    Hola,

    Ich hab mal wieder eine Strat ausgegraben (von fünf E-Gitarren hier sind 3 Strats... ich mag sie irgendwie :p) - diesmal eine Fender USA Strat, Seriennummer laut Headstock ist E 954382

    Im Neckpocket glaube ich 1990 entziffern zu können, aber das ist eher unsicher.

    Es handelt sich um eine schwarze Strat mit weißem Pickguard, Vintage Trem, SSS Bestückung (welche Tonabnehmer sind das?), 5 Way Switch, Volume und 2 Tone Reglern, ganz normale Strat also.


    Kann mir jemand mehr dazu sagen? D. h. das Jahr bestätigen, mir sagen, was für Tonabnehmer drin sind und was man sonst so über Strats aus dieser Serie weiß? (gut, schlecht, blubb)...

    Ich mach schnell ein paar Bilder und reich die gleich nach...
     
  2. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
  3. aam himself

    aam himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 09.04.05   #3
    Hi Sata,

    laut Seriennummer ist das eine American Standard Strat von 1989, überlappende Dates (also 1990) sind aber nicht selten.

    Die Specs sind 9,5 " Radius am Hals, Erlekorpus, wahrscheinlich Swimmingpoolfräsung. Die Pickups werden die Standard Alnico Pickups sein.

    Grüsse
    aam
     
  4. hal west

    hal west Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    161
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 09.04.05   #4
    laut seriennummer würde ich auf eine 89er baujahr schliessen.

    soweit ich das verstanden hab geht das mit den usa seriennummern so:
    S - 70er (Seven)
    E - 80er (Eight)
    N - 90er (Nine)....

    die erste zahl nach dem buchstaben ist dann das genaue jahr.
    zB: E 6..... wäre bj 86

    ich hoffe das war richtig...
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.04.05   #5
    Wie schon gesagt: alles normal. 89er Fender American Standard. Die gesuchtesten sind da die späten 80er (als Fender unter Privatriege wieder hochkam), das sind quasi "Non-Fullerton-Customshop-Gitarren". 87 und 88. handmade und penibel sauber.

    Anfang 90 kippte das dann bissel, v.a. 91 bis 93. Die berühmte Pappel-Zeit (was nicht heisst, dass die Dinger real schlechter sind. Nur nicht so gefragt).

    Deine wird, vom Auslieferungstermin her, wohl ne ganz frühe 90er sein. Die Serienmummern zum Jahreswechsel hinken immer etwas hinterher. (es gibt z.B. diverse N3er-Strats, die aber den '94er anniversary Sticker drauf haben).

    Das exakte Halsdatum steht meistens auf dem Hals (oft nur Bleistift). Allerdings muss auch das nix heissen, angeblich variiert das manchmal nicht nur um Monate, sondern auch schon mal um ein jahr oder mehr. (alte Bodys, neue Hälse und umgekehrt).

    Bissel komisch, dass im Body 1990 stehen soll, auf dem hals aussen aber Seriennummer 89. Hätt ich jetzt eher umgekehrt erwartet.

    Wenn du Glück hast, ist deine noch ne richtig handmade.

    Schau dir mal diese American Standard von '89 bei stratcollectors an.

    http://www.stratcollector.com/inventoryNEW/E954161-89RED.html

    Das ist annähernd die gleiche Seriennummer.
     
  6. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 09.04.05   #6
    Zu den Tonabnehmern weiß keiner mehr als die Vermutung es wären Alnico Standard?


    Danke so weit, es scheint sich also auf jeden Fall schonmal zu lohnen, das Ding zusammenzusetzen :D

    Das Gekritzel im Neckpocket hatte in mir auch die Vermutung geweckt, die Klampfe wäre handgemacht worden, deswegen meine Frage hier.


    Zur Story: Die hab ich von meinem Dad, dem ist der Halsstab gebrochen (bzw. das Gewinde ist durchgegangen), er hat sie dann vor ein paar Jahren auseinander genommen um sie zu reparieren, ist aber nie dazu gekommen, ich hab sie mir jetzt mal mitgenommen. Zwei neue Saitenniederhalter, nen neuen Halsstag und mal schauen, was man mit dem abgebrochenen Griffbrettstück hinter dem Sattel machen muss/kann, dann ist das Ding wie neu ;)
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.04.05   #7
    Die American Standard Singlecoils halt. Zur Serie gehörend, bis heute gebaut. (auch wenn die american series jetzt die delty tone PUs drin hat).

    Die meisten Fendergitarren haben Gekritzel in der Halstasche, auf dem Halsende und unter dem Pickguard. :-)

    PS: die wurde mal ordentlich gespielt, oder? Die Bundstäbe sehen selbst auf die Entfernung ziemlich zerfurcht aus.
     
  8. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 09.04.05   #8
    Jahrelang, ja... aber ist nicht so schlimm, wie es auf den Bildern aussieht.
     
  9. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 10.04.05   #9
    kann ich bestätigen, meine Strat trägt die Nummer E 412448, wäre also Baujahr 1984. Kann aber nicht sein, da die American Standard 3rd Version erst ab 1986 gebaut wurde. Hannes Nau von Fender D hat mir auf Anfrage mitgeteilt, daß diese Nummern auch noch 86 u. 87 vergeben wurden.
    Muß mich also damit abfinden, daß ich das genaue "Geburtdatum" nicht feststellen kann (am Halsende ist nur ein Zettel mit 'nem Namen - Manuel -
    und einer undefinierbaren Unterschrift.)
     
  10. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 10.04.05   #10
    Tschuldigung, dass ich mich hier so einfach reinhänge, aber die sache mit den "gesuchten" und handmade strats ende der 80s war mir neu.
    Ich hab ne Strat Plus in Sunburst mit der Nr. E 936539 und dem Hals entnehme (sehr undeutlich weil verwischt) ich Nov. 9 1990, hinten am runden metallende des halssatbes ist auch ein stempel, sehr undeutlich, wie übrigens auch das Halsdatum. Könnte GAS [...]TELUM heißen, kann ich aber nicht genau entziffern. Hat mal wer mehr Info`s?? Wäre super nett, ich hänge an der Gitarre, sie ist mein Hauptinstrument und ich würd schon gern wissen, was es mit ihr auf sich hat!

    Vielen dank im Voraus!

    Dave
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 10.04.05   #11
    Auch sorum ist das möglich, neue Gitarre, alte Nummer. Ist aber ungewöhnlicher.

    Altes Halsdatum und neue Nummer aufm Kopf ist dagegen schon sehr oft anzutreffen. Vor einiger Zeit gabs sogar echte new old stock Gitarren. 2004er Nummer aufm Kopp, aber unten teilweise Bauteile drin aus den 90ern. Die Floyd Rose Classic aus den 90ern haben sie auch wieder in winziger new old stock Auflage rausgebracht.
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 10.04.05   #12
    Das war die Zeit, als Fender grade von Schulzt, Blanda und Co wieder re-animiert wurde. Ne echte Serienprodutkion gabs trotz offizieller NAMM-Vorstellung 1986 noch nicht richtig, das sind also quasi lauter stock team built Gitarren. Paar Leute, die in kleinen Stückzahlen (anfangs nur ein paar pro Tag) Gitarren anfertigten. Mit hoher Qualitätskontrolle.

    Wow, da hast du ja echt ein Paradebeispiel für die Divergenz zwischen Halsdatum und Auslieferung. Naja, Hals Ende 91 und Kopf Anfang 93 (oder sogar nur Ende 92), das passt schon. Alles im Rahmen :D

    Naja, ne Strat-Plus halt. Schöne Instrumente. Hat die schon die Lace Sensoren?

    Die Plus war übrigens ein "Nebenprodukt" bei der Anfertigung von Customshopmodellen für Jeff Beck. (später wurde daraus die JB Signature, die ja sher ähnlich specs hat).
     
  13. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 10.04.05   #13
    hey, mhhh, ich bemerke gerade ein leichtes zucken der mundwinkel nach oben...

    Also: Die strat hatte 3 Gold lace sensors, die gibt es noch, ich hab sie allerdinges vom Fachmann gegen Custom Shop Texas specials tauschen lassen. Aber originale sind natürlich noch vorhanden.

    also gehe ich davon aus, dass meine strat- entgegen der 80er Jahre strat Vorurteile- nicht nur in meinen augen ne tolle gitarre ist, sondern auch aus einer zeit stammt, wo fender mit viel engagement gitarren baute??

    Sie klingt jedenfalls sehr gut, fühlt sich toll an und ich bin ein bisschen stolz darauf;-))...
     
  14. Toast

    Toast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    3.03.08
    Beiträge:
    103
    Ort:
    yay
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #14
    weiß einer wo ich die bedeutung japanischer seriennummern einer mustang herbekomme? :confused:

    meine mustang soll aus 93/94 kommen dabei hab ich sie im februar gekauft :screwy:

    Q bedeutet doch nur 93/94 bei japinischen strats oder irre ich mich da?
    kann man die nummer vielleicht irgendwo hinschicken?

    danke ;)
     
  15. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 07.05.05   #15
    Das Kaufdatum hat nichts mit dem Herstellungsdatum zu tun.Man kann auch Ibanez Sg's aus den Siebzigern im Laden kaufen.
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 07.05.05   #16
    Du irrst dich nicht.

    Allerdings sind die mit dem Alphabet mittlerweile dermassen am Ende, dass sie wieder von vorne anfangen :D. Sprich: einige Buchstaben (A,B,O,P,Q) gibts doppelt.

    Im Gegensatz zu den alten steht aber nicht made in japan, sondern crafted in japan dabei.

    Q + 6 Zahlen + crafted in japan = 2002-2004
     
  17. Toast

    Toast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    3.03.08
    Beiträge:
    103
    Ort:
    yay
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #17
    ah danke
    dann ist meine also aus dem jahre 02-04 :)

    aber die buchstaben nach Q haben sie doch gar nicht genutzt oder? :screwy:
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 07.05.05   #18
    S,T,U,V gibts schon.

    D, R, W, X, Y, Z fehlen anscheinend. Falls nicht irgendwelche Sondermodelle solche Nummern haben. Weiss man ja nie, man findet, wenn man nur lange genug sucht, die unmöglichsten Sachen, von denen man noch nie was gelesen hat :)
     
  19. Toast

    Toast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    3.03.08
    Beiträge:
    103
    Ort:
    yay
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #19
    naja aber irgendwie find ich das doof :rolleyes:
    hätten die halt 2 buchstaben nehmen sollen oder buchstabe+zahl
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 07.05.05   #20
    Merke: Seriennummernsysteme sind fast immer dämlich und undurchdacht. :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping