Mal wieder ne neue Akustik ohne Elektrik, Budget max. 650 €

von pehajope, 27.08.19.

  1. pehajope

    pehajope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    1.150
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    562
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 27.08.19   #1
    Moin,

    ich bin mal wieder auf der Suche nach einer Akustik-Gitarre.
    Ich gebe die E-Gitarre auf. Mein derzeitiges Gerödel: FGN LC10 /Marshal Origin 20H (übrigens ein guter Begleiter auch für zu Hause).(sind beides übrigen zum VK freigegeben)

    Da ich mir aber schon nen Wolf gesucht habe und nicht so richtig vorwärts gekommen bin, bitte ich das Forum um ein paar Ratschläge.
    Bei Neukauf werde ich auf jedn Fall darauf achten keine Elektrik mit zu kaufen. (wird nicht benötigt)
    Bei Gebrauchtkauf kann sich das ändern, insofern die Gitarre hauptsächlich ohne Elektrik nen guten Ton macht.

    Der Fragebogen:




    (1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?

    Budget zw.350 und 650€


    (2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...schiede-zwischen-konzert-westerngitarren.html )

    Westerngitarre oder Parlor-ähnlich

    (3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?

    es kommen Onlinekauf /Neukauf/Grbrauchtkauf

    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?

    Nur zu Hause und mit Freunden

    (5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?

    Blues und Garten/Hofmusik (und will endlich das Fingerpicking erlernen, Trotz hohem alters)

    (6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...m-pickups-bei-akustikgitarren.html#post651036 )

    Keine zu fetten Körper die dann oft zu laut sind

    (7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?
    ich habe mich von der Sattelbreite frei gemacht. Die dünnen Flitzehälse liegen mir nicht mehr so.

    sag mal so um die 44mm



    (8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [] Massive Decke
    [] Massiver Boden und Zargen
    [X] Cutaway
    [] Tonabnehmer
    in diesem Preissegment ist es wohl noch nicht so erheblich, wenn möglich dann masiv



    (9) Hast du Wünsche bezüglich der Holzsorten?

    Decke:
    Boden & Zargen:
    Ich mag es nicht wenn es zu lange hörbar schwingt



    (10) Weitere Wünsche wie Optik, klangliche Eigenschaften (mit Vergleich?) oder sonstiges:

    ansonsten bei ner Gebrauchten, sie muss gepflegt sein. auf keinen Fall Risse oder Brüche die angeblich mit dem Klang nichts zu tun haben.

    Ich bin mir bewusst, dass viele verschiedene Vorschläge kommen. Nur bitte keine mit da kann man noch etwas drauflegen und dafür diese oder jene kaufen.
    Auch bitte keine "neue" Elektro-Akustik.

    Ich bedanke mich schon mal für Eure Mithilfe.

     
  2. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.586
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.366
    Kekse:
    15.663
    Erstellt: 27.08.19   #2
    hast du schon in der Feldstraße alles getestet/angespielt :confused:
     
  3. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    1.150
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    562
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 27.08.19   #3
    da ich gehbehindert bin und kein eigenes Fahrzeug nutze ist es für mich immer etws schwierig mich in die Läden zu bewegen.
    Klar es wäre die einfachste Lösung.

    War vor 2 Monaten bei No 1 Guitar Center. habe mir dort ein paar angespielt. Auswahl an Klampfen ohne PU/Elektrik ist überschaubar. entweder klanglich zu viel Oberton oder eben naja. Hatte ne Stanford in der Hand die mir gefiel, aber.............
    Man hatte auch nicht sehr viel Zeit für mich. War wie meist immer sehr gut besucht.

    Mit dem Bunker habe ich nicht so gute Erfahrungen zw. Bemühungen um den Kunden. Sorry.
     
  4. Atomfried

    Atomfried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.17
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    152
    Kekse:
    1.398
    Erstellt: 27.08.19   #4
    Im unteren Preissegment treten Cut und Elektrik (d.h. meist Zargenradio) leider nahezu ausschließlich zusammen auf. Diese beiden Forderungen schleißen schon die Auswahl massiv ein. Vollmassiv stellt bei dem Budget eine weitere Herausforderung dar.
     
  5. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.586
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.366
    Kekse:
    15.663
    Erstellt: 27.08.19   #5
    würde ich trotzdem machen, es bring mehr als im Forum fragen
    und bemühen müssen die sich nicht, Hauptsache du darfst da einiges anspielen
     
  6. hermanson

    hermanson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.13
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    412
    Ort:
    mittelfranken
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    2.646
    Erstellt: 27.08.19   #6
    Servus,

    kleine Anmerkung zu deinem Fragebogen.

    Cutaway ohne Elektronik ist in dem von dir angedachten Preissegment eigentlich nicht auf dem Markt. Mir fällt ad-hoc nichts ein was da passen könnte.



    Ich nehme für die von dir genannten Stile gerne die Guild in die Hand. Aber kein Cut, dafür TA. :(

    Gruß Hermanson
     
  7. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    1.150
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    562
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 27.08.19   #7
    Ich habe leider auch die Erfahrung gemacht, dass viel Akustikgitarren mit Elektrik sich erst durch diese hören lassen. und da ich zu Hause übe/spiele (lerne) benötige ich diese Verstärkung nicht.
    Die meisten akustischen sind oft lauter als eine E-Gitarre im Schlafmodus.

    @hermanson,
    ne Guild hatte ich aber auch schon in Erwägung gezozgen. Dazu kam dann noch ne Art & Lutherie, die zw. Elektrik hatte sich dennoch ohne sehr gut anhörte.
     
  8. Atomfried

    Atomfried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.17
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    152
    Kekse:
    1.398
    Erstellt: 27.08.19   #8
    Beispiele:

    Diese hier gibt es bei TNAG derzeit als B-Stock:

    https://thenorthamericanguitar.com/products/andrew-white-cybele-1003-acoustic-guitar-natural

    Hab gesehen, dass auch einige deutsche Händler die Marke führen, aber spontan nix mit Cutaway gesehen. Aber da könnte man auch mal anfragen, ob die die bestellen können.

    Weitere Beispiele:

    Diese Eastman hat zwar einen PU, aber zumindest kein Zargenradio:

    https://www.tfoa.eu/de/eastman-pacific-coast-highway-series-pch1-gace-cla.html#more-specifications

    dito:

    https://www.tfoa.eu/de/eastman-ac222-1ce-ovangkol-classic.html

    Die Duke GA-PF cut kann man auf Anfrage ohne Elektronik bestellen:

    https://www.der-gitarrenladen.de/we...3KHX4Ccst0VkOyZTI3b6HLAPjR1c_3IRoCwnUQAvD_BwE

    Das habe ich mal bei acoustic-music.de angefragt. Als Preis wurden mir damals 620 EUR genannt.
    --- Beiträge zusammengefasst, 27.08.19, Datum Originalbeitrag: 27.08.19 ---
    Nachtrag: Die o.g. Andrew White B-Stock kostet 350 GPB = 385 EUR.
     
  9. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    2.546
    Kekse:
    15.782
    Erstellt: 27.08.19   #9
    Warum brauchst Du denn eigentlich einen Cutaway? willst Du Soli spielen?

    Für normales Spiel mit Fingerpicking ist ein Cutaway meist doch gar nicht notwendig, außer Du willst auf den Diskantsaiten viele Soli zocken, oder spielst da unten Deine Akkordvariationen.

    Zumindest hab ich auf meiner Akkustik noch nie einen Cutaway vermisst, aber ich spiele da auch eher klassische Rockballaden, z.B. Stairway to Heaven, More than words oder auch Tears in Heaven.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    1.150
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    562
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 27.08.19   #10
    naja ohne Cut kann ich mir noch vorstellen.

    ist wohl auch ne Kopfsache (E-Gitarre). :cool::)
     
  11. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    2.546
    Kekse:
    15.782
    Erstellt: 27.08.19   #11
    Das macht zumindest die Auswahl erheblich größer, gute Entscheidung:)
     
  12. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    15.241
    Zustimmungen:
    5.465
    Kekse:
    41.850
    Erstellt: 27.08.19   #12
    Über die 'Elektronik' würde ich mir keine Gedanken machen - in meiner Martin OMCX ist auch so'n Ding drin. Habe ich nur als Stimmgerät benutzt :D

    Die gab's seinerzeit um 650€ online, wird aber wohl nicht mehr angeboten... war vermutlich zu gut für den Kurs. Ich habe vor Ort etwas über 900€ gezahlt und bin trotzdem über die Leistung (auch nach Jahren) immer noch begeistert. Für's picking imho ideal.
    Wäre eine Option für Gebraucht-Angebote, aber Achtung: Modelle der X-Serie weisen uU deutliche Schwankungen in der realen Performance auf. Ich habe damals alle (etwa 10) Modelle des Ladens angespielt und nur diese eine hat mir gefallen. Allerdings war das auch Liebe auf den ersten Ton :)

    Das hat jetzt nichts mit Qualitätsunterschieden zu tun, weil im Prinzip die massive Decke das einzige Stück Naturholz der Konstruktion ist - der Rest ist Martin's spezielles Verbundmaterial aus Holzresten + Kunstharz oä. Imho eine sehr gute Lösung für die Preisklasse.

    Die individuellen Schwankungen sind ein grundsätzliches Problem (oder besser: Phänomen) des günstigen Marktsegments, ein Nebeneffekt der Massenfertigung.
    Ich hatte auch schon eine 150€ Tanglewood (billigstes Modell) in Hand, die ich für Open Tunings sofort mitgenommen hätte. So etwas kann bei einer Bestellung als Glücksfall geliefert werden, aber die Chance liegt nach meiner bescheidenen statistischen Erffahrung irgendwo zwischen 1:10 und 1:20.
     
  13. käptnc

    käptnc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.16
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    550
    Erstellt: 27.08.19   #13
    Auch wenn du es vielleicht nicht willst, ist nur ein Vorschlag: Probier mal eine einigermaßen gute Konzertgitarre aus z.B. Hanika, Bei mir war
    es einfach überzeugend und seitdem will ich keine Westerngitarre mehr, ist auch optimal zum Fingerpicken.
    Es gibt auch Konzertgitarren mit schmaler Sattelbreite.

    Viel Erfolg.
     
  14. Atomfried

    Atomfried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.17
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    152
    Kekse:
    1.398
    Erstellt: 27.08.19   #14
    Mal die Vorschläge mit Cut von mir oben angeschaut?
    --- Beiträge zusammengefasst, 27.08.19, Datum Originalbeitrag: 27.08.19 ---
    Stichwort: Crossover Nylon
     
  15. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    1.949
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    10.671
    Erstellt: 27.08.19   #15
  16. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    1.150
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    562
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 27.08.19   #16
    Erst mal "vielen Dank" für Eure Vorschläge.

    Ich habe eigentlich zw. Elektrik nur daran gedacht, diese ist ja nun nicht für lau zu haben und warum soll ich für Diese bezahlen, wenn ich sie nicht benötige.
    Die Kohle kann ich auch für´s Wesentliche ausgeben.

    Es gibt ein paar Vorschläge die mit meinem Zielinstrument nichts gemein haben.

    Der Hals (Sattel)darf (soll) etwas dicker (breiter) sein.
    Preislich hatte ich als Obergrenze 650,-€ festgemacht.

    Ich hatte auch schon einige Gitarren hier,die sich auch gut anhörten u. a.:
    Takamine EG540C hat ihre Stärken mit der Elektrik
    Walden Supra Natura G3030CE war eigentlich eine sehr gute Gitarre, die ich wg zu vieler Gitarren wieder abgegeben habe.

    Da wir ja hier in HH mehrere Gelegenheiten haben, war ich heute nochmals los. War aber zu warm im Geschäft und ich wollte musste schnell wieder raus.

    Ich werde mir auf jeden Fall ein paar Gerätschaften der hier Erwähnten mal direkt anschauen.

    Meist habe ich das (schlechte) Gefühl bei Internet-Gebrauchten, von nicht angegebenen Mängeln. Es gibt ja ansonst sehr viele gute und bezahlbare Stücke.
     
  17. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    1.150
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    562
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 27.08.19   #17
    habe ein Angebot erhalten.
    Stanford Deja Vu Series DJ-Retro Jumbo
    eigentlich klingt sie ja sehr gut und im Netz wird sie auch nicht negativ beschrieben. Um die 300,-€

    Habe sie heute Abend getestet und ich muss eingstehen, mehr Gitarre brauch ich für zu Hause nicht. Nahm sie abee noch nicht mit, da ich noch ein paar abdere Modelle testen möchte. Bin mir aber schon fast sicher das ich für das Geld. Nicht viel ebenbürtiges bekomme.

    Werde weiter berichten. Dennoch bin ich für Tips dankbar
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.628
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    7.162
    Erstellt: 28.08.19   #18
    Frag mal beim Wandsbeker Musikhaus und bei Merkel (Ausverkauf) ab, ob die gerade irgendwas Interessantes in Deiner Wunschpreisregion haben. Der Bunker ist wenig spaßig, das Schalloch in der Nähe meist sehr gut sortiert, aber evtl. nicht in der Preisklasse.
     
  19. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.586
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.366
    Kekse:
    15.663
    Erstellt: 28.08.19   #19
    Merkl ist seit 1 Jahr pleite
     
  20. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.628
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    7.162
    Erstellt: 28.08.19   #20
    Nee, die sind nicht pleite, sondern haben Probleme mit der Verlängerung des Mietvertrags, da das Grundstück anders genutzt werden soll. Daher haben sie den Laden für den regulären Publikumsverkehr zugemacht, verkaufen aber auch noch ohne feste Öffnungszeiten. Teile des Angebotes sind bei den eBay-Kleinanzeigen zu finden. Sonst anrufen / mailen. Manchmal hatten sie auch noch offene Ladentage.

    *** Bitte erst informieren, bevor du solche Gerüchte in die Welt setzt. Die Webseite ist weiterhin aktiv. ***
     
Die Seite wird geladen...

mapping