Mapex Black Panther: Störgeräusch!!

von WattsNr2, 07.06.05.

  1. WattsNr2

    WattsNr2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 07.06.05   #1
    Hi,
    vielleicht kann mir jemand helfen. Folgendes Problem:
    Meine 14x 6,5 Mapex Black Panther, Messing-Kessel, bringt mich zur Verzweifelung! Der Sound, weswegen ich dir mir damals gekauft habe, ist weg!
    Sie war immer konventionell bestückt, also mit Ambassador oben und unten...Seit ein paar Wochen hat sie mit Obertönen genervt. Ich habe das Reso-Fell gewechselt (das Schlagfell ist noch ziemlich neu..), weil das seit 1998 drauf ist und versuche seitdem mit allen möglichen Stimmungen das Problem zu lösen, aber ohne Erfolg:-((
    Hab´ ich den Grundsound, der mir gefällt, eingestellt, dann kommt nach jedem Schlag ein tierisch nervender Oberton, der Alles kaputt macht!
    Jetzt werden mir natürlich viele Leute raten abzudämpfen, aber das will ich nicht!
    Es ist nicht nur, weil John Hiseman meint, dass man Trommeln nicht abkleben soll. Es ist auch meine eigene Erfahrung/Meinung! Es ging ja lange Zeit auch so!!
    Was könnte dasv sein??
    Gruß Thomas
     
  2. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 07.06.05   #2
    hast du mal nach losen Teilen gesehen? ich hatte ein ähnliches Problem bei einer Phonic-Plus Snare, irgandwann habe ich total entnervt alles abgeschraubt, da lag in einem Böckchen eine Andrück-Feder in zwei Teilen, das hat sich jedes mal mit aufgeschwungen. Ähnlicher Effekt könnte auch eine nicht ganz fest angezogene Schraube von den Böckchen oder der Abhebung haben.
     
  3. WattsNr2

    WattsNr2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 07.06.05   #3
    Also die Schauben der Böckchen sind fest. Die Sache mit den Federn müsste ich halt mal prüfen...
     
  4. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 09.06.05   #4
    Gute Güte, da gibt es natürlich etliche in Frage kommende Verdächtige für einen nervenden
    Oberton.
    Mal ´ne Grundsatzfrage vorab, was unterscheidet für dich und die anderen Nicht-Abdämpf-Puristen einen erwünschten von einem nervenden Oberton.
    Beschreib ihn doch mal etwas näher. (quasi so eine Art akkustisches Phantombild ;) )

    Ein uraltes Reso-Fell (seit 1998 drauf, wie du schreibst) KANN natürlich irgendwann nicht mehr klingen. Du hast es nun endlich mal ausgetauscht, aber es gelingt dir mit dem neuen Fell nicht den gewünschten Sound zu reproduzieren.
    Evtl. hast du einfach ein Montags-Fell erwischt. (kommt bei Remo schon mal häufiger vor)
    Hast du sowohl Schlag als auch Reso-Fell ausgiebig vorgedehnt und richtig zentriert?
    Bei dir als altem Hasen gehe ich mal davon aus.
    Sind die Unterlegscheiben der Stimmschrauben noch in Ordnung?
    Liegen die Spannreifen auf ebener Fläche noch plan auf? (Meines Wissens ist die Black Panther zwar mit verwindungsUNfreundlichen Gussreifen bestückt, aber der Teufel steckt oft im Detail.)
    Ist noch der Original-Teppich dran?:eek: Falls ja, unbedingt auch endlich mal austauschen!!
    Ggf. die Felle einfach noch mal abmontieren und einfach um eine viertel bis halbe Drehung versetzt wieder aufziehen. (das hat bei mir bereits öfter Wunder bewirkt, sowohl bei Snaredrums als auch bei Toms.)
    Nur zu TESTZWECKEN mal ein Moongel-Pad oder ein zusammengerolltes Stückchen Gaffa nehmen und nacheinander entlang des Spannreifens auflegen, um zu schauen an welcher Schraube der grösste Effekt erzielt wird, dann sofort in die Mülltonne damit :rolleyes: und an der betreffenden Schraube mal gezielt eine viertel bis halbe Umdrehung rauf oder runterstimmen.
    Asymetrisches Tuning wird für dich wohl kaum eine Option sein, da du ja wieder den ursprünglichen Sound deiner Black Panther erzielen möchtest.
    Sollte wirklich NICHTS anderes mehr weiter helfen, würde ich es dir als Ultima Ratio jedoch durchaus mal ans Herz legen.
    Ich bin zwar ein bekennender Freund des geringfügigen Abklebens, aber bei zwei meiner Snaredrums praktiziere ich seit kurzem dieses gezielte Verstimmen und brauchte fortan keinen einzigen Fitzel Gaffa oder Moongel mehr. Auf einer der beiden habe ich sogar ein stinknormales obertonreiches Ambassador.

    Halt uns mal auf dem Laufenden, wie es dem Patienten so geht! :great:

    Mit herzlichem Groove

    der SchlegelWayne
     
  5. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 09.06.05   #5
    Probleme mit REMO-Fellen kenne ich nur vom Hören-Sagen, wo ist da der Haken?? An der Verarbeitung oder am Material?
    Ich kenne unrunde Ringe an Fellen und/oder welche, die nicht planliegen - aber das sollte mit einem Gußring + 10 Schrauben nicht wirklich ein Problem sein...die Auswirkung kenne ich schon, ich habe eine 10" Darbuka mit nur vier Schrauben, da hatte ich aber keine Obertöne, sondern schon fast ein Schnarren - Fell war ok, aber der Kessel war unrund. Darauf habe ich Watts gar nicht angesprochen, das hätte er sicherlich gemerkt!
    Ich tippe eigentlich immer noch auf eine mechanische Geschichte.
     
  6. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 10.06.05   #6
    Hallo Watts, ich nochmal, geht mir irgendwie nicht aus dem Kopf....

    Wir haben im geschäftlichen Bereich manchmal Probleme mit unerwünschten Schwingungen - irgend ein Teil kommt ins Schwingen und erreicht die Eigenfrequenz von einem anderen Bauteil, das wird dadurch ebenfalls zum Schwingen angeregt und erzeugt z.B. unnötigen Lärm oder verfälscht Messungen, etc.
    Wir behelfen uns so, daß wir die Gewichte der Bauteile verändern, daß die Eigenfrequenz nicht mehr erreicht wird.

    Übertragen auf die Snare, du könntest mal probieren, den Kessel !!!!! abzukleben (testweise), irgendwas schwingt da mit und erzeugt die Obertöne.
     
  7. FunkyDrummer

    FunkyDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Damme(Nähe Osnabrück)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 11.06.05   #7
    Ich würd es schon einfach mal mit dämpfen versuchen...!!
    Ich mochte das lange Zeit auch nciht wenn die Trommeln total abgedämpft sind...aber seit ich diese Moongel Pads kenne hat sich meine Meinung geändert!
    Gut,mit Dämpfungsring würd ich meine Snare z.B. auch nciht abdämpfen;viel zu trocken der Sound...!!Aber mit den Moongel Pads,da kannst du das Dämpfen variieren...!!
    Naja...is nur nen Tipp!!Kosten aber ja auch ordentlich Geld,diesen kleinen Gummiteile:o !!

    Mfg FunkyDrummer
     
  8. WattsNr2

    WattsNr2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 12.06.05   #8
    Hi..:-)

    Danke für eure Tipps/Vorschläge...
    Wayne hat natürlich Recht, dass ich mal den Teppich wechseln soll. Das werde ich auch tun, aber daran liegt´s net. Auch bei abmontiertem Teppich habe ich diesen nervigen "Klingelton".....
    Ich werde es jetzt mal mit einem anderen Schlagfell versuchen..In den letzten Tagen habe ich mich nicht mehr damit befasst. Ich war einfach genervt. Deshalb antworte ich erst jetzt.

    Diese Snare ist halt auch -nach meiner bisherigen Erfahrung- ziemlich problematisch. Ständig ändert sich der Klang!! Die reagiert wohl auf Alles: Temperatur/Luftfeuchtigkeit/Luftdruck..

    Ich melde mich wieder nach Fellwechsel..:-)
    Gruß T.
     
  9. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 22.06.05   #9
    Leg einfach mal ein Tempo drauf und schau dir an was passiert. Natürlich ist ein gutes Fell am wichtigsten. So war auf eine Worldmax hand hammered Messingsnare beim Drumsonly ein billiges Fell drauf und die hat total beschissen geklungen. Dann hat der Verkäufer schnellstens ein Aquarian drauf gemacht und schon ging die ab. Ohne Taschentuch klingt die Snare auch sehr offen mit einem starken metallischen Akzent.
     
  10. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 22.06.05   #10
    Also abkleben ist natürlich die einfachste Variante. Es reicht ja schon ein kleines Stück um Obertöne zu killen. Frag mal Chad Smith. ;-)
     
  11. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 22.06.05   #11
    wer lesen kann ist klar im Vorteil!!!!!!

    Watts ist kein Bubi (wie viele hier im Forum), wenn er schreibt, er will die Felle nicht abkleben, dann meint er das auch so!!
    Also was soll dein Posting???? Laß es, wenn du nichts konstruktives beizutragen hast!
     
  12. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 23.06.05   #12
    Warten wir mal ab was der Schlagfellwechsel bringt.
     
  13. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 23.06.05   #13
    Stimmt.... deiner ist natürlich um Weiten konstruktiver!:screwy:

    Klar habe ich gelesen, dass er sie nicht abkleben will.
    Anscheindet kennst du Chad Smith nicht, er sagt auch, dass er nicht abkleben will, aber manchmal muss es einfach sein und er nimmt ein bisschen Klebeband.
     
  14. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 23.06.05   #14
    ...und du kennst anscheinend die menschen hier im Board nicht, geh wieder zurück an deinen Sandkasten und laß uns zufrieden!!

    ich hab mir einige deiner Posts durchgelesen, sind alle in dieser Quailtät, mehr oder weniger sinnlos!
     
  15. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 23.06.05   #15
    Wenn Watts sagt er wills ned abkleben was hat das dann alles mit C. Smith zu tun? Und ausserdem trau ich Watts mehr zu seine Snare so zu stimmen wie er will als sonst irgendwem hier. Woher weisst du denn so 100%ig dass es am Fell liegt? Würd mich mal interessieren
     
  16. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 24.06.05   #16
    hallo watts,
    mich würde interessieren,ob du mal den vorschlag von wayne ausprobiert hast und nen moongel aufs fell gemacht hast [natürlich nur zu testzwecken ;) ].

    ich glaub,wir kommen hier erst weiter,wenn watts wirklich das fell gewechselt hat...

    grüsse betsches
     
  17. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 24.06.05   #17
    Komm lass gut sein, das führt eh zu nichts. Hab mich auch ne zeitlang über die unzähligen unqualifizierten Posts anderer User geärgert und festgestellt dass das überhaupt nix bringt.
     
  18. WattsNr2

    WattsNr2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 03.07.05   #18
    Hallo Männers,

    erstmal danke für Euer Interesse.

    Also: Der obere Spannreifen liegt tatsächlich nicht mehr plan auf. Beim Spannen nervt das schon....
    Ich hab jetzt ein Remo CS draufgemacht (black dot an der Unterseite) und recht hart gespannt, und jetzt geht´s einigermaßen. Scheinbar klingt der Kessel tatsächlich nur mit so einer Spannung:screwy:

    Aber mir graut´s schon vor morgen oder so....Da klingt die dann bestimmt wieder grausam.

    Gruß Thomas
     
  19. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 04.07.05   #19
    Ist der Spannreifen verbogen oder hat die Kesselgratung ne Macke?

    Neue Spannreifen kosten nicht die Welt und du hast wieder nen guten Klang und ne sauber stimbare Snare.
    Denn das....
    muss ja wirklich nicht sein oder?

    Grüße

    Bob
     
  20. WattsNr2

    WattsNr2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 04.07.05   #20
    Der Spannreifen ist leicht verbogen. Blöd ist nur, dass er so´ne Goldbeschichtung draufhat. Ein Ersatz wäre ja chromfarben......Aber was muss, das muss:evil:
     
Die Seite wird geladen...

mapping