Maple Griffbretter

von PerregrinTuk, 21.02.05.

  1. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 21.02.05   #1
    Hey,

    sind wenn dran steht: Ahornhals und Ahorn Griffbrett, also Maple Neck,

    die Griffbretter aufgeleimt oder aus einem Stück???

    Vorallem wenn hinten KEIN brauner Schaft ist!

    VIelen DAnk

    Flo
     
  2. Pagi

    Pagi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Homberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 21.02.05   #2
    Hallo,
    eigentlich ist es unnoetiger Aufwand auf einen Ahornhals ein Ahorn Griffbrett auzuleimen.Meistens ist der Hals auch "mit one piece maple neck" beschreiben ( also einteilig).
    aber es gibt ja viel Unsinn vieleicht auch sowas
    Gruss Pagi
     
  3. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 21.02.05   #3
    Tach,

    also bei meiner alten RG550 ist es so. Mapleneck mit aufgeleimten Maplefingerboard. Das bringt zu einen, ein wenig mehr Sustain klingt dafür aber auch weicher als ein One-Piece-Maple Neck der dafür mehr Twäng und Attack mitbringt.

    Gruss, Christoph
     
  4. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 21.02.05   #4
    ähmm ich weiss ja nicht genau,aber ich glaub das ist immer aufgleimt,

    wie willst du denn sonst das Trus-Rod verbauen?

    nicht unbedingt,je mehr Teile ein Hals hat umsoweniger leicht kann er sich verziehen
     
  5. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 21.02.05   #5
    Die sind immer aufgeleimt, es ist fast unmöglich sonst nen Trussrod einzubauen.
     
  6. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 21.02.05   #6
    Dann stellt Fender aber krasse Leimverbindungen her, weil da ist ja manchmal keine Nussbaum Einlage hinten und das Griffbrett sieht aus wie drauf "gewachsen"!

    Hab nämlich mal gelesen das bei teuren Gitten wie der MusicMan Axis oder so des mit eine 1cm x 1cm Mini Kreissäge im Vierecksformat rein gefrässt wird, und dachte mir, das das mittlerweile Standart is, naja egal.

    Fender weis das sie des wegen dem GEld nicht machen, erst ab der USA Vintage!
     
  7. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 21.02.05   #7

    gut wenn du das Holz geschickt schneidest ,kann es so aussehn als ob das aus einem Stück wäre

    so Griffbrett ab,Truss-Rod rein,Griffbrett drauf
     
  8. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 21.02.05   #8
    Erstmal zu "One-Piece Maple Neck", das Bezieht sich hier wirklich nur auf den Hals. Das heißt nichts anderes als das der Hals aus einem Teil (Stück) gemacht wurde.

    Zur Frage der Frage: Wie kommt der Trussrod bei einem Hals rein, wo es keine Nussbaum-Einlage gibt? Er wird, bevor das Griffbrett draufgeleimt wird, in die Ausfräsung hinengesetzt.

    Die Maplegriffbretter werden, aus Kosten und späteren Reperaturgründen, immer aufgeleimt.

    MfG FU
     
  9. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 21.02.05   #9
    Wieso ? Wird dann eben von hinten eingebaut. Ist zwar nicht so verbreitet aber es gibt es.
     
  10. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 21.02.05   #10
  11. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 21.02.05   #11
    ja ,aber er fragt explizit nach solchen wo es den Streifen nicht gibt
     
  12. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 21.02.05   #12

    Ich liebe es das zu sagen :)

    Sätze mit immer oder einem niemals drin kann man (vor allem bei der Instrumentenindustrie und Musik im allgemeinen) eigentlich gleich wieder vergessen.

    Ich bezweifle, dass du jede Produktion schonmal gesehn hast.

    Außerdem kann ich dir gleich widersprechen, ich weiß nämlich, dass die nicht immer aufgeleimt werden, einfach deshalb, weil ichs schonmal anders gesehen hab.

    "immer" -> s.o.

    Und der Rest ist auch nicht ganz richtig.
    Es is absolut nicht richtig, dass der Trussrod dann fast unmöglich eingebaut werden kann.
    Es is nichtmal viel komplizierter, man braucht lediglich andere Maschinen dafür.
     
  13. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 21.02.05   #13
    Ich auch, denn diesmal kannst du nix dazu sagen :p ... Denn schau mal genau den Satz an ich hab ihn mit "kosten und späteren Reperaturgründen" begründet. Nun sag mir mal was daran nicht richtig ist. Wenn der Hals kein aufgeleimtes Griffbrett hat ist er 1. teurer und 2. bei späteren Reparturen schwerer zu reparieren... Im übrigen habe ich auch schon Hälse gesehen die kein aufgeleimtes Griffbrett hatten (man kann's auch beim G-Bauer so bestellen ;)). Würde aber keiner machen, zumindest ich nicht ;)

    MfG FU

    Ach ja und den Satz über die Instrumenten Industrie kannst du vergessen hier mal ein paar beispiele wo dein Satz nicht zutrifft:
    - Eine (spielbereite) E-Gitarre hat immer min. einen Tonabnehmer
    - Eine (spielbereite) Gitarre hat immer einen Hals
     
  14. Pagi

    Pagi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Homberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 22.02.05   #14
    Hallo,
    hab also nochmal nachgeschaut und mein Pickguard abgeschraubt entweder ist es so aufgeleimt das man es nicht sieht oder es ist einteilig. Aber das scheint doch ein kontroverses Thema zu sein denn fast jeder hat seine eigene Meinung.
    Gruss Pagi
     
  15. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 22.02.05   #15
    Dein Satz liest sich aber nicht so, es klingt so, dass sie IMMER aufgeleimt werden, weils sonst soviel kosten würde.
    Dass es auch gitarren gibt, bei denen das griffbrett nicht aufgeleimt ist, steht da nirgends.
    Du sagst nur, das würde zuviel kosten, deswegen macht mans nicht.

    Das is richtig, sowas sagt aber auch keiner.
    Was gerne gesagt wird, ist dass eingeleimte Hälse grundsätzlich mehr Sustain ham als andere, dass seymour duncans besser sind als Conrad-HBs etc etc.

    Sowas meinte ich eher, bei deinen Beispielen stimmts natürlich trotzdem (auch wenn man sich um die Sache mitm Hals a weng streiten könnte ;)).

    Aber wenn diese Diskussion noch weitergehen soll, bitte PMs...nich dass der Thread hier vollgestopft wird.
     
  16. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 22.02.05   #16
    Pass auf, wenn sich das Wort immer auf so einen Sachverhalt bezieht kannst du davon ausgehen das es einen Ausnahme gibt (siehe oben, wenn's z.B. teurer werden darf/kann). Oder nimmst du bei deiner Freundin im Streit das Wort "immer" in dem Zusammenhang ernst: "Ich hasse dich für immer.". Wie man einen Satz interpretiert liegt im Auge des Betrachters und ein Aufmerksamer Leser wird sich zusammenreimen können, dass die Begründungen das "immer" von sich aus entkräften. Das nennt man auch "spielen mit der Deutschen sprachen" oder "zwischen den Zeilen lesen" :great: ...

    MfG
     
  17. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 22.02.05   #17
    Oh man...

    Du hast recht und ich mei Ruh, ganz einfach.
     
  18. LukeSky

    LukeSky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 22.02.05   #18
    Isz halt (bei Fender zumindest) ziemlich verwirrend:
    Einmal steht das Maple Neck und einam Rosewood Fingerboard.
    Also Fender.. ... MN oder Fender .. . .. RW
    Sind aber verschiedene Dinge, obwohl die ja auch auf einmal auftauchen.
    Es gibt Maple Necks mit Maple Griffbrettern (Zumindest bei der USA sind die von inten, da wo der dunkle Rosewoodstreifen ist, eingesetzt.)
    Und es gibt Maple Necks mit Rosewood Griffbrettern. Fande ich schon immer ziemlich verwirrend. Ist ja auch blöd.

    Wäre genauso wenn du zu einer Fender Stratocaster in Rot das hier sagen würdest: "Fender Stratocaster in Rot"
    und zu einer in Blau : "Fender Strat in Blue" weisst', - ma ist zwar im moment kein besseres Beispiel eingefallen - es sind einfach verschieden Dinge gemein, mit einer, in der beschreibung verwirrend eingeordeten Bezeichnung.
     
  19. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 22.02.05   #19
    weiss nicht was daran verwirrend sein soll
     
  20. LukeSky

    LukeSky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 22.02.05   #20
    Fender MEX STD STRAT MN LH BLK

    Fender MEX STD STRAT RW LH BSB

    Das Sind die Bezeichnungnen.

    Das MN/RW steht direkt hinter Strat, ist doch so ET, oder irre ich mich da ?
    Einmal ist damit das Griffbrett gemeint und das andere mal der Hals, ist doch so oder ?

    Mit der Bezeichnung RW, ist das Griffbrett gemint, sie sagt aber nichts über den Hals aus, ist doch so oder ?
    Mit der Bezeichnung MN, ist der Neck, also ganze Hals gemeint, sagt aber nichts über das Griffbrett aus oder ?

    FAZIT:
    Genauso gut könnten sie bei allen Fenders mit "Rosewood Finderboard" "MapleNeck" hinschreiben, da die Gitarre ja ein Mapleneck hat bzw. haben könnte - ohne das die angabe Rosewood Griffbrett falsch wäre.

    Ebenso ist es umgekerht, es wäre möglich das alle Fender-Gitarren bei denen "Maple-Neck" steht ein Rosewood Griffbrett haben, da MapleNeck sich ja nur auf den Hals bezieht und nich auf das Griffbrett, also könnte man auch Fenders mit Rosewood Griffbrett als Maple Neck verkaufen, da sie einen MapleNeck haben.

    Also, was ist daran bitte einfach zu verstehen, wenn es einem Niemand erklärt ?
    Wenn man versucht sich selbsts zurechtzufinden bei den Bezeichnungen RW und MN.
    Und sich die Abkürzungen jedesmal auf etwas anderes Beziehen.

    Besseres Beispiel als zu vor:
    Es gibt Automotoren mit 6 Zylindern, in der V-Anreihung - Diese bezeichnet man oft als V6-Motoren.
    Es gibt ebenfalls Autos, mit 4 Zylindern, bei denen aber sogar V16 drauf steht, damit ist dann aber die Ventil-Anzahl gemeint.

    Ebenfalls ein gutes beispiel:
    Bei einem Computer in dem Computerladen um die Ecke siehst du durch das Schaufenster und siehst einen Prozessor der Marke AMD, wo drauf steht Athlon 3600+, du denkst WOW, geil nur 140 euro für diesen Prozessor, einfach Geil.
    Neben drann leigt eine Festplatte mit der Aufscrift "Western Digital 400" Du denkst, "was für ein Schrott, wieso soll' ich für das Teil mit nur 400 Einheiten und sogar ohne das "+" das Doppelte bezahlen ?"
    Dabei ist beim Prozssor eine Taktgeschwindigkeit gemeint, also Mega- bzw. Giga-Herz und bei der Festplatte die speicher Kapazität, also Mega- bzw. Giga-Byte.

    Also, bitte Et, sag mir nicht, dass du so klug wie Steven Hawkins bist
    (Denn das bin nur ich :D ) und ohne, dass es dir jemand gesagt hat, gleich als du das erste mal MN und RW gesehen hast, gedacht hast:
    "hmm... mit RW ist wohl nur das Grifbrett gemeint und es heisst automatisch, dass der Hals ein MN. Beim MN ist aber nicht das Griffbrett gemeint, sonder nur der Hals, egal welches Griffbrett, ob Rosewood, Maple, Ebony, Plastik.."
     
Die Seite wird geladen...

mapping