Fender American Strat Fragen

von mywaydown, 10.04.07.

  1. mywaydown

    mywaydown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    27.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #1
    und zwar...hab vor mir in paar Monaten eine Fender American Strat in Sunburst mit maple neck zu holen(neue 2006er serie)
    und ich wollt wissen was da mit dem Hals is, denn an einer 57er vintage Strat kommt es mir so vor als wär der lackiert und somit spielt der sich viel besser als ein anderer Ahorn hals. Ist das bei der Strat auch so? Außerdem hab ich gelesen , dass der Hals mit einem Polyurethan-Finish lackiert ist
    wie soll man sich das vorstellen? Ist das Griffbrett wie bei einer 57er Strat? was ist das fürn finish? würde ein anderes einen großen Unterschied in Sound und Spielkomfort machen?Fotos von Besitzern einer solchen Strat wären auch cool .....danke!
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.04.07   #2
    Die American Vintage haben einen glänzenden Lack drauf, die neuen einen seidenmatten.
    Außerdem haben die Vintage den alten 7.25" Griffbrettradius und die neuen 9"
     
  3. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 10.04.07   #3
    Und wenn ich mich nicht irre sind die 57`er Hälse generell einteillig (bei Maple) und zweiteillig bei den aktuellen. . .
    Wenns jemand besser weiss, bitte verbessern!
     
  4. holsa_olm

    holsa_olm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    576
    Erstellt: 10.04.07   #4
    Hi!

    Das mit dem Hals kann ich nur bestätigen... Hab heute eine getestet (mit rosewood Griffbrett) und sie spielt sich wirklich sehr gut. Der hals ist wie gesagt matt lackiert, spielt sich super... Zum Griffbrett kann ich dir nicht viel sagen, ist für mich nur etwas umständlich gewesen da ich XJ-Bünde gewohnt bin, aber eine Strat ist ja auch nicht unbedingt eine Shred-Gitarre ;)

    Zum Sound: also ich glaube nicht dass das sich so viel auf den Sound auswirken wird, klingt (komischerweise ^^) eben nach Strat. Einfach antesten und schauen ob die neuen Modelle dir liegen ;)

    mfg
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.04.07   #5
    Zur "Teiligkeit": American Fender Ahornhälse sind immer einteilig, bei Rosewood ist halt das Griffbrett aufgeleimt.

    Der "Skunk Stripe" auf der Rückseite ist keine "Mehrteiligkeit", sondern ist die Fräsung für den Halseinstellstab, die mit Rosewood gefüllt wird.

    Bei heutigen Strats mit Rosewood Griffbrettern ist das Griffbrett nicht lackiert, nur bei Ahorn (weil es sonst sehr schnell schmutzig aussieht).
     
  6. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 10.04.07   #6
    Ist doch nicht Rosewood, sondern Walnut, oder?
    Sorry für die Erbsenzählerei.:)
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.04.07   #7
    Not sure :confused:
     
  8. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 11.04.07   #8
    Jupp richtig ist Walnut...

    Gruß
     
  9. heikoha

    heikoha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Weinheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 11.04.07   #9
    Nicht nur bei den heutigen Strats: ich kenne *keine* Strat mit lackiertem Griffbrett aus Palisander (aeh: "Rosewood"). Axo: und der skunkstripe ist üblicherweise aus Walnussholz....

    VG

    Heiko
     
  10. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 11.04.07   #10
    Lass das ja nicht die Herren von Maiden bzw. Malmsteen hören:rolleyes::D
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.04.07   #11
    Ein Freund hat eine 2002er Mexico Classic 60 und die hat fetten Lack am Rosewood :(
     
  12. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 11.04.07   #12
    ööhhh... das ist aber schon n bisschen eklig, oder?
     
  13. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.04.07   #13
    Ja. Ansonsten nämlich eine super Gitarre. Echt schade.

    Hat wer eine Fender Classic 60 und kann sagen wie es bei ihm ist? Es handelt sich um dieses MIM Modell: http://www.fender.com/products/search.php?partno=0131000302

    Steht sogar hier!
    Neck Maple, “C” Shape, (Gloss Polyurethane Finish)
    Fingerboard Rosewood, 7.25” Radius (184mm)

    Und das PE Finish geht eben auch über das Griffbrett.
     
  14. heikoha

    heikoha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Weinheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 11.04.07   #14
    Ups, man lernt doch nie aus:screwy:
    Alleine der Sinn eines lackierten Rosewoodgriffbretts entgeht mir komplett.....

    VG
    Heiko
     
  15. Rock_Freak

    Rock_Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Goslar
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 10.05.07   #15
    Sorry, wenn ich den Thread wieder auskram, aber woanders hab ich keine Antwort gefunden:
    Wie dick ist eigentlich der Hals von ´ner American Strat? Weil es immer heißt "modernes c-shape" , also eher dünner?
     
  16. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 10.05.07   #16
    Dünner im Vergleich zu was?
     
  17. Rock_Freak

    Rock_Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Goslar
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 10.05.07   #17
    Naja, ich selsbt hab ne Strat kopie (Stagg) und ne Epi LP. Das ist zB kein vergleich, und die Epi liegt mir mir auch mit dem dicken Hals deutlich besser.Ich hab leider nicht nachgemessen wie dick der Hals genau ist - aber geht eher in Richtung "Baseballschläger". Deswegen wollte ich mal ne grobe MÖglichkeit haben, die Hälse der Maerican Strats einzuschätzen: Eher Ibanez oder Mehr in richtung Gibson.

    Oder am einfachsten mal ´n Fotot vom Hals schicken, hab so eins nämlich noch net gefunden im i-net.
     
  18. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 10.05.07   #18
    Der ist ähnlich dick wie der Epiphone, allerdings noch ein ticken Runder.

    Gruß

    P.S. Übrigens ist der Epiphone kein Baseballschläger, da gibt's andere verdächtige.
     
Die Seite wird geladen...

mapping