Markbass Little Mark III Einsatzmöglichkeiten

eikeibanez
eikeibanez
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.21
Registriert
23.01.07
Beiträge
44
Kekse
0
Grüße euch,

ich suche nach einem günstigen Amp, der auch als reiner Preamp funktioniert und mit dem man neben E-Bass auch Kontrabass(passiver Piezo) verstärken kann. Mir ist folgender Amp ins Auge gefallen https://www.thomann.de/de/markbass_little_mark_iii.htm.

Hat irgendwer Erfahrung mit diesem Amp? Kann der auch ohne Last betrieben werden?(manchmal reicht die PA, bzw. kann nicht so viel geschleppt werden) Wofür ist eigentlich der Balanced Input(XLR) gedacht, für ein Kontrabass-Mic?

Ich habe in der Bedienungsanleitung nicht so viel gefunden.

Vielleicht kann ja wer auf die Fragen antworten, ich würde mich freuen. Euch noch eine schöne Woche.

LG Eike
 
Eigenschaft
 
siebass
siebass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
2.913
Kekse
6.827
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.916
Kekse
36.570
Ort
Oberroth
Ohne den Amp genauer zu kennen: Ein passiver Piezo hat ca. 1 bis 1,5 MegaOhm Ausgangsimpedanz, d.h. die Eingangsimpedanz des Amps sollte mindestens 2 MegaOhm betragen, besser sogar noch deutlich mehr (5 bis 10 MegaOhm).

Es gibt spezielle DI-Boxen für solche Signale, z.B. von Radial Engineering:
Standard: https://www.thomann.de/de/radial_engineering_sb_4.htm
Luxus: https://www.thomann.de/de/radial_engineering_pz_di.htm

Damit bekommst Du die Signale des Kontrabasses hochwertig an den XLR-Eingang des Mischpultes oder des nachfolgenden Amps, FALLS dieser Phantomspeisung liefern kann, das brauchen die beiden DI-Boxen nämlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.916
Kekse
36.570
Ort
Oberroth
Es gibt )z.B. auch von Radial) kleine Kisten, sehen aus wie DI-Boxen, die liefern Phantomspeisung. Diese kommen mit einem eigenen Netzteil. Aber dann hast Du drei Kisten mehr auf Deinem Board: DI-Box, Phantomspeisegerät plus dessen Netzteil. Irgendwann wird das unpraktisch. Vielleicht probierst Du es mit einem anderen Amp. Mir ist wieder eingefallen, dass die Amps von Eich Emplification (ehemals TECH) bei Kontrabassisten sehr beliebt sind. Einen der Combos habe ich mal angetestet, und das war der EINZIGE, der qualitativ meinem Amp von Mesa Boogie einigermassen nahe gekommen ist. Sieh Dir mal den Eich T-300 an (gibt es mit mehr Leistung auch als T-500, T-900 und T-1000). Hier der Link zum Manual, auf Seite 11 sieht man, dass das Teil 1 MegaOhm Eingangsimpedanz hat. Nicht perfekt, aber doch immerhin einigermassen brauchbar.

Manual: http://www.eich-amps.com/files/files/Downloads/Manual_T_3-5-9_engl.pdf
Link zu Thomann: https://www.thomann.de/de/eich_amplification_transistor_bass_topteile.html

Zumindest bei den Combos, die auf diesen Topteilen basieren, steht, dass man den Lautsprecher deaktivieren kann, also sollten die Tops das auch können. Das wäre aber ggf. nochmal in dem Manual zu erforschen oder bei Eich selbst anzufragen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
eikeibanez
eikeibanez
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.21
Registriert
23.01.07
Beiträge
44
Kekse
0
siebass
siebass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
2.913
Kekse
6.827
Aber nen Preamp brauche ich wohl immer, oder?
so ist es. und wenn schon einen externen preamp, dann würde ich tatsächlich nach einem mit symmetrischem (xlr) ausgang suchen - auch wenn das bei den kurzen leitungen unerheblich sein wird (ist 'ne marotte von mir so viel wie möglich zu symmetrieren :) ).
vorteil von dem k&k ist natürlich die interne batterie stromversorgung (leider ist aber nicht zu sehen, ob die werkzeuglos zu wechseln ist.
was bedeutet 'interner EQ'? muß man das ding aufschrauben um am eq zu schrauben? auch doof, selbst wenn man das nicht wirklich häufig macht. die piezos die ich kenne klingen ohne eq gar fürchterbar :) .
...
du kannst ja mal den hier
https://www.thomann.de/de/palmer_pocket_amp_bass.htm
ausprobieren. versuch schadet nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.916
Kekse
36.570
Ort
Oberroth
Ich vermute mal ganz stark, dass die beiden Geräte von K&K gut zusammenarbeiten. Und damit könnte man dann ohne Einschränkungen in einen normalen Bassamp oder in eine ganz normale DI-Box gehen.

Dann habe ich noch die hier gefunden: Mit zugänglichem EQ und bereits eingebauter DI-Box. Damit ist dies eigentlich die günstigere Variante: https://www.thomann.de/de/kk_pure_xlr_preamp.htm
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
siebass
siebass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
2.913
Kekse
6.827
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
eikeibanez
eikeibanez
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.21
Registriert
23.01.07
Beiträge
44
Kekse
0
die haben alle eine eingansimpedanz von 1 MOhm.
Geht das jetzt doch ohne Preamp? Ich bin etwas verwirrt jetzt.

und überhaupt, kann man nicht notfalls den Gain etwas höher drehen, oder gehe ich da jetzt zu naiv ran? Der Markbass hat doch auch schon ne Art Preamp drin.

Sorry, aber ich weiß darüber gar nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.916
Kekse
36.570
Ort
Oberroth
Die Kistchen von K&K sind PreAmps :)
Wichtig ist, dass die erste Verstärkerstufe nach dem passiven Piezo-Pickup eine hohe Eingangsimpedanz hat, mindestens 1 MOhm. Mehr wäre besser, aber egal. Diese erste Verstärkerstufe nach dem Pickup kann ein Bassamp sein, aber der muss dann eben diese hohe Eingangsimpedanz haben, was nicht alle bieten. Oder eben eins dieser Vorverstärkerchen, der bereitet das Signal dann so auf, dass man damit in einen normalen Bassamp wie den MarkBass gehen kann und/oder in ein Mischpult.
 
siebass
siebass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.21
Registriert
17.10.11
Beiträge
2.913
Kekse
6.827
die haben alle eine eingansimpedanz von 1 MOhm.
das bezog sich auf die e i n-gangsimpedanz der inzwischen vorgeschlagenen preamps. diese sollte immer höher liegen als die nennimpedanz des PickUps.
@mix4munich hatte sogar eine höhere vorgeschlagen, deswegen habe ich nachgeschaut wie hoch die der K&K preamps liegt.
einfach gain hochdrehen ist keine gute idee :) . ist die ein-gangsimpedanz des preamps zu niedrig (was bei normalem xlr der fall ist) kommt es neben einer zu hohen belastung und damit zu geringer lautstärke des PU auch zu klangeinbußen.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
was ich gerade nicht einschätzen kann ist die aussage von MarvinPickUps (siehe den link oben)
ausgangsstarke low impedance Pickupköpfe
das finde ich ist einen anruf dort wert ob diese PU direkt ohne preamp verwendbar sind. steht da zumindest.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Der Rattenfänger
Der Rattenfänger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.21
Registriert
06.01.04
Beiträge
416
Kekse
781
Ort
Bonn
Ich glaube, deine Frage bzgl. Last wurde noch nicht beantwortet. Also: Ja, geht. Der läuft auch ohne Box oder mit Master auf null. DI-Signal wird separat geregelt.

Da der Mb ein reines Transistor-Topteil ist, macht das dem auch nichts aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
eikeibanez
eikeibanez
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.21
Registriert
23.01.07
Beiträge
44
Kekse
0
So wie es aussieht, ist der Marvin Pickup wohl das entscheidene. Dieser kann direkt in einen Bassverstärker wegen der "zwei ausgangsstarken low impedance Pickupköpfe"? Wenn ja, dann würde ich vielleicht doch beim Markbass bleiben, oder den zumindest probieren.

Habe jetzt bei Marvin mal angefragt, ob man wirklich mit dem MPU-3Mini Kontrabass Pickup direkt in einen Bassamp gehen kann und welche Ausgangsimpendanz der Pickup hat. Ich halte euch auf dem Laufenden.

VG Eike
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
eikeibanez
eikeibanez
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.21
Registriert
23.01.07
Beiträge
44
Kekse
0
Ich habe jetzt eine Woche gewartet und von Marvin weder eine Mail bekommen, noch konnte ich dort jemanden erreichen. Naja dann muss ich das alles mal bestellen und probieren, hilft nichts, aber dann weiß man genau bescheid. LG Eike
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben