Marketing via I-net ... Rock-EP

von pablovschby, 28.09.06.

  1. pablovschby

    pablovschby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 28.09.06   #1
    Forum,

    was gibt es für anständige Wege, eine EP, die nur übers I-net vertrieben wird, wie

    theatre of eden pt.1 - pablo sees the stars

    übers I-net zu vertreiben?

    Klar, ich könnte SPAM-Mails verschicken, geht mir aber gegen den Strich, find ich nicht ganz ok, weil ich selber SPAM-Mails hasse.

    Wie haben das bspweise diese Band in England gemacht, die mit einem im I-net veröffentlichten mp3 schlussendlich zu einem Plattenvertrag gekommen sind? (Vlt. ist das ein Gerücht, hab sowas gehört)

    Was für Wege gibt es da,eine EP wie die obenstehende bekannt zu machen übers I-net?
    gruss&danke
    pablo
     
  2. Doppelkorn2004

    Doppelkorn2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Koblenz am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 28.09.06   #2
    Hi!

    Folgende Zeilen sind sicher kein Patentrezept, möchte aber mal aufführen, wie ich vielleicht an die Sache herangehen würde.

    Eine Marketingkampagne hat Vor- und Nachteile.

    Beide sind schnell abgezählt und sind mehr wie einleuchtend. Eine Internetpromotion kostet weniger Geld, schont die Nerven und kann mehrere Millionen Menschen in den unterschiedlichsten Ländern ansprechen.
    Nachteil jedoch ist, dass man erst einmal die geeigneten Plattformen und Medien wählen muss, um die geeignete Zielgruppe anzusprechen. Weiterer Nachteil ist, dass ein Großteil solcher Werbemails sofort gelöscht wird.
    Meiner Meinung nach sind die Vorteile aber überwiegend.

    Wie kann ich zuerst die Nachteile umgehen beziehungsweise planungstechnisch etwas ausschließen.
    Im Falle von Werbemails würde ich mir erst einmal notieren, an welche Stellen Du Deine Werbung senden kannst. In Frage kämen da zum Beispiel Live-Clubs, Kneipen, je nach Musikrichtung Restaurants, andere Bands, Labels, Musikinitiativen, Festivalseiten, Jugendhorte etc.

    Die Email muss aber emotionalisiert werden. Prägnanter Betreff und kurzer knackiger Text. Die Booker von GoingDownBelieve machen das exzellent. Diese Albenankündigungen die per Mail kommen sind wahnsinnig effektiv. Durch ein eingebundenes Bandpic und nur ein wenig Text, wird sehr viel Interesse geweckt.

    Außerdem sollte man sich überlegen für die Zeit der Werbekampagne eine zweite Internetdomain zu sichern, auf der Ihr einfach auf einer Seite Werbung für die scheibe oder für den Track macht. So könnt Ihr kurzerhand in den Gästebüchern von Bands etc. einfach den Link posten ohne groß anzuecken. Manche Bands mögen das nämlich gar nicht.

    Sucht Euch viele viele kleine Booker die Euch ein wenig unterstützen bzw. Euch einfach mit auf die Page nehmen. Die kleinen Booker sind froh eine Band mehr im Rooster zu haben und machen bissl PR für Euch...meist völlig ohne Gegenleistung. Kleine Booker haben meist einen monatlichen Userdurchlauf von 2000-5000 User pro Monat. Dies sollte man nicht verachten und man spricht Leute an, die nicht unbedingt auch auf Eurer Seite bisher surften.

    Haltet Euch mit kleinen und großen Onlinemusikmagazinen gut. News, Verlinkungen und Rezensionen sind ebenso hilfreich wie gut für die kommende Zeit.

    Außerdem ist das Thema NETWORKING nicht zu verachten. Nichts ist wichtiger als der langsame Aufbau von Kontakten. Anfänglich ist dies mühselig, nach längerem Anlaufen aber, werden Eure Kontakte Euch einfach Weiterempfehlen oder ihren Freunde Eure Page nennen. Das führt unweigerlich dazu, dass Ihr mehr Interessenten auch für Eure Musik habt.....und ganz wichtig...NETWORKING kann auch per Internet funktionieren. Dafür gibt es ja nunmal Mailproggies, ICQ und MSN. Wen dieses Thema interessiert, sollte sich einfach mal das Buch NETWORKING von Tim Templeton zulegen. Teuer ist es nicht und ist für jede Sparte praktisch und informativ.

    Außerdem ist es wichtig, dass Ihr Eure Kampagne konsequent betreibt und nicht einmalig. Ballert in Abständen ständig Eure Sachen raus...mal einen Link zu Myspace ansprechend gestaltet, Gig News etc.....das muss Serie werden.
    Generell kann man sagen, dass wenn sich jemand dreimal Eure Spams durchgelesen hat, ist dieser auch ernsthaft daran interessiert Euren Kram zu hören, zu kaufen oder was auch immer. Wiederholung bringt Verstärkung.

    Daher glaube ich auch nicht, dass man über Nacht zum Star wird. Subjektiv gesehen ist das so. Denn an einem Tag hatte man noch keinen Erfolg und am nächsten Tag hatte man den dicken Deal. Aber jede Band arbeitet erst einmal auf ihren Erfolg hin....wie ein guter Unternehmer. Denn Erfolg kommt nicht von alleine.....das ist generell bei allem was mit Geld zu tun hat.

    Seit Ihr in Foren registriert. Ändert Eure Signaturen und knallt sie mit den Links zu. Spamt in Abständen die Foren und schaut nach Leuten, die sich für Eure Sache interessieren.

    Jeder Mensch kennt durchschnittlich 298 Leute. Generell...und zitiere ich Templeton, ist es nicht wichtig die Menschen zu kennen. Sondern es ist wichtig die Menschen zu kennen, die Eure Musik zukünftig mögen werden. Denn wenn jeder Mensch 298 Leute kennt ist es doch prima, wenn Du nur 5 Leute gewinnst, die sich ernsthaft interessieren werden. Denn jeder einzelne von ihnen wird widerrum 5 Leute kennen die sich interessieren werden und Euch unterstützen.......und das kannst Du Dir beliebig ausmalen.

    "Eine Reise von 1000 Milen beginnt mit dem ersten Schritt", also legt los und macht Euch einen Plan. Setzt Euch Ziele wo Ihr in 5 Jahren stehen wollt. Menschen sind nur extrem leistungsfähig wenn sie sich Ziele gesetzt haben.

    Ich habe jetzt ziemlich viel geschwafelt und ich könnte nur so ausufern wenn es um solche Themen geht....naja....falls ich jetzt total drann vorbeigeschmirrt bin....sorry ;-)
     
  3. Doppelkorn2004

    Doppelkorn2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Koblenz am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 28.09.06   #3
    Ach übrigens.........

    Man sollte auch Freunde und Bekannte bitten, die Links in deren Email-Signatur aufzunehmen
     
  4. pablovschby

    pablovschby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 28.09.06   #4
    Ja, gut, ok, danke, Doppelkorn. Aber:

    Nun, es ist ganz einfach: Es geht nicht darum, irgendwelche Labels, Kneipen, Clubs oder dergleichen anzusprechen. Es geht auch nicht um Auftritte. Das ist ein Soloprojekt. Ich habe jetzt ne Band, da gibts auch Auftritte, aber das ist ein völlig anderes Projekt.

    Die einfache Frage ist: Was für anständige Wege gibt es, effizient Werbung zu machen via Internet??

    Wegen den SPAM-Mails: Ich hasse SPAM-Mails, wie schon oben erwähnt.
    Wegen der Signatur: Überleg dir mal, wie du dir vorkämst, wenn dich ein Kollege fragen würde, ob du nicht bitte seine Homepage in deine Mail-Signatur reinpasten könntest......... Na? Also ich käme mir das sehr bescheuert vor, tut mir leid.

    Also, bin gespannt auf weitere Vorschläge.
    gruss
     
  5. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 29.09.06   #5
    Hi pablovschby,

    wenn du weitere Wege als eMail-Spam, Foren-Spam, Signaturen-zumüllen und so weiter suchst, schau' dir das mal an, die bewerbende Seite liest sich zwar etwas reisserisch, das Produkt ist allerdings sehr hilfreich und nützlich in Punkto Internet-Marketing aber auch im Offline-Marketing.

    In den Büchern findest du als Marketing Laie viele Ideen, Links und Tips die dir sicher weiterhelfen. Aber auch wenn du dir deine Frage selbst beantworten könntest, würdes du noch eine Menge neuer und auf dein Wissen aufbauender Ideen mit brauchbaren Links, Tips und Adressen für deine Promotion finden.

    Ich hatte es es gewagt mir das Werk zu kaufen (obwohl ich bei solchen Anpreisungen immer skeptisch bin) und bin seither damit sehr zufrieden, es sind, und das sollte nicht abschrecken, insgesammt ca. 900 Seiten Ideen, Tips, Tricks, Adressen, Denkanstöße, alles in kleinen, leicht lesbaren, meist leicht und schnell umsetzbaren Einheiten geschrieben.

    Meiner Meinung nach ein tolles Nachschlagewerk für das Selbstpromotion eines Webprojektes wie das einer Bandhomepage oder in deinem Fall eines WebAlbums.

    Allerdings solltest du dir auch klar machen, dass die Bands von denen es heist, sie hätten einen Plattendeal bekommen oder sogar das "große Los" per Internet gezogen, einen mühsammen Weg hinter sich hatten als es soweit war. Geduld und Ausdauer sind dabei das wichtigste Hilfsmittel, allerdings kann dir geigenete Litteratur auf deinem Weg viele neue Türen öffenen und weitere hilfreiche Abzweigungen aufzeigen, die du dann nutzen kannst.

    lg
     
  6. Doppelkorn2004

    Doppelkorn2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Koblenz am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 29.09.06   #6
    Hallo Pablo,

    vielen Dank für Deine kritischen Anmerkungen.

    Ob es nun eine Band oder ein Solokünstler ist, dies ist doch völlig unabhängig innerhalb des Marketings. Es ändert sich doch nur die Wahl des Marketingstils.

    Wenn für Dich die "SPAM-Mails" nicht ok sind, dann ist das eben so. Allerdings sollten Deine Überlegungen auch aus Deiner eigenen Person herausgehen, denn nicht jeder in der Musikszene verabscheut solche Infos.

    Das von Silent angesprochene Werk ist wirklich prima - nur weiterzuempfehlen. Dort findest Du sicher einige weitere Anregungen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass auch hier im Board sich noch einige zu dieser Diskussione gesellen werden.

    Hinsichtlich Deiner Antwort hast du wohl etwas missverstanden. Es ist nicht zwingend die Kneipe, der Club oder das Label was der richtige Kontakt ist. Wenn Du kontaktierst ist völlig unabhängig, es sollte nur genrebezogen sein. Vielleicht aber kennt derjenige genau die richtige Zielgruppe....und Du weißt selbst, wenn man von etwas zufrieden ist oder gar begeistert,erzählt man das jedem.....

    Geh mal auf unitedpixel - Rock- und Metal-Konzertfotos
    Das ist ein Online-Musikmagazin. Dort kannst Du Dir zu einem ganz günstigen Preis - wirklich günstig - einen Bannerplatz anmieten. Die Seite hat einen recht hohen Besucherstatus....rund 20.000 im Monat..Dort erreichst Du wieder zusätzliche Leute...und wenn es was spannendes zu berichten gibt, können wir das auch in die NEws nehmen etc.

    So Grüße und bis dahin...in dem Sinn...ab in die Rinn ;-)
     
  7. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 29.09.06   #7
    geilo super Thema:

    meine Tipps:
    - richte einen Newsletter für deine Seite ein (gewollter SPAM ist guter SPAM)
    - versuche Doppelkorns Ratschläge umzusetzen, denn viel mehr hab ich dem nicht hinzuzufügen
    - versuche eine Community um dein Produkt herum aufzubauen (z.B. über Myspace: nirgendwo ist es einfacher interessierte Leute zu finden)
    - mach deine Aufnahmen bekannt, versuche so viele Leute wie möglich aus deiner Zielgruppe zu finden.
    - werde dir über deine Zielgruppe im Klaren (z.B.: ein Folk Barde wird in einem Death Metal Forum wenig Freunde finden)
    - suche deine Zielgruppe - wo informieren sich die Leute?
    - sprich die Leute an, mach sie auf deine Songs aufmerksam: beachte dabei den Leuten nicht auf die Nerven zu gehen, dass heisst jetzt aber nicht das du gar nix posten sollst.
    - halte den kontakt zu den leuten, aber das wurde oben schonmal gesagt
     
  8. Doppelkorn2004

    Doppelkorn2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Koblenz am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 29.09.06   #8
    Zion hat mich gerade da auf eine Idee gebracht.

    Es gibt unzählige Bandforen. Oben bereits habe ich schon mal gesag finde die Leute die Leute kennen, die Deine Fans kennen. Zion bestätigte dies auch nochmal.

    Kennst Du GIGDEALER.de? Meld Dich dort an, eine weitere gute Plattform, die zwar hauptsächlich zum Austausch von Gigs da ist, aber Leute die sich erst einmal Dein Profil anschauen, hören auch mit Sicherheit in Deine Musik. Man weiß nie an welche Kontakte man kommt, wenn man es nicht probiert.
     
  9. pablovschby

    pablovschby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 30.09.06   #9
    Also, Leute, danke euch vielmals.

    Das Einzige, was mich überzeugt, ist das Ausdrucken sowie Verteilen von Flyern an fremde Leute an Bahnhöfen, überall, wo ich gerade bin, persönlich. Ich hasse Newsletter, usw...

    Ich werde auch nicht in Band-Foren meine EP posten und die Leute dann fragen, was sie an meinem Sound zu kritisieren haben, nur damit ich WERBUNG gemacht habe,.... es interessiert mich doch einen Scheiss, was andere Leute denken.

    Und, sind wir mal realistisch, bekannt werde ich sowieso früher oder später in den nächsten 10 Jahren, wenn mich kein Meteorit in den Boden rammt oder mich ein Dinosaurier frisst.
    gruss&danke
    pablo
     
  10. Doppelkorn2004

    Doppelkorn2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Koblenz am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 30.09.06   #10
    Hi!

    Abschließend muss ich ja dann sagen, dass Du selbst an Deinem eigenen Thread vorbeischießt. Wenn Du Flyer verteilst hat dies nichts mehr mit I-Net Marketing zu tun. Dies ist sicherlich wenn ein Teil einer ganzen Kampagne. Aber kein entsprechendes Marketing.

    Bezüglich Deines angekündigten Weltuntergangs vielleicht folgender Link:D

    Weltuntergangstermine

    Viel Spaß :D

    ;-)
     
Die Seite wird geladen...