Marshall DSL 40 c Combo hat Aussetzer

  • Ersteller John State
  • Erstellt am
John State

John State

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.19
Registriert
07.08.17
Beiträge
40
Kekse
0
Wenn ich auf meinem Marshall spiele passiert es manchmal, dass für 1-2 Sekunden das Signal weg ist. Sehr selten ist es sogar ganz weg obwohl der On Schalter leuchtet, dann muss ich den Amp komplett ausmachen ( nicht nur Stand by) und wieder anschalten damit er wieder funzt. Der Techniker konnte keinen Fehler finden. Hat jemand ne Idee?

Gruß Hans
 
knybbis

knybbis

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
22.05.06
Beiträge
212
Kekse
198
Ort
München
:weird:
 

Anhänge

  • 2-683x1024.jpg
    2-683x1024.jpg
    74,9 KB · Aufrufe: 161
John State

John State

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.19
Registriert
07.08.17
Beiträge
40
Kekse
0
Ja lustig
 
Luckie

Luckie

R.I.P.
Zuletzt hier
14.04.20
Registriert
10.04.12
Beiträge
2.248
Kekse
7.467
Ort
Kassel
Nun ja, wenn der Techniker vor Ort mit dem Gerät vor sich nichts finden kann, wie sollen wir per Ferndiagnose nur mit den Infos "geht nicht" helfen können?

Was hat der Techniker alles gemacht/geprüft? Da könnte dem ein oder anderen noch was einfallen, was der Techniker eventuell vergessen hat.
Was war das für ein Techniker? Eventuell noch mal einen anderen drüber gucken lassen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
John State

John State

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.19
Registriert
07.08.17
Beiträge
40
Kekse
0
Ich habe die Hoffnung, dass jemand dieses Problem kennt. Das es sonst schwierig ist, dass ist mir bewusst. Nun ja der hatte ihn ganz auf und hat alles durchgemessen. Hat ihn auch 12 Stunden durchlaufen lassen. Er meinte beim Abholen, dass es manchmal auch die FX Lopo Buchsen sind die Probleme verursachen, von jemand anderem habe ich den Tip, dass der Reverb an dem DSL ne Schwachstelle ist, der solche Sachen auslösen kann...
 
John State

John State

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.19
Registriert
07.08.17
Beiträge
40
Kekse
0
Ne, fand ich im Nachinein auch seltsam. Aber der Amb hat auch Aussetzer wenn ich den FX nicht in Benutzung habe. Dann kann es doch daran eigentlich nicht liegen...
 
John State

John State

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.19
Registriert
07.08.17
Beiträge
40
Kekse
0
Ok. Bringt es was ein Patchkabel in FX in und out zu stöpseln, um dann zu beobachten ob er dann nicht mehr ausfällt oder muss man da zwingen Effekte zwischen haben?
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Aber ist eigentlich Quatsch, weil ich erinnere mich das er mit Benutzung und ohne Benutzung des FX Loops Ausfälle hatte.....
 
Rostl

Rostl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.166
Kekse
18.911
Ort
Schleswig-Holstein
es kann auch eine schlechte Lötstelle sein, schwer zu sagen als Ferndiagnose
Zeitweilige Aussetzer sind schlecht zu finden
 
J

JoshOcean

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Registriert
16.11.13
Beiträge
172
Kekse
721
Ok. Bringt es was ein Patchkabel in FX in und out zu stöpseln, um dann zu beobachten ob er dann nicht mehr ausfällt oder muss man da zwingen Effekte zwischen haben?

Probier das mal. Auch wenn es schon mal mit Kabeln im Loop ausgefallen ist, könnte es sein das es dann deutlich seltener wird, was auf die Schaltbuchsen des Loops hindeuten würde.
 
C_Lenny

C_Lenny

Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
03.06.06
Beiträge
19.174
Kekse
167.881
Ort
Zentrales Münsterland
daran eigentlich nicht liegen..
Hmmm, wir hatten hier vor nicht allzu langer Zeit eine ähnliche, wenn auch viel detalliertere, Problemschilderung an einem DSL40. Da lag es letztlich an einer k.O.-Lötstelle an der Lautsprechermembran. Hier ist zwar von "z.T." oder auch mal "durchgehend laufendem Combo (Dauertest bei Deinem Techniker)" die Rede, aber dabei könnte es sich ja auch u.U. um eine sich anbahnende Auflösung der Lötstelle handeln ("Wackelkontakt"). Das Aus- und Wiedereinschalten des Amps ("Einschaltknacks") könnte dabei jeweils für ein wieder vorübergehendes Funktionieren sorgen.

Zitate aus o.g. Thread:
...der DSL 40 gibt keinen Mucks von sich...Er läßt sich ganz normal einschalten, und die LED´s am Frontpaneel leuchten, wie sie sollen.
Natürlich habe ich ersteinmal ein anderes Instrumentenkabel probiert, und die Gitarre überprüft...Dann habe ich auf der Rückseite des DSL 40 den "FX Loop"-Schalter ein- und ausgeschaltet, ohne Änderung...Dann schloß ich die Gitarre direkt an "Effekt return" an, und noch immer bleibt der Amp stumm...Nur als ich auf den "Ultra Gain"-Kanal umschaltete und den Volume-Poti bis zum Anschlag aufdrehte, war ein ganz leiser Ton vernehmbar.
das Problem ist nun behoben: Ein Kabel direkt an der Lautsprechermembran hatte sich gelöst, welches dann einfach wieder angelötet wurde...Also alles wieder gut..
Vielleicht hilft's ja zumindest bei weiterer Eingrenzung der Ursache ;).

LG Lenny
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
käptnc

käptnc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
10.11.16
Beiträge
770
Kekse
2.175
Hallo Hans
Ich würde auch auf mechanisch/thermisch belastete Lötstellen/Kontakte tippen (Trafos, Buchsen, Schalter, Sockel etc.) Bei meinem Verstärker (H+K thirty, Transistor) hatte ich die gleichen Symptome bei mir wars der Netzschalter den ich dann auf einfach auf Verdacht ausgetauscht habe. Hat anscheinend nicht immer sauberen Kontakt gehabt obwohl die Power-LED an war, war auch eine billige Ausführung.

Viel Erfolg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
revolverband

revolverband

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.067
Kekse
5.870
Ort
München
Ne, fand ich im Nachinein auch seltsam. Aber der Amb hat auch Aussetzer wenn ich den FX nicht in Benutzung habe. Dann kann es doch daran eigentlich nicht liegen...

Bei meinem DSL hat der FX Loop ne Macke - irgendwann ging er mal gar nicht mehr. Also der Amp. Ich hatte oft den Loop ausgeschaltet, wenn eh nichts drin hing, und wieder ein, wenn z.B. ein Delay im Loop war. Ohne Kabel in beiden Buchsen blieb der DSL irgendwann in jeder Schalterstellung stumm. Ich habe bestimmt zehnmal Kabel rein und wieder aus gesteckt, außerdem den Schalter zwanzig mal oder mehr betätigt. Dann ging er wieder.
Den Schalter benutze ich jetzt nicht mehr, FX Loop bleibt an, und auch wenn nichts im Loop hängt funktioniert alles wie es soll - seit zwei Jahren, bis zum heutigen Tage :)
 
Bowhunter

Bowhunter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
09.03.16
Beiträge
583
Kekse
1.178
Ich hatte mal das Problem mit dem besagten Amp, bzw. damals war es ein JCM2000-DSL401
Nachdem die Jungs aus der Werkstatt beim T. den Fehler nicht gefunden, und deswegen mir alle (!!!) Röhren ausgetauscht und alle Lötpunkte auf der Platine nachgelötet haben hat es sich herausgestellt, dass die Ursache lediglich ein Wackler an der Input-Buchse war. War trotzdem eine teure Erfahrung.
 
John State

John State

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.19
Registriert
07.08.17
Beiträge
40
Kekse
0
Vielen Dank, denke das sind brauchbare Tips! Werde den Techniker mal kontaktieren und ihm die genannten Möglichkeiten benennen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben