Marshall MB15 Erfahrung ?

von T.Kuhn, 23.06.18.

  1. T.Kuhn

    T.Kuhn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.17
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.06.18   #1
    Hi, ich bin grade auf der Suche nach einem kleinen Verstärker für zu Hause.
    Soll nur zum üben und für gelegentliche Jam Session genutzt werden. Bin auf den Marshall MB15 gestoßen, finde dazu aber nirgends irgendwelche hilfreichen Berichte. Also was denkt ihr über den MB15 ? Lohnt sich die Anschaffung ?

    Danke
     
  2. Johnny-F

    Johnny-F Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    7.06.19
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    608
    Erstellt: 24.06.18   #2
    Ich weiß ja nicht, was genau du dir unter "Jam Session" vorstellst, aber ich habe starke Zweifel, ob ein 15Watt Amp gegen ein Schlagzeug ankommt...
     
  3. T.Kuhn

    T.Kuhn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.17
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.06.18   #3
    Sieht bei uns in der WG so aus : E-Gitarre, E-Bass und Cajon (unverstärkt)

    VG
     
  4. Linger

    Linger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.13
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    254
    Erstellt: 12.10.18   #4
    Hey,

    ich bin grad über den Thread gestolpert und hab gemeint, vlt. ließt du das ja noch. Hab selber den kleinen Marshall und fand ihn im Vergleich zu anderen Kistchen in der Preisklasse (vor einigen Jahren allerdings) vom Klang sehr gut. Gibt sicher bessere Winzlinge, aber uU auch teurer, auch für kleine Combos kann man ganz gut hinlegen. Es gibt hier so einen Thread extra für kleine Combos, lohnt sich, da mal reinzuschauen.

    Vom Sound fand ich ihn aber gut, bisschen flexibler ist er auch (wobei ich eigtl. nur den Classic Kanal spiele) und wichtig weil du ja danach gefragt hast: Die Sau rauslassen geht nicht, aber Cajon und Gitarre ist auch mit meinem outputschwächeren Harley Benton kein Problem. Klarerweise sollte die Gitarre nicht übertreiben, aber in der passenden Lautstärke (die ich bei diesem "Setup" vermute) haut das hin. Sollte aber mit ähnlichen Combomodellen auch werken - solang du nicht wirklich in die Winzlingskiste, also Modelle für reinen Schlafzimmerbetrieb (oft mit Batterien und meistens in Plastik wie das kleine Ding von Vox zB), greifst, aber hier hilft Hausverstand.

    LG
     
Die Seite wird geladen...

mapping