Marshall MG100 DFX TOPTEIL

von Markus Gore, 24.09.06.

  1. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 24.09.06   #1
    Hi , ich habe das Marshall MG100 DFX TOPTEIL und dazu ne Marshall Valvestete box . ich habe das problem das mir der verstärtker alle anderen instrumente wegdröhnt durch den ungeheuren bass / druck . die box verstärkt dies noch mehr weil sie noch besser für bässe ist .
    Ist das normal ? ich kann den bass auf recht wenig stellen und der drönt mir beim abdämpfen immernoch alles weg aber dann klingt der rest nicht mehr bassig genug , ALSO nur die E und A saite haut mir alles weg , was kann ich tun ? ist das bei euch auch so ?

    muss dazu sagen das ist im overdriuve 2 channel noch extremer also im overdrive 1 channel . und wenn ich meinen jackhammer zusammen mit dem cleanchannel nutzte isses NOCH extremer , ich kann den bass raushauen und der dröhnt immernoch wie sau , das versaut aber den sound wens raus ist . mhh hilfe ?!
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 24.09.06   #2
    tjoa ne möglichkeit gibts schon, nen anderen verstärker kaufen *lol*

    neee mal ernst beiseite...
    hast du evtl. die möglichkeit das topteil mal an ner anderen box zu testen?
    ich hatte das top ja auch mal ne zeitlang an ner behringer 412er und die ist ja eigentlich sehr basslastig,
    trotzdem hatte ich dieses problem nie...
    ansonsten hilft wirklich nur den gesamten EQ auf null und langsam vorarbeiten, viel mitten verwenden und auch den shape-regler dabei nicht ausser acht lassen.
    auch mal andere kabel von amp zur box, anderes gitarrenkabel blablabla...
    einfach mal alles vergleichen und rumprobieren.

    der amp mag zwar alleine deine soundvorstellungen erfüllen, aber im bandkontext klingts immer noch anders, vielleicht lässt sich durch ne andere EQ-Einstellung n kompromiß zwischen deinem sound und nem verträglichen bandgefüge finden.

    ansonsten was spielst du für ne gitarre, vllt hat die ja auch nen gewissen mitwirkungsgrad.
    ich bin der meinung dass der sound eh ein ergebnis von allen beteiligten komponenten ist, und die tonabnehmer der gitarre sind da ja kein unwesentlicher teil...

    check it out
     
  3. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 24.09.06   #3
    beim mg100 verändert der EQ leider nicht sehr viel
    der gitarrist meiner alten band hat den


    vllt. nen tret-equlizer
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 24.09.06   #4
    Wo steht denn die Box im Raum? Wenn sie in einer Ecke steht, könnte das das Problem sein. Wände und Ecken verstärken nämlich die Bassfrequenzen stark. Versuch mal, die Box möglichst weit von allen Wänden weg zu stellen.
     
  5. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 24.09.06   #5
    Wenn die Box auf dem Boden steht, dann stell sie mal auf nen kleinen Tisch oder Stuhl oder was auch immer. Wichtig ist, dass die Kontaktfläche zwischen Box und Boden geringer wird. Die Box gibt die ihre Schwingung nämlich an den Boden ab und der vibriert dann mit (vor allem in den tiefen Frequenzen). Kleinere Fläche->weniger Schwingungen werden übertragen, dann wummert's nicht mehr ganz so krass. Wenn du Rollen für die Box hast dürfte das auch schon reichen.
    Viel Erfolg.

    MfG
     
  6. Markus Gore

    Markus Gore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 25.09.06   #6
    Also mal zu dur pat.lane , ich hab ne epiphone les paul mit seymour duncan alnico pro 2 humbuckern , das mit dem equalizer funktioniert aber nicht so perfekt , ich ´kann zum beispiel meine eigentliochen einstellungen lassen ( ich hab auch net viel contour drin ) und den bass ganz rausdrehen , bei dem amp bringt das net viel , die abgedämpften bass-saiten dröhnen echt alles weg .
    Auch draussen , haben letztens aufm ´18ten geburtstag gezockt mit der band , da issen auch so , nicht mehr ganz so extrem aber drönt auch noch ordendlich , auf jedenfall zuviel meiner meinung .

    Ich denke das kann man uahcn icht beheben man kann nur bass was rausknallen contour auch und dafü mehr mitten reinhauen . das bringt was , aber mein lieblingssound geht natürlich verloren und es klingt dann recht nach AC/DC und nicht mehr nach Guns N Roses ( das ist mein lieblings-sound , der slash sound ;D )
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 25.09.06   #7
    haste das top schon mal mit ner anderen gitarre angespielt? wars da genauso?
    tjoa wie gesagt der bässe und höhen rein-mitten raus sound klingt auch ganz geil
    aber ist halt absolut nicht bandtauglich (ausser man ist deathmosher oder so)
    von daher hilfts halt nur in den sauren apfel zu beissen und den mitten eine daseins-berechtigung zu geben, oder du musst dich wohl oder übel nach nem anderen amp umsehen (und das ist ja bekanntermaßen ne kostenfrage):D
     
  8. Markus Gore

    Markus Gore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 26.09.06   #8
    wie gesagt ich werd mal mehr mitten reinhauen , bässe was raus , das werd ich aber mit meinem meinem equalizer machen , das geht besser als mit den reglern an dem ding , ist einfach viel feiner und funktioniert prächtig , klingt aber auch ganz fett damit . bandtauglichkeit geht vor , ganz klar ... ich meijne was bringt es wenn man nicht gehört wird wenn zu wenig mitten , und man trotzdem alles wegdröhnt wegen den bässen ?! :) vielen dank
     
Die Seite wird geladen...

mapping