Marshall Valvestate 8040 Lautstärkeschwankungen

booga
booga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.11
Registriert
24.02.09
Beiträge
31
Kekse
0
Hallo, ich habe mir gerade diesen Amp gekauft, und er hat folgendes Problem: Lautstärkeschwankungen auf beiden Kanälen Clean/Boost!!! Woran kann das liegen, wenn euch dieses Problem bekannt ist, gebt mir bitte Tipps!

vielen Dank:eek:
 
Eigenschaft
 
K
kalle-uwe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
296
Kekse
110
Evtl. sind die Buchsen verdreckt, zum reinigen einfach mal Kontaktspray benutzen und einen Stecker mehrmals rein- und rausziehen.
 
spikke
spikke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
21.12.04
Beiträge
1.103
Kekse
6.711
Ort
Muenchen
moin,
die alten valvestate sind bekannt dafuer dass ihre potis und buchsen irgendwann mal ausgetauscht werden muessen. pruef mal ob das mit den potis zusammen haengt.
kann man aber mit etwas loeterfahrung selber machen. ich hab bei meinem einfach eine buchse vom effektweg mit der inputbuchse getauscht, da ich den nie benutzt habe.
bei den potis musst du nur auf die werte achte und sie mit den entsprechenden austauschen.
gruss david
 
S
Supermichi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.11
Registriert
17.03.09
Beiträge
123
Kekse
14
Hallo, ich habe mir gerade diesen Amp gekauft, und er hat folgendes Problem: Lautstärkeschwankungen auf beiden Kanälen Clean/Boost!!! Woran kann das liegen, wenn euch dieses Problem bekannt ist, gebt mir bitte Tipps!

vielen Dank:eek:

Hallo,

hast Du Deinen Thread schon in einem anderen Forum gepostet? Hab ihn bisher nicht gefunden. Hab nömlich das gleiche Problem im Boost Channel. Meiner ist schon 15 Jahre alt (hab 9 Jahre nicht drauf gespielt) und will ihn wieder in Betrieb nehmen. Wollte die schon ewig vorhandenen Schwankungen jetzt beheben. Poti muss ich fast alle tauschen, weil die hinüber sind und überleg mir, ob ich wegen den Lautstärkeschwankungen die Röhre tauschen sollte.

Gruß
 
Y
yzrmn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
11.05.08
Beiträge
1.000
Kekse
1.339
Nen Bandkollege hat in etwa dieselben Probleme mit seinem Valvestate 8200
Auch Wackler an den Potis usw...

Kann das mit der Lautstärkeschwankung evt. auch an kaputten Kondensatoren liegen (mal ganz naiv gefragt?)
 
S
Supermichi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.11
Registriert
17.03.09
Beiträge
123
Kekse
14
Nen Bandkollege hat in etwa dieselben Probleme mit seinem Valvestate 8200
Auch Wackler an den Potis usw...

Kann das mit der Lautstärkeschwankung evt. auch an kaputten Kondensatoren liegen (mal ganz naiv gefragt?)

Ist auch möglich. Hab schon davon gehört, dass Kondensatoren austrocknen können und dann gar nichts mehr geht. Kosten nur ein paar Euro. Wollt demnächst bei Tubetown die Potis und eventuell eine neue Röhre kaufen. Werd da mal Nachfragen, ob sich einer damit auskennt.
 
S
Supermichi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.11
Registriert
17.03.09
Beiträge
123
Kekse
14
Weiss übrigens jemand, ob der Gain Poti 100K ((3AA)=>würd mich auch interessieren, was diese Bezeichnung unterhalb des Widerstandes bedeutet) vom Normal Channel vom Marshall 8040 linear oder log ist? Sieht bei mir nach B (also log) aus, aber kanns nicht mehr entziffern. Ich denk mal log, weil der Volumenpoti vom Boostchannel auch B 100K ist. Kann man für die ECC83 Röhre jede dieser Kategorie verwenden, oder muss ich dabei etwas beachten?
 
S
Supermichi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.11
Registriert
17.03.09
Beiträge
123
Kekse
14
Nen Bandkollege hat in etwa dieselben Probleme mit seinem Valvestate 8200
Auch Wackler an den Potis usw...

Kann das mit der Lautstärkeschwankung evt. auch an kaputten Kondensatoren liegen (mal ganz naiv gefragt?)

So, hab mal nachgefragt. Wenn der Sound bei der Schwankung dünner wird, ist es meist der Klinkeneingang. Kontakte nachbiegen und wieder einbauen.
 
D
droßelbacke
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.13
Registriert
25.05.09
Beiträge
18
Kekse
4
Dieses uralte Valvestate-Problem ist meistens ein Wackelkontakt an der Preamp-Out-Buxe; ein Kabel von hier zum Poweramp-In stecken und der 8040 sollte sich wieder normal verhalten. Meiner (gebraucht gekauft) hatte das ganz zu Anfang (stand wohl längere Zeit beim Händler), ich hab' dann einen krätigen Strahl Kontaktspray direkt in die Buxe gepfiffen und den Stecker ein paarmal rein- & raus getan, seitdem läuft er ohne Probleme, trotzdem hab' ich vorsichtshalber immer ein Patchkabel hinten drin liegen.
 
Zor8
Zor8
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.15
Registriert
27.05.06
Beiträge
983
Kekse
1.037
Die Dinger haben meist Potiprobleme....
Aufmachen und ordentlich Kontaktspray rein.
 
S
Supermichi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.11
Registriert
17.03.09
Beiträge
123
Kekse
14
Hab die Kontakte (Line In Buchse) nachgebogen. Jetzt sind die Lautstärkeschwankungen weg.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben