Martin Magnum 2000 sifft den ganzen Boden voll

von TiGu !!!, 12.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    2.01.17
    Beiträge:
    834
    Ort:
    Gleidingen
    Kekse:
    144
    Erstellt: 12.10.08   #1
    Heyho

    Ich habe eine Martin Mag 2000 Nebelmaschine und muss bei jedem Einsatz immer den Bereich um die Maschiene mit plastikfolie abkleben, weil sonst der ganze fußboden versaut wird. Irgendwie Ölig ... ist die Maschine zu alt oder gar kaputt ? Sie ist wirklich ziiemlich abgerockt ... kann man da was machen ?

    LG TiGu
     
  2. DJ-Jan

    DJ-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    11.03.20
    Beiträge:
    681
    Kekse:
    368
    Erstellt: 12.10.08   #2
    hey!

    Nebel setzt sich immer etwas ab.

    Allerdings nicht so extrem wie von dir beschrieben. Eventuell könnte es möglich sein, dass der Heizblock der Maschine das Fluid nicht mehr hoch genug erhitzt und das Fluid dadurch zu schnell wieder abkühlt und sich auf den Boden niederschlägt.

    Wieviel Abstand lässt du denn immer zum Fogger ?

    Da die 2000der auch nicht gerade die kleinste Nebelmaschine ist, ist es eigentlich auch normal, dass sich ein bisschen Nebel auf dem Boden niederschlägt, vorallem in kleinen Räumen.

    Ansonsten könnte eventuell auch mal Nebelmaschinen Reiniger helfen um die Leitungen mal wieder frei zu machen...


    MfG DJ-Jan
     
  3. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    2.01.17
    Beiträge:
    834
    Ort:
    Gleidingen
    Kekse:
    144
    Erstellt: 13.10.08   #3
    naja der Abstand zu anderen gegenständen (im Ausstoßbereich) lag bei etwa 3-4 meter. Hinter und neben der Maschine waren 2 Stative und ein Tisch. Der Heizblock bei dieser Maschine wurde einmal ersetzt, weil jemand einmal meinte man könne Nebel ja auch mit Flüssigseife erzeugen ....

    Reiniger klingt doch schonmal gut, was kostet der denn ? Und hat er am Ende auch die gewünschte Wikrung ?

    Dazu sei gesagt, die Maschine ist nur eine Leihgabe von einem Kumpel, also wenn am Ende gar nichts mehr geht, dann kaufe ich mir einfach eine Eigenen (einfach ... ^^ ja wenns Geld dawäre)

    Aber ich kümmere mich halt mit um seinen Geräte Park, weil mein Kumpel schon jenseits der 60 ist und da das alles nicht mehr so einfach fällt.

    LG TiGu
     
  4. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 13.10.08   #4
    Evtl. mal nach der am Thermostat eingestellten Verdampfertemperatur schauen. Wenn die zu niedrig ist, dann wird das Fluid nicht optimal verdampft und kommt im flüssigen Zustand aus der Maschine. Es kann schon mal vorkommen, daß sich der Geber am Thermostat bei häufigem Transport von selbst verstellt.
     
  5. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    2.01.17
    Beiträge:
    834
    Ort:
    Gleidingen
    Kekse:
    144
    Erstellt: 13.10.08   #5
    Hey das klingt doch gut. Wie komme ich denn an diesen Regler ran ? Kann ich das selber machen ?

    anbei ein Bild der "betagten" Maschine.

    LG TiGu
     

    Anhänge:

  6. DJ-Jan

    DJ-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    11.03.20
    Beiträge:
    681
    Kekse:
    368
    Erstellt: 13.10.08   #6
    die sieht aber wirklich sehr mitgenommen aus..

    also wie gesagt am besten mal den Heizblock überprüfen.

    Und das mit dem Nebelmaschinen Reiniger hat eher weniger was damit zu tun, sollte aber nach längerer benutzung durch jede Maschine mal durchgeblasen werden.

    Siehe zB. Klick
     
  7. Marshall Veranst

    Marshall Veranst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Weidhausen b. Coburg
    Kekse:
    85
    Erstellt: 13.10.08   #7
    So ein Tipp der sich bewährt hat die Maschine mal ohne Gehäusedeckel laufen lassen um nachzusehen ob alles Dicht ist! Denn es ist auch möglich das irgendwo ich Leck ist :D;)!

    Mit freundlichen Grüßen

    Sound`N`Light Marshall Veranstaltungstechnik
     
  8. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 13.10.08   #8
    Wenn Du dich mit E-Technik auskennst, ist das eigentlich kein Problem. Normalerweise sollte ein Temperaturfühler am Heizblock angebracht sein, von dem ein dünner Draht weggeht. Der geht in ein kleines Kästchen mit einer Einstellschraube oder einer kurzen Welle zum dran drehen rein. Wenn Du aber nicht wirklich weist, was Du wo machen musst, dann lass bitte die Finger davon.
    Der Tip mit dem Aufschrauben beim Betrieb ist allerdings auch nicht verkehrt. Oft hat sich eine Verschraubung gelöst und ist undicht.
     
  9. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    2.01.17
    Beiträge:
    834
    Ort:
    Gleidingen
    Kekse:
    144
    Erstellt: 13.10.08   #9
    na wunderbar, dann werde ich mir das maschinchen demnächst mal vorknöpfen - wenn unsere wohnzimmermöbel wieder da sind, wo sie hingehören, und das ist nicht in der garage =D
     
  10. silvstar

    silvstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    29.12.10
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    138
    Erstellt: 14.10.08   #10
    und immer dran denken: ist der gehäusedeckel offen, besteht stromschlag gefahr, also immer ganz vorsichtig!
     
  11. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    2.01.17
    Beiträge:
    834
    Ort:
    Gleidingen
    Kekse:
    144
    Erstellt: 14.10.08   #11
    Danke für den Hinweiß - Ich mache seid dem 4.8. eine Ausbildung als Elektroniker, Fachrichtung Energie und Gebäudetechnik, das sagen mir meine Vorgesetzten auch immer :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping